13.09.06 08:08 Uhr
 411
 

Champions League: Bayern gewinnt souverän mit 4:0 - Bremen legt 0:2-Fehlstart hin

Werder Bremen hat sein Auftaktspiel in der Champions League beim FC Chelsea mit 0:2 verloren. Die Tore erzielten Michel Essien und Michael Ballack per Foulelfmeter.

Zwar hatte Bremen auch Chancen, konnte diese aber vor 32.000 Zuschauern im Stadion an der Stamford Bridge nicht nutzen. Dagegen präsentierte sich der FC Bayern viel besser.

Nach einer nicht so glanzvollen ersten Halbzeit erzielten Claudio Pizarro, Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger und Hasan Salihamidzic insgesamt vier Tore für die Bayern. Dies führte zu einem 4:0-Sieg.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Bremen, Champions League, Champion
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2006 09:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel: hätte allerdings genauso gut auch 5:3 ausgehen können. Immerhin hatten die Moskowiter einen Lattentreffer und mindestens 3 Gelegenheiten, wo Kahn absolute Weltklasseparaden zeigen musste...
Kommentar ansehen
13.09.2006 09:22 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles Spiel der Bayern: Spartak Moskau hat mit zwei 4er Abwehrreihen gespielt und versucht Bayern durch Konter zu schlagen. Aber eine Mannschaft die es schafft sich 90 Minuten hinten rein zu stellen ohne einen Treffer der Bayern zu kassieren kommt entweder aus itlaien oder muss erst noch gegründet werden!
Nun steht Inter Mailand durch die Niederlage gestern Abend schon mächtig unter Druck und Bayern hat ne gute Ausgangslage.

Schade nur, dass die Bremer es mal wieder verpasst haben mit einem Sieg in die Championsleague Saison zu starten. Ich halte Barcelona für wesentlich stärker als Chelsea. Da muss sich noch einiges ändern bei Werder, so schwer wie dieses Saison war es bislang noch nicht.
Kommentar ansehen
13.09.2006 10:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Timmey: Da geb ich dir vollkommen Recht!

Die erste Halbzeit der Bayern war ziemlich lahm. Es ist halt nicht leicht, gegen eine Betonwand anzurennen und das eine entscheidende Loch zu finden wo der Ball durchpasst. Andererseits muss man hinten die Konzentration hochhalten und vor Kontern auf der Hut sein. Denn dass aus die Russen Fußball spielen können ist klar.
Nach dem Seitenwechsel lief´s dann allerdings flüssig. Durch Pizarros frühen Führungstreffer war der Bann gebrochen. Danach hat einfach alles geklappt. Und da sitzen halt auch Leute wie Brazzo auf der Bank die reinkommen und ne Minute später ein Tor vorbereiten und später auch noch selbst treffen. Dass die Bayern gegen Ende der Partie hinten ein paar Hochkaräter für Moskau zugelassen haben war zwar ärgerlich, aber 1. haben sie ja noch den Kahn im Tor und 2. war nach dem 4:0 keine Gefahr mehr dass das Spiel noch kippt.
Überzeugend fand ich übrigens Lukas Podolskis Leistung. Der hat zwar kein Tor selbst gemacht aber er war an einigen beteiligt und man merkt dass er von der ersten bis zur letzten Minute alles gibt - was bei Makaay ja des Öfteren nicht wirklich zu sehen ist.

Zur Bremer Gruppe: Nicht einmal die Engländer können die Chelsea-Söldnertruppe ausstehen. Die einzigen Fans, die man im Stadion hören konnte waren die Bremer. Irgendwann hat Abramovic vielleicht keinen Bock mehr auf Fußball, verzieht sich mit seinen Russenmafia-Millionen und das Chelsea-Luftschloss fällt zusammen. Besser heute als morgen, aber bis das passiert müssen wir mit dieser Retortenmannschaft leben.
Schade dass bei Bremen nicht viel gelaufen ist. Klose und Frings alleine können´s nicht richten. Aber noch ist nichts verloren und auch bei Chelsea sind nur elf Mann auf dem Platz, die den Ball erst einmal ins Tor kriegen müssen. Gege Barca werden es die Londoner sehr viel schwerer haben. Allein was Ronaldinho gestern kurz vor Schluss beim letzten Tor noch zusammengezaubert hat - hoffentlich lässt sich so einer nicht auch noch von Abramovic ködern.
Ganz klar: für Bremen wird diese Saison in der CL sauschwer werden. Aber angeblich wächst man ja an solchen Herausforderungen.

Schaun mer mal wie sich der HSV gegen Arsenal heute anstellt...
Kommentar ansehen
13.09.2006 10:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jau: >Nach dem Seitenwechsel lief´s dann allerdings flüssig<
wie bei loddar
*fg*
Kommentar ansehen
13.09.2006 10:21 Uhr von nirvana4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bayern: gegen sporting lissabon und inter mailand verlieren sie und dann sind sie zum glück draußen!
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:41 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d0m: Danke für diesen Kommentar!
Kommentar ansehen
13.09.2006 11:56 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ d0m: Schön, dass das mal einer gesagt hat!
Mich regen diese Dachlatten auch gewaltig auf, die ihre Vereinsbrille höchstens ablegen, wenn die Nationalmannschaft spielt!
Um es mal auf den Punkt zu bringen: ohne Bayern München würde die Elf des HSV heute im Mannschaftsheim vor dem Fernseher sitzen und zuschauen, wie Arsenal gegen irgend eine nicht-deutsche Mannschaft spielt!

Ich als bekennender Bayern-Anhänger (von Geburt an) freue mich über jeden deutschen Sieg im internationalen Geschäft! Und so sollte das IMHO auch sein. Denn die ganze Bundesliga profitiert davon, wenn deutsche Vereine im Ausland auflaufen dürfen.

@ vst: Jetzt weiß ich wenigstens, dass jemand meinen Kommentar gelesen hat ;-)
Übrigens war das nicht Lothar Matthäus, sondern Paul Breitner, bei dem es ganz flüssig lief, als alle beim Elfmeterschießen die Hosen voll hatten!
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Stimmt, das war Breitners Paule, ist aber ebenso wie Heulsuse Möllers Wahlspruch "Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien" so gut, dass er von lodda gewesen sein könnte :-))
Kommentar ansehen
13.09.2006 13:46 Uhr von AnneK'town
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: es nicht überwerten der Gegner war nichts besonderes, da die großen Brocken
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:16 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juchuuuh: Naja, die erste Hälfte war echt mist, aber wie schon erwähnt gegen nen Team das mit bestenfalls einer offensivkraft spielt muß man erstmal konzentriert bleiben. Nur sooo dolle fand ic den Poldi nciht. Für mich war er, jedenfalls in der 1. Hälfte, der schlechteste aufm Platz, naja, neben Van Bommels Mark.

Dann: Wenn ich so einen Scheiß, wie den Kommentar von diesem nirvananoob lese, kommt mir das kotzen. Weißt du vollspaten eigentlich das es langsam ganz schön eng für unseen dritten CL-Startplatz wird??

Ach ja: Olli olli olli olliveeeeer
Kommentar ansehen
13.09.2006 15:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schäme mich :-(: klar war es paule.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?