12.09.06 15:47 Uhr
 292
 

Neuruppin: Bande und ehemaliger CDU-Politiker wegen Drogen und Glücksspiel verurteilt

Das Landgericht Neuruppin hat heute hohe Haftstrafen gegen eine Mafia-ähnliche Bande verkündet. Auch einen früheren CDU-Stadtverordneten hat das Gericht verurteilt.

Drei Männer erhielten Haftstrafen zwischen neun und zwölf Jahren und drei weitere erhielten Haftstrafen von drei bis acht Jahren. Ein Mann wurde freigesprochen. Die Männer sind zwischen 31 und 45 Jahre alt.

Drogenhandel, illegales Glücksspiel und Gründung einer kriminellen Vereinigung konnten ihnen nachgewiesen werden. Ein Rathausmitglied leistete der Bande Dienste. Ein Polizist bekam Kokain für den Verrat von geplanten Razzien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, CDU, Politiker, Droge, Glück, Bande, Glücksspiel, Neuruppin
Quelle: www.solms-braunfelser.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 15:04 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja fett. Da haben sie ja mal richtig fette Fische hoch genommen. Es war bisher der größte Prozess wegen organisierter Kriminalität in Ostdeutschland.
Kommentar ansehen
12.09.2006 16:52 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Partei: Wenn hier immer so Wert darauf gelegt wird das die Nationalität nichts im Titel verloren hat, warum dann die Partei? Macht es die Tat besser oder schlechter weil einer der Beteiligten mal Stadtverordneter der CDU war? Ich mein dass das reißerischer und besser hier bei der Community ankommt ist mir schon klar...
Kommentar ansehen
12.09.2006 17:16 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich hier was auf reißerisch machen wollte, hätte ich geschrieben..Ob Politiker,Rathausmitglied,Polizist oder Mafiosi,alle gleich im wilden Osten.
Das ein Stadtverordneter gewählt wurde und eh genug Kohle verdient,läßt das Verbrechen schon im anderen Licht erscheinen.
Kommentar ansehen
12.09.2006 18:43 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
plitiker... hm: stadtverordneter ist er gewesen und das auch noch zur zeit seiner verhaftung. und er war vor seiner "poltischen" karriere schon jahrelang kriminell gewesen und zudem auch der kopf der bande. und welche partei spielt keine rolle, weil diverse leute im rathaus und von der stadt gut geschmiert wurden. mit materiellen gefälligkeiten. bei soner news sollte man sich lieber auf eine dort beheimatete quelle beziehen.

so z.b.

http://www.maerkischeallgemeine.de/...

desweiteren:
er hat z.b. immobilien günstiger bekommen und hat dafür halt andere gefallen geleistet. hauptaktivität der bande war aber halt drogen das illegale glücksspiel und naja menschenhandel bw prost... konnte nicht nachgewiesen werden. weswegen er aber glaub ich schonmal ne verhandlung hatte, wo ihm auch nix nachgewiesen werden konnte. im einem fussballverein hier war er auch im vorstand. also hat er viele fäden in der hand gehabt. das ganze lief wie gesagt schon viele jahre und war sehr offensichtlich. zwar nicht direkt in der öffentlichkeit aber jeder hat es gewusst. jeder. selbst unser ehemaliger pds-bürgermeister(der jetzt im landestag von brandenburg sitzt). der das ihm geschenkte bild nach der festnahme wieder zurückgegeben hat und ne strafe bezahlt hat damit keine ermittlungen gegen ihn anlaufen. ja sowas scheint zu gehen. und auch das scheint parteiunabhängig zu sein.
Kommentar ansehen
13.09.2006 08:37 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Organisierte Kriminalität / CDU: Wenn heute jemand zur Politiker-Mafia gehört, sollte er auch eingesperrt werden.
Ich find, daß dazu auch die Fälle, in denen Politiker ihr Mandat n u r durch Wahllügen erschlichen haben, gehören sollten!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?