13.09.06 10:43 Uhr
 11.375
 

Beim Microsoft-Update KB920958 gehen Daten verloren

Wer auf seinem PC komprimierte Dateien hat, die über vier KByte groß sind, und sich das Microsoft-Update KB920958 für Windows 2000 installiert, verliert Daten. So berichten diverse User.

Den Datenverlust erkennt man allerdings nicht sofort, weil es beim Caching zu einer Verzögerung kommt. Es dauert daher eine Weile bis der Fehler auftritt. Mit chkdsk [Laufwerk] /f kann man ihn sofort erkennen und einen Neustart durchführen.

Wer keine Informationen verlieren möchte, sollte vorher die Kompression deaktivieren oder das Update wieder vom PC entfernen. Microsoft kümmert sich bereits um das Problem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Update, Daten
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 11:27 Uhr von Manueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wie man es nimmt wer weis was mit den anderen updates war, ob da nicht auch schon was gefehlt hat
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:19 Uhr von floutsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Komprimierte Daten" hab ich jede Menge - zip und rar. Ist natürlich toll, wenn das so da steht (ist aber in der Quelle auch nicht genauer). Ich vermute mal, die meinen die Kompression auf Filesystemebene von Windows selbst :) <spott>Oder etwa jpeg, mpeg & Co.?</spott>
Alles in allem frage ich mich be sowas dann immer doch, ob die automatischen Updates die Sicherheit denn wirklich "erhöhen" :-D
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:35 Uhr von oldboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatte das Problem auch mal, mit meinem alten Windows PC. Sehr angenehm wenn ein Update Systemdateien frisst... War auch einer der Gründe mir nen Mac zu kaufen :)
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:26 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also nach dem was wir inner schule in informatik: lernen, ist Windows ein dermaßen instabiles System, das dürfte eigentlich gar nicht mehr verkauft werden. Tja, aber solange Marktanteile mehr den Verkauf dominieren als echte Effizienz, werden wohl Flickschustereilösungen an der Tagesordnung sein.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:49 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
polemikado: vergiß die Schule ... veraltete Unterlagen und Lehrer die keine Ahnung haben.

Ich habe damals eine 3 in Informatik bekommen mit der Begründung ich könnte ja nichts dazulernen. Der Stoff war alt und der Lehrer hatte keine Ahnung. Mittlerweile hat mich dieselbe Schule beauftragt diverse Programme zu programmieren für einige Prozessabläufe.
Selbst die eine Informatik-Lehrerin hat zugegeben nicht wirklich Ahnung davon zu haben... so viel dazu. Wir reden hier von einem Gymnasium... das ist ja der eigentliche Hammer.

Wie auch immer ... ich habe auch schon genug Systeme unter meinen Fingern gehabt und Windows XP ist stabil... Vorraussetzung man kann damit umgehen und man weiß was man tut. 99% aller Fehler sind einfach Benutzerfehler und die gibt keiner gerne zu.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:53 Uhr von Burner2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wisst ihr was Wenn Ihr doch eh alle auf Windows rumhackt, das wechselt doch alle zu Linux. Dann werden sich die Virenschreiber halt auf Linux einstellen und dann bleibt MS davon verschont. Ich hab Win XP und mein System ist keines wegs instabil. Es läuft jetzt seit nem Jahr (bis auf gelegentliche Neustarts wegen Installationen) durch, weil mein PC immer an ist. Ich weis garnet was Ihr immer alle habt.
Kommentar ansehen
13.09.2006 14:36 Uhr von SittyFfm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windows 2000 ! Das Microsoft-Update KB920958 für Windows 2000 .... bla bla bla Noch Fragen!?
Kommentar ansehen
13.09.2006 14:59 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
XP sicheres Betriebssystem ? Nö, nicht wirklich...

( Ausgenommen man verzichtet auf das I-net, dann passt es )

Erst mit SP1+2 kann man sich ins Inet trauen.
Das XP ein aufgeblasenes NT ist hat sich mittlerweile schon rumgesprochen, ebenso die nicht DOS-freiheit.
( Denke ich zumindest ! )

Sicher ist auch Windows 98, man muß da halt auf einige annehmlichkeiten verzichten - aber W98SR2 auf nem 2,8 G - Rechner mit 512kRam und 128k Grafikkarte fetzt schon...
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:39 Uhr von snow_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UPS - nicht einfach jeden Patch installieren: Na das ist ja ein Hammer,da denkt man, daß sein System nach der Nachbesserung einen Fehler weniger habe,aber nein da gehen Daten fliegen.Also immer erst mal abwarten ob das Update/der Patch nicht mal wieder gewisse Risiken und Nebenwirkungen haben.
Es kam ja nicht zum ersten Mal vor das anschließend ein System schlechter als vorher war.Solche und ähnliche Effekte hat es schon früher öfters gegeben und nicht nur bei W2K.Dürfte nur bei einem sooooooo großen Weltkonzern halt einfach nicht (mehr) vorkommen.
Kommentar ansehen
13.09.2006 16:16 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Win2k? Support? Dachte der Update-Support für Win2000 wäre
eingestellt worden?

Wie dem auch sei, Fehler passieren.
Aber immer wieder geil wie auf Windows rumgehackt wird.
Windows ist doof, ihr werdet gezwungen es zu benutzen,
Linux ist Gott in Dosen... blabla, was ne scheiße... *rolleyes*
Kommentar ansehen
13.09.2006 17:09 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: Microsoft wird echt immer lächerlicher die bekommen echt nix mehr gebacken sieht man ja jetzt an Vista ey die sollten sich langsam ma zusammenreizen
Kommentar ansehen
13.09.2006 17:17 Uhr von kawas600er
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne Windows würden heute die meisten Leute gar keinen Pc benutzen können bzw. gar einen Zuhause haben.
Mein Windows 2000 prof rennt schon seit Jahren (4!)ohne Probleme oder Neuinstallation.
Kommentar ansehen
13.09.2006 17:34 Uhr von kasti1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm... also was wir in solchen sachen in da schule lernen ist müll ohne ende... und unsere zwei lehrer, die meinen, daass sie die größten götter an der schule sind und ... windows ist das beste.syndrom haben.... ;) also an sich nervt mich an xp etz nur die scheiß updates weil nachher noch weniger funzt als nacher(wo ich aba am meisten schuld habe.... jaja.... ich tu die ganze zeit irgendwelche sachen am pc machen und des ganze system zichtausendmal schrotten ;) )... also ich muss shcon neuinstalliern.. aba nur wiel ich ja des system geschrottet habe... und was ich gestern erlkebt war war lustich... MEIN pc sagt MIR dass ich NICHT DIE RECHTE dazu hab des zu installiern und dass ich mich als systemadmin anmelden soll obwohl ich als administrator und nich als heinzketchup oda so angemeldet war *fg*....

und einer unserer "götterlehrer" hatt des hier gmacht und ist ganz ganz stolz drauf und tut als ob er ahnung hätte..
http://www.altmuehlnet.de/~wg/
und dafür hat er wochen gebraucht.........
und ich hab vorgestern für mei klasse(neues schuljahr) etz mal angefangen, die klassenhomepage zu machen...
http://klasse-wg.de.vu
muhaha... und was schaut besser aus ;) *g*
Kommentar ansehen
13.09.2006 19:55 Uhr von Zeroblack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kasti: Du hörst dich an wie ein Zwölfjähriger, echt zum weglachen! Achja und deine Page ist ja mal hammerlangsam und anmelden kann sich auch keiner!
Kommentar ansehen
13.09.2006 20:59 Uhr von a2p
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann waren wieder wir schuld :o: oO Microsoft hat mal wieder ein Eigentor geschossen Oo
Und da soll sich noch mal jemand über Linux-User beschweren, die Sätze wie "Lasst die Finger von Windows, des is eh voll fürn A***h". kann ich verstehen. Ich will nicht wissen, wie lange sich Microsoft für die Verbesserung Zeit nimmt. Bei Linux jedenfalls wäre das Problem gleich 2 Tage später gelöst.

schade nur, dass gerade win2k davon betroffen ist, weil das ja das bisher beste und zuverlässigste windows ist (oder zumindest mal war :o)
Kommentar ansehen
13.09.2006 21:11 Uhr von harhaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kasti: Also die HP des Lehrers funktioniert wenigstens...
Kommentar ansehen
13.09.2006 21:21 Uhr von Ba-Seele
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ polemikado: genau meine meinung! wer mit windows allzuoft probleme hat ist einfach zu dämlich es zu benutzen.
Kommentar ansehen
13.09.2006 23:27 Uhr von andiaushessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das andauernd neue patches für windows rauskommen ist ja inzwischen nichts neues mehr, aber das die jetzt schon anfangen daten zu löschen...
aber diese flickerei an den eh sehr anfälligen systemen ist sowieso....
und ich glaube nicht wirklich, dass die user schuld sind, dass windows oft nicht richtig läuft. bisher hatten alle windows-versionen entsprechende fehler und sicherheitslücken - und bei linux, oder für den firefox wurden diese sehr schnell gepatcht, bei windows und dem internet explorer??? ziemlicher unterschied, wenn man mal die statistiken von beiden gesehen hat.
und die tatsache, dass firefox und linux kostenlos benutzt werden können kommt da noch mal erschwerend für windows hinzu!
Kommentar ansehen
14.09.2006 09:10 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Sicherheit: Windows XP ist ohne SP1+SP2 nicht sicher?

Dann frage ich mich ernsthaft wie ich die letzten 3-4 Jahre mit meinem neuen System und Internet ohne Viren ausgekommen bin.

Liegt wohl daran das ich weiß woher die Viren kommen, ich keinen Mist öffne, nicht auf Virenschleuder Seiten im Internet gehe und die richtigen Programme habe.

Erst letzt hatte ich wieder einen Kundenrechner mit 66 Viren und 123 Spyware Dateien. Warum? Der Kunde war sonstwo im Internet unterwegs und er hatte kein Antivirus drauf.

Nicht an allem ist Windows schuld... seit ich 6 Jahre alt bin hatte ich den ersten "PC" und seitdem gerade mal einen Virus gehabt in ca. 20 Jahren. Und der nur aus Blödheit, weil man mit 12 halt mal ein Spiel vom Freund ausleiht und ein Virus drauf war. Dann macht man sich eben schlau und seitdem hatte ich 0 Viren und Standard Spyware Alexa drauf :) Aber die lässt sich bei der Installation ja kaum vermeiden, aber auch wieder entfernen.

Mit dem komprimierten Ordner ist natürlich Mist, aber testet ihr mal tausende Programme auf Fehler ohne dabei etwas nicht zu beachten. Unmöglich...
Kommentar ansehen
14.09.2006 10:28 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat jemand was gegen Win 2000? In unserer Firma - und da stehen weltweit einige 1000 PC rum - hat mit Win XP der Ärger begonnen, und das obwohl sich die IT-Leitung in den USA sehr viel Zeit mit der Freigabe gelassen hat und gleichzeitig auch neue, leistungsfähigere Hardware vorgeschrieben hat.

Im Gegensatz zu meinen Kollegen habe ich meinen alten Win 2000-Rechner nicht verschrottet, sondern schön neben den neuen gestellt, und wenn jetzt die anderen über Abstürze und Treiberprobleme jammern, lache ich mir einen Ast.

Nebenbei bemerkt: Ist irgend jemandem schon einmal aufgefallen, dass die Such-Funktion bei XP fehlerhaft arbeitet?
Kommentar ansehen
14.09.2006 12:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maria49 der Fehler der Suchfunktion würde mich genauer interessieren.
Mir fällt nur auf, dass die Suche manchmal über Laufwerke und Directories geht, die ich eigentlich nicht zur Suche angewiesen hatte.
Kommentar ansehen
14.09.2006 15:17 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antwort an Thomas: Der Fehler ist mir schon vor Monaten aufgefallen, als eine Datei nicht gefunden wurde, von der ich definitiv wusste, dass sie existierte. Nun bin ich in der glücklichen Situation, dass ich sowohl einen XP-Rechner als auch einen Win2000-Rechner in demselben Firmennetzwerk habe - abgesehen von der lokalen Festplatte also mit genau denselben Laufwerken. Ich habe nun auf beiden Rechnern parallel gesucht und hinterher manuell die Ergebnisse überprüft. Nach rund einem Dutzend Tests stellte sich heraus: Der Win2000-Rechner hatte alle Dateien gefunden, bei dem XP-Rechner fehlten in fast der Hälfte der Fälle eine oder mehrere Dateien. Ich habe danach auch an Rechnern von Kollegen getestet - mit demselben Ergebnis! Ich habe die Sache unserem Systemadministrator gemeldet, aber er hat nicht darauf reagiert. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass das außer mir noch niemand bemerkt hat. Verblüffend!
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:15 Uhr von Logginger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suchfunktion bei XP fehlerhaft: @alle W2K-Begeisterte:
... teile die Ansicht, dass Win200 das bislang Beste war, was MS je auf den Markt warf !!!

@maria49: ... noch geiler wird´s, wenn beide OS´ (W2K + WinXP; bei mir seit etwas mehr als 2 Jahren) auf dem selben Rechner als NTFS-Version "fehlerarm" bis -frei (= W2K) laufen.

Schade übrigens: solche und andere "Funktionsschwächen" (wie eben diese fehlerhafte Suchfunktion bei XP) wären wahrscheinlich schon längst ausgemerzt, wenn die Windoofs-Gemeinde eben nicht so doof wäre und (personen)zahlreich solche Fehler richtig erkennen, beschreiben und sofort an den Win-Support schickte ...
Wie "kawas600er" schon so treffend bemerkte: "...würden heute die meisten Leute gar keinen Pc benutzen können bzw. gar einen Zuhause haben."
Würde sich so schnell und adäquat um die Beseitigung diverser OS-Schwächen bemüht werden, wie es in der Linux-Gemeinde immerschon usus ist, hätte Linux sich nicht in der vorgelegten Geschwindigkeit auch bei "Normal-Usern" einschmeicheln bzw. verbreiten können. Aber im Tal der (vorwiegend) ahnungslosen Win-User wird halt nur benutzt - und daraus(!!) hat MS ein beneidenswert super laufendes Geschäft gemacht! Ich denke, die konnten in der Vergangenheit und erst Recht auch heute nochvorgekommene vergleichbare "Mißgeschicke mühelos verkraften ... shit happens ;-)

Also bitte:
Wer irgendein Win benutzt, sollte nicht vergessen, warum es "so etwas" überhaupt gibt:
Eben weil es Millionen von echten DAUs gibt und nur EIN PAAR WENIGE, die wirklich wissen, wie (und vor allem warum) so ein PC tatsächlich und überhaupt funktioniert.
Und:
wer sich bei mir während meinem mittlerweile 21-jährigen PRIVATEN Win-Support (NEIN ich gehöre nicht zu MS!) bisher über Win-Fehler beschwerte sah sich regelmäßig sehr bald "eigenen Unvermögens überführt, einen PC "REGELKONFORM" zu benutzen ... sprich er/sie hat (in beinahe allen Fällen: ... ich hab aber/doch gaaaaar nichts gemacht - das kam/passierte von gaaaanz alleine ...) in schierer Unwissenheit einfach nur "totalen Mist" gebaut!

der Schlauwie-Logginger
Kommentar ansehen
14.09.2006 20:03 Uhr von am92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich hab zwar xp und hab gestern geupdatet und mein zeug hackt wieder und dauert länger als normal..

danke microsoft
Kommentar ansehen
14.09.2006 23:04 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Mag ja sein, dass DU Dir noch keinen Virus eingefangen hast, aber Du bist halt auch ein erfahrener User (wie es scheint).
Problematisch ist halt nur, dass Windoof mit jedem Aldi-PC verkauft wird und diesen leisten sich halt weniger die Erfahrenen, als vielmehr die Anfänger.

Wenn ich also mit Windows ständig auf der Hut sein muss, welche Internetseite ich besuche oder welche Email ich mir anschaue, dann ist das definitiv keine Sicherheit.

Wenn man schon Software benötigt, um Adware vom Rechner zu entfernen oder dümmliche Personal Firewalls, um mal n paar Ports dicht zu bekommen, dann kann das OS keineswegs als "sicher" bezeichnet werden.
Adware darf gar nicht erst auf den Rechner kommen und falls doch, darf es keine Möglichkeiten haben, da systemweit Schaden anzurichten.

Und mit der Benutzer-/Rechteverwaltung hat sich MS sowieso n ganz dickes Ei gelegt.
Da wird nun in Vista mit Hängen und Würgen versucht die ganze Sache wieder unter Kontrolle zu bekommen... mal schauen, was dabei rauskommt.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?