12.09.06 20:51 Uhr
 1.031
 

Gera: Reitstallinhaber gesteht sexuelle Übergriffe

Ein 54-jähriger Reitstallbesitzter gestand circa 500 sexuelle Übergriffe an vier elf- bis 15-jährigen Mädchen. Die Taten spielten sich zwischen 1993 und 2000 ab.

Auch eine Vergewaltigung gestand der Familienvater. Die Staatsanwaltschaft Gera verurteilte ihn dafür zu sechseinhalb Jahren Haft. Durch das zeitige Geständnis des Täters mussten die Mädchen nicht Aussagen.

Der 54-Jährige selbst sei ratlos und wisse keine Antwort auf die Frage, weshalb er diese Taten beging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: freddy87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Übergriff, Gera
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 20:45 Uhr von freddy87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann sich nicht erklären wie sie zustande gekommen sind...wenn ich sowas höre..einsperren...lebenslang...
Kommentar ansehen
12.09.2006 21:03 Uhr von janny1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: schwanz ab!

los zerreisst mich ihr lieben ssn-user!

mfg
Kommentar ansehen
12.09.2006 22:13 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ janny1989: zerr....

nein. Halt...
eigentlich hast Du voll und ganz recht! :-)
Kommentar ansehen
13.09.2006 01:21 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorposter: Solange es solche Menschen wie euch gibt, wird es leider auch solche kranken Menschen wie diesen Mann geben.
Kommentar ansehen
13.09.2006 01:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volle: Zustimmung für den Autor. Lebenslange wegsperren dieses Schwein. Aber er kommt wohl wieder mit 2 Jahre weg. Wie immer.
Kommentar ansehen
13.09.2006 07:59 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Da muss ich dich leider korrigieren - in der News stehen 6,5Jahre Haft. Psychologisches Gutachten bei der Entlassung ist Pflicht, auch wenn er nach 4Jahren auf Bewährung raus kommen dürfte...
Da er sich und seine Tat nicht erklären kann, wird es schwer werden, dies als Krankeit abzutun um nach 2Jahren Forenzische entlassen zu werden. Ach-ja einer Therapie muss er eh Zustimmen, innerhalt der 6,5Jahren, sonst kann er wegen mangelnder Mitwirkung die Vorzeitige Entlassung vergessen.
D.h. wenn alle Sexualstraftäter so geständig und unerklärbar währen, ist es wirklich leicht diese fast immer voll wegzusperren.
Kommentar ansehen
13.09.2006 08:55 Uhr von _rOKu_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Freddy87: >> Die Staatsanwaltschaft Gera verurteilte ihn dafür zu sechseinhalb Jahren Haft. <<

Nur mal "der Ordnung halber" :-) ...

Die Staatsanwalt ist Anklageorgan und kann nicht selbst verurteilen, das kann nur das Gericht!

Du hättest schreiben können "Die Staatsanwaltschaft Gera ERREICHTE eine Verurteilung zu sechseinhalb Jahren Haft".
Kommentar ansehen
13.09.2006 09:44 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig für die Mädchen sofern sie dazu gezwungen wurden. Man kann nur für die Mädchen hoffen, dass keine Gewalt im Spiel war...

So oder so ist es gut, dass der Täter eine Therapie macht und man sowas in Zukunft hoffentlich verhindern kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?