13.09.06 10:12 Uhr
 112
 

Deutschland: Regierungskoalition weiter mit schwachen Umfragewerten

Die neueste Umfrage von forsa hat ergeben, dass die CDU/CSU auf nach wie vor 30 Prozent kommt, das ist der tiefste Stand in diesem Jahr. Die SPD verliert einen Punkt und steht jetzt bei 28 Prozent.

Die FDP erreicht mit 15 Prozent (plus eins) wiederum ihren höchsten Wert. Die Linkspartei (minus eins) und die Grünen (keine Veränderung) kommen auf zehn Prozent. Die "sonstigen Parteien" legen einen Punkt auf jetzt sieben Prozent zu.

Eine Umfrage des "Stern" ergab, dass 74 Prozent der Meinung sind, dass eine schwache Wahlbeteiligung, wie jetzt in Niedersachsen, eine Protestaktion der Nicht-Wähler gegen die derzeitige Politik ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Regierung, Umfrage, Regie
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 10:33 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfragewerte? Die Regierungskoalition ist ganz schwach und verschenkt die letzten Chancen Deutschlands.
Die Umfragewerte sind nur ein Indikator dafür !
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:05 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimme: Die FDP-Werte! Diese Partei ist doch sowas von verlogen, dass gibt es kaum ein zweites mal. Jetzt sind sie gegen ein Militäreinsatz in Libanon und reden der Linkspartei fast vom Munde aus. Aber ich würde 500 Euro verwetten, wenn sie in der Regierung wären, würde genauso euphorisch die Soldaten nach Libanon maschieren lassen, wie jetzt die Union und die FDP! DIe Wähler scheinen echt schnell zu vergessen:-(( Die FDP war und ist eine Partei der Besserverdienenden!
Kommentar ansehen
13.09.2006 12:57 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer geringen Wahlbeteiligung: Wird eine Partei wie die FDP immer mehr prozentualen zuwachs haben.


Bei einer sehr sehr sehr geringen Wahlbeteiligung werden Parteien wie die NPD einen Prozentualen Zuwachs haben!



Das Problem ist, das eine Partei mit einem "Ludwig Erhard" fehlt.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung arbeitet daran, diese Umfragewerte nopch weiter in den Keller zu bekommen.

Solange die Regierung sich nur noch von der Lobby und nicht mehr von ihren frührern Idealen leiten lässt, wird es weiter abwärts gehen.

Und alle warten auf den kleinen Österreicher mit Bärtchen!
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:26 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wahlsystem ist halt Mist hier: Solange das Wahlsystem hier so besch**** ist, werden die üblichen Parteien immer "siegen" ..
Helfen würde eine grosse Wahlbeleiligung mit ungültigen Stimmzetteln ... oder alle wählen LINKS !!!!
Ja .. ich höre schon das gemotze: links, die spinnen doch auch ... PDS, blabla ...
ABER nennt doch mal eine demokratische Alternative ??!! Nennt sie ??? Die Linken sollten eine Chance bekommen es zu versuchen ... schlimmer kann es nicht werden ??
Und solange immer noch Schwachköpfe die SPD oder Schwarzen wählen, wird sich nix ändern ... Meinetwegen auch die Grünen, ABEr nicht mehr die üblichen ... und das geht nur mit einer starken Wahlbeteiligung .... also WÄHLEN !!! ABER RICHTIG !!!
Zeigts den korrupten Oberen mal ...
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:47 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal deutlich: ES GIBT HIER KEINE DEMOKRATIE !!!!

In DEUTSCHLAND GIBT ES KEINE DEMOKRATIE !!
Wem das klar geworden ist ... kann nur eins:
auswandern !!

Einmal gewählt, haben ALLE betroffenen Politiker einen Freischein !!
Das muss Euch klar sein.
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:06 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zocs: verstehe deine logik nicht so ganz

"...Wem das klar geworden ist ... kann nur eins:
auswandern !!..."

es ist vielen menschen in diesem lande klar, das es hier niemals eine demokratie gab/gibt

auch mir ist das bewusst.. nur weis ich nicht, was es mir bringen würde auszuwandern oO

mein land ist deutschland und nicht das bzw irgendein demokratieland, welches es eh nicht gibt

und wenn die bewussten alle auswandern, würden wir der "regierung" doch nur einen großen gefallen tun

nur so als ansatz
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:26 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, ob das hier wirklich noch demokratisch ist, zweifel ich so langsam auch an.
Denn realistisch gesehen hab ich ja gar keine Wahl, egal was bei der Wahl rauskommt, die Herrschaften rechnen so lange, bis sie irgendwie die beiden großen Parteien wieder an der Macht haben.
Sind sie erst mal da, sind Aussagen die vor der Wahl gemacht worden sind, keinen Pfifferling mehr wert.
Wir haben eine große Einheitspartei, denen es am Allerwertesten vorbei geht was das Volk will, eine Alibi-Opposition die von den Medien totgeschwiegen oder Lächerlich gemacht wird, oder sich selber lächerlich macht, und ein phlegmatisches Wahlvolk, dass sich in dem ganzen Elend irgendwie eingerichtet hat und eigentlich nur seine Ruhe haben will.

An was erinnert mich das nur?
Kommentar ansehen
13.09.2006 16:34 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen was neues lest euch die ideen der Piratenpartei durch, skeptiker werden sagen so ein quatsch aber die jungs haben echt gute ideen und vorschläge, meine Stimmt haben sie..
Kommentar ansehen
13.09.2006 17:20 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfragewerte sind verdient: Wenn ich mir die Politik ansehe, die die große Koalition macht, finde ich, dass die Umfragewerte immer besser dazu passen. Die Politik ist schlecht, und ein immer größerer Teil der Bevölkerung sieht ein, dass keine der beiden Parteien gewillt ist, über ihren Schatten zu springen und mal eine sinnvolle Reform zu riskieren. Jeder versucht, Profil zu wahren (also dem anderen ja nichts Markantes durchgehen zu lassen) und macht es sich so gleichzeitig kaputt.

Die deutschen Parteien sind doch allesamt ziemlich schlecht. Bei der letzten Bundestagswahl habe ich mit dem Wahl-o-mat bei keiner Partei mehr als 55% Übereinstimmung erhalten. Gehe ich von den vereinfachenden Fragen des Wahl-o-mats zu wirklich interessanten Themen, bleibt wohl keine Partei mit mehr als 50% Übereinstimmung.

Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so, sondern vielen, und sie bleiben deshalb zu Hause. Ich versuche ja immer, dann die Partei mit den "wichtigsten" 50% zu wählen, aber sehr erfolgreich ist das auch nicht.

P.S. Ich habe mal in Schweden an einem Wahl-O-Maten gesessen und dort kam ich mit gleich zwei Parteien auf über 75% Zustimmung. Irgendwie wäre es also doch möglich, Politik zu machen, die mir zusagt. Nur macht sie niemand. Alle deutschen Parteien sind so verblendet von Ideologien und/oder Grabenkämpfen, dass sie das Land und seine Zukunft ganz vergessen haben. Wollte ich Deutschland möglichst gut kaputt machen, mir fielen mindestens 4 große Parteien im Bundestag ein, die dies hervorragend könnten. Die 5. wäre wohl auch nicht so schlecht darin...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?