13.09.06 10:17 Uhr
 510
 

Afghanistan: Drogenhandel mit Wissen deutscher Behörden?

Laut der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Magazins "Stern" ist der afghanische Vize-Innenminister Mohammed Daud mit dem Wissen deutscher Behörden in den Drogenhandel verstrickt.

Laut Angaben des Magazins wurde sichergestelltes Heroin in Dauds Auftrag weiterverkauft. Ein Kommandeur sei schriftlich angewiesen worden, sichergestellte Drogen an Dauds Kollegen weiterzuleiten.

Deutsche Behörden sollen über die Verstrickung Dauds informiert gewesen sein. Deutsche Drogenfahnder dürfen aber auf Anweisung aus Berlin nicht in Afghanistan operativ tätig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Afghanistan, Droge, Wissen, Behörde, Drogenhandel
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 12:18 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnt ich mir gut vorstellen immerhin haben wir ja: die folteraktionen und massenmorde der usa unterstützt.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:16 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Abduhl was zu schniefen - tut er nicht auf Deutsche schießen.

Zuzutrauen iss dem Politikerpack doch eh alles.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:44 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich. Schliesslich konnten sogar die Taliban: den Drogenhandel stoppen, den westlichen Soldaten wäre dies wohl auch möglich....
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:54 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Cocaine Import Agency: kurz CIA sorgt schon dafür das der Drogenanbau nicht zum Erliegen kommt.

Es wurde noch nie so viel Opium in Afghanistan angebaut wie heute,und das komischerweise in den Gebieten wo Soldaten stationiert sind.

Und schon komisch: Überall wo Drogen angebaut werden haben die Amis die Finger mit dem Vorwand im Spiel etwas gegen die Drogen unternehmen zu müssen.

Und was geschieht.

Es gibt immer mehr Drogen.
Heroin für Westberlin.

Mfg jp
Kommentar ansehen
13.09.2006 18:55 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was? In Afghanistan gibt es Drogen? Einheimische und Besatzer sind darin verwickelt?

Das nenn ich mal echte "Neuigkeiten"! lol
Kommentar ansehen
14.09.2006 19:59 Uhr von am92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und in china fällt ein sack reis um lol

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?