12.09.06 09:31 Uhr
 237
 

In Chile gedenkt man der Opfer der Pinochet-Diktatur

Am Montag war der 33. Jahrestag des blutigen Staatsstreichs von General Augusto Pinochet. Michelle Bachelet, die chilenische Staatspräsidentin, gedachte auch des von Pinochet am elften September 1973 gestürzten Präsidenten Salvador Allende.

Dieser erschoss sich im Präsidentenpalast mit einer Maschinenpistole, die er von Fidel Castro geschenkt bekommen hatte. An der Selbstmordstelle legte Bachelet eine rote Nelke nieder.

Am Sonntag haben bereits Tausende an einer Kundgebung teilgenommen, die an die 3.197 Ermordeten der Pinochet-Diktatur erinnerte. Auch Bachelet und ihre Mutter waren Opfer der Pinochet-Diktatur. Beide wurden damals von der Geheimpolizei gefoltert.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opfer, Chile, Diktatur
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 00:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der 90-Jährige ex-Diktator soll nun vor Gericht. In dem Verfahren geht es um 59 Fälle von Folter und Entführungen. Bisher waren alle Verfahren aufgrund seines Alters eingestellt worden. Ich hätte da kein Erbarmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?