12.09.06 10:21 Uhr
 126
 

Ölpreis kann Verluste der letzten Tage etwas ausgleichen

Nachdem der Ölpreis in den letzten Tagen unter Abgabedruck stand, ssn berichtete mehrfach, konnte er sich wieder etwas erholen. Marktteilnehmern zufolge handelt es sich um eine technische Reaktion.

Im asiatischen Handel kostete heute Morgen ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 66,01 (gestern Abend: 65,61) US-Dollar. Nordseeöl der Sorte Brent notiert zurzeit bei 65,08 (64,55) US-Dollar pro Fass.

Die OPEC hatte gestern bekanntgegeben, dass die Fördermengen vorläufig unberührt bleiben. Sollte der Ölpreis allerdings weiter nachgeben, könnten die Fördermengen noch vor der kommenden OPEC-Konferenz, die in drei Monaten stattfindet, gesenkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Ölpreis
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 11:12 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erholen, Nachgeben ? Der Ölpreis hatte einn ungeechtfertigten Höhenflug, ausgelöst durch Spekulation und Kriegsängsten. Wenn er jetzt zurückgeht, gibt er nicht nach.

Es ist bestenfalls eine Konsolidierung oder eine Tendenz zur Normalisierung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?