12.09.06 20:25 Uhr
 74
 

Massenpanik im Jemen: Über 50 Tote

Im Jemen gab es über fünfzig Todesopfer bei einer Massenpanik zu beklagen, außerdem wurden mehr als hundert Menschen verletzt.

Die Panik ereignete sich während einer Rede des Präsidenten Ali Abdullah Saleh in der Stadt Ibb. Man sprach zuerst von lediglich 24 Toten.

Am kommenden Mittwoch finden die Präsidentschaftswahlen im Jemen statt. Auch die Kommunalwahlen werden an diesem Tag durchgeführt. Saleh stellt sich vier Konkurrenten, jedoch gilt sein Wahlsieg als gesichert.


WebReporter: Kreaven
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Masse, Jemen
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?