13.09.06 11:55 Uhr
 2.201
 

Hat ein Deutscher ein Blutbad in Toronto angerichtet?

In einem Hotel in Toronto sind ein Deutscher und ein Schweizer Paar ums Leben gekommen. Es wird nicht ausgeschlossen, dass zunächst ein Doppelmord geschehen ist und dann der Mörder sich selbst erstochen hat.

Im 19. Stock eines Hotels im Zentrum Torontos hat sich den Beamten ein grausiger Anblick geboten. Im Gang fand man einen Mann mit Blut nur so überströmt. Nur ein paar Meter weiter das Zimmer, in dem ein Paar in seinem eigenen Blut lag.

Hotelgäste hörten Lärm, Schreie und schließlich auch Hilferufe. Zwei Opfer starben am Tatort, beim dritten Opfer stellte man im Krankenhaus den Tod fest. Alle waren circa 35 Jahre alt und das gefundene Messer sieht einem Schweizer Militärmesser ähnlich.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Blutbad, Toronto
Quelle: www.solms-braunfelser.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
Wismar: Zwei Männer klettern auf Lokomotive und sterben an Stromschlag
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 11:49 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer, wen, warum, weshalb? Fotos? Zu den ersten vier Fragen, keine Ahnung. Die letzte beantworte ich nicht.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:00 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SChlimme Sache: aber in Amerka passieren solche Dinge täglich (kaputtes Land) und dort wird es wohl keinen Interessieren.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:11 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reine Spekulation! Der Titel ist ja wohl der Hammer und hat nichts mit Journalismus zu tun. Selbst für SSN finde ich das ziemlich unter aller Kanone!
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:24 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel erfunden: Ein Deutscher und zwei Schweizer wurden getötet. In der Quelle steht nichts von einem Täter oder einer weiteren deutschen Person. Daher ist auch nicht klar, ob die drei durch eine weitere Person ermordet wurden oder einer der Toten auch der Täter ist und sich dann selbst gerichtet hat.

Da es sich um zwei Schweizer und offenbar um eine schweizer Tatwaffe handelt, wäre unter den gegeben Tatsachen die Wahrscheinlichkeit erheblich größer, dass ein Schweizer der Täter ist und nicht der eine Deutsche. Von daher ist der Titel reisserisch gewählt.
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:38 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Blutbad"? Wegen drei Personen? Pffft...: Vandaleure in der Blutbank - das ist mal ein Blutbad... ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2006 14:13 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulation,nichts mit Journalismus zu tun. Also die News habe ich heute Morgen schon geschrieben, als nichts weiter bekannt war. Ergo haben auch n-tv, euro news, N 24 alle nur spekulieren können. Warum hat das nichts mit Journalismus zu tun ? Wer die Bilder gesehen hat, lacht über den Titel. Wahrscheinlichkeit größer wegen der Waffe? Lächerlich,so ein Messer kann jeder haben, weltweit käuflich zu erwerben und das Messer kann der Täter ja auch den anderen weggegriffen haben. Paar lag beisammen,der andere auf dem Flur.Titel reisserisch gewählt..genau so fing der Tagesschau Bericht an.
Kommentar ansehen
13.09.2006 18:47 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Schön geglänzt, Junge.

Mit Unwissenheit (Toronto in USA) aber wenigstens mal wieder über Amerika abgerotzt "kaputtes Land".

Ist es nicht eigentlich schon Rassismus wenn man über ein Land und dessen Bewohner immer wieder diskreditierende Beiträge abgibt? Wobei ich jetzt nicht Borgir meine, sondern mal so im Allgemeinen.

Rotzt von mir aus über die Politik in Amerika bzw. die Amerika im Ausland vertritt ab, aber da jedes mal die Bevölkerung mit reinzuziehen, ich weiss ja nicht!

Zum Thema. Drei Tote durch Mord ist schon sehr schlimm. Wer hat das nochmal gesagt? "Wenige Tote sind eine Tragödie, viele Tote nur eine Statistik."

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto
Donald Trump schaut bis zu acht Stunden am Tag Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?