12.09.06 12:46 Uhr
 153
 

Uganda: Rebellen sind bereit, Verschleppte freizulassen

Rebellensprecher Martin Ojul hat bei Friedensgesprächen im Sudan erklärt, dass die Rebellen der "Widerstandsarmee des Herrn" bereit sind, Frauen, Kinder und Kranke freizulassen.

Der Ablauf der Freilassung muss aber noch geklärt werden. Seit rund 20 Jahren verbreiten die Rebellen in Norduganda Terror.

Wegen der Unruhen in Norduganda sind laut Hilfsorganisationen bereits 1,7 Millionen Menschen geflohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rebell
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 11:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich benutze nie Wörter des 3. Reichs, aber zu den Rebellen fällt mir nur das Wort Untermenschen ein.
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:05 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: 1. schickes bild, kann man aber nicht so gut drunter atmen, oder?
2. wenn du nie begriffe aus dem dritten Reich benutzt, dann tu es auch nicht.
3. wieso fällt dir denn dazu nur untermenschen ein?

gruß

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?