12.09.06 08:29 Uhr
 4.516
 

Formel 1: Nach Briatore und Alonso - Renault-Technik-Chef Symonds versprüht Gift

Nachdem bereits Renault-Teamchef Flavio Briatore und Fernando Alonso ihren Frust gezeigt hatten, versprüht nun auch Technik-Chef Pat Symonds Gift.

Nach sechs sieglosen Rennen von Renault und Alonso sagte Symonds, dass es ihm "völlig egal ist", ob Schumacher aufhört "oder in den Kindergarten geht", da er Ferrari unbedingt in beiden WM-Wertungen auf dem zweiten Platz sehen will.

Schumacher sagte, dass er mit Ferrari sowohl die Fahrerweltmeisterschaft als auch die Konstrukteursweltmeisterschaft holen will. Zudem erteilte er einem Rücktritt vom Rücktritt eine klare Absage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Chef, Formel, Technik, Renault, Gift, Fernando Alonso, Flavio Briatore, Symonds
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 23:00 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Renault sollte bedenken, dass sie niemals so nah an Ferrari dran gekommen wären, wenn die FIA die Regeln nicht so enorm (zu ungunsten von Ferrari) geändert hätte. Ferrari hatte einen deutlichen vorsprung bei allen teilen des autos, bis die FIA vor dem start der Saison 2005 die regeln so verändert, bis Renault vor Ferrari kam.
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:40 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002: Stimmt das hatte ich schon ganz vergessen. Außerdem kann man doch dem Schumacher denn 8. Titel gönnen ^^
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:41 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gebe: ich dem Autor vollkommen Recht wen es die Regel änderungen nicht gegeben hätte die ausser für Ferrari für alle anderen Teams nur vorteile brachte würde sie immer noch hinter Ferrari her fahren und nur eine Staubwolke von Schumi sehn
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:06 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heulen die denn überhaupt ? Noch sind sie doch vorne - oder - ich hasse Leute die schon heulen das se verloren haben, aber die besten Karten haben.
Will Renault um Mitleid hecheln - wie HansPeter schon schrieb - die Regeln wurden doch seit Jahren so abgewandelt, dass Ferrari die schlechteren Karten bekam - und nun sabbern und heulen se Rotz und Wasser, weil sie ihr Potential nicht ausschöpfen konnten ?

Briatore sollte halt weniger Rumhooren und sich mehr um seinen Rennstall kümmern, Alonso wird nie die Klasse eines Siegers erreichen, wenn er sich das Jammern nicht verkneifen kann.
Und wenn Schumi den Titel holt, dann sicherlich, weil er der bessere Fahrer mit dem besseren Auto ist.

@ Keke Rosberg - dein Balg ist und bleibt ein LOOSER
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:21 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe wirklich: Ich hoffe wirklich das Ferrari nicht nur der Konstruktionstitel, sondern auch den Fahrertitel holt.

Bei Renault liegen die Nerven blank weil jetzt die Motoren das verrecken anfangen.

Man kann einige Kritik an Schumacher berechtig anbringen.
Aber ich kann mich nicht erinnern das er damals so am rumflennen war als Ferrari ihm nur Schrottautos hingestellt hat.

Hoffentlich gewöhnt sich der Kimi schnell an Ferrari und hoffentlich fällt Ferrari nicht in ihre alten Grabenkämpfe zurück...
Kommentar ansehen
12.09.2006 10:13 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Renault: hat zu Anfang der Saison die ersten Titel geholt während Ferrari nur hinterher fuhr, nun hat Ferrari sich gefangen und Alonso fängt an rum zu heulen. Der sollte eher was für sein Auto tun, sobald es an die Grenzen der Belastbarkeit geht scheinen Renault und Alonso ganz schön ins Schwitzen zu kommen! Ich hoffe dass Schumi noch seinen 8ten WM Sieg holt und dann (was er eigentlich ohnehin schon kann) sich erhobenen Hauptes als Sieger zurückzieht. Formel 1 dürfte danach ganz schön langweilig werden...
Kommentar ansehen
12.09.2006 10:42 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Timmey: schon vergessen, das bei Renault die zuerst ERLAUBTEN Schwingungsdämpfer verboten wurden (naja, warum wohl? er hat Protest eingelegt? na? na? ich höre?)? Aber die Radkappen (welche einen Luftverwirbelungsvorteil bringen und das ist eine Aerodynamische Veränderung die so nicht sein darf laut Reglement) bei Ferrari erlaubt bleiben? komisch komisch
Kommentar ansehen
12.09.2006 10:46 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LMS: und was sagt uns das?

kein Schwein blickt noch durch und jeder macht was er will.
Kommentar ansehen
12.09.2006 10:53 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig vst: und die F1 ist genauso ernstzunehmen wie die WWE (wrestling liga) oder gleich das Boxen (hin- und herverschobene Kämpfe, außer bei nem KO)
Kommentar ansehen
12.09.2006 11:29 Uhr von madmax2101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formel1 Renault: Man muß auch verlieren können. Grade Ferrari mit Michael Schumacher wurde von der Fifa ausgebremst, durch Regeländerung.
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:25 Uhr von devil68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei dank: hat der Spuk nächstes Jahr ein Ende.....
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:33 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madmax2101: Von der Fifa vor allem...

Und es ist immer wieder lustig, wie die ganzen Schumi Fans die Schuld bei anderen suchen, wenn er mal mies fährt. Da seid ihr genauso wie euer Idol, der konnte sich auch nie Fehler eingestehen. Wenn die FIA ihn wirklich benachteiligen würde, würde er jetzt nicht 2 Punkte hinter dem Erstplatzierten sein, sondern viel schlechter sein. Also bleibt mal auf dem Teppich,
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:23 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu den Schwingunsdämpfern Mclaren hat doch protest eingelegt oder?

Ich les grad bei LMS raus, dass er dafür Ferrari die Schuld geben will, obwohl sie keine haben in diesem Fall.


Naja, FIA is sowieso scheiße. Vorletzte Saison, BMW bzw. Michelin fahren auf einmal Reifen die eine Runde halten. Von jeden Experten kam, dass die total viel Zeit kostete und das eigentlich blödsinn war, sowas einzusetzen. Komischerweise kamen in der Saison danach die neuen Regeln die besagten, dass die Reifen ein Rennen halten müssen bzw. nicht mehr Reifen gewechselt werden darf.....komisch komisch ;)

Kommentar ansehen
12.09.2006 13:32 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LMS & @ soulfly555: Radkappen??? du bist ja lustig. Ich möchte mal einen Boxenstop sehen, bei dem sie erstmal in Ruhe die Radkappen abmachen, bevor sie anfangen die Reifen zu wechseln...
Und da die FIA ja so in Ferraris Tasche ist, haben sie ja zur Saison 2005 diese neuen extrem Ferrari-freundlichen Regeländerungen gemacht. Auf diese Saison war übrigens auch der Kommentar von madmax2102 bezogen, soulfly.
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:32 Uhr von borg0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin auch froh: wenn der schweizer Steuerflüchtling nächstes Jahr nicht mehr dabei ist. Schumacher ist ein eingebildeter, zu ehrgeiziger Ar... der nicht verlieren kann. Ihm ist jedes Mittel recht, hauptsache er gewinnt. Die FIA will ihm jetzt mit allen Mitteln noch zu einem weiteren WM-Titel verhelfen.
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LMS: also was du schreibst, ist doch Käse.......

Sei mir nicht böse, aber die Realität sieht doch anders aus!

Zum Schwingungsdämpfer:

Der Schwingungsdämpfer wurde von Renault entwickelt - ein System, was das Auto auf der Vorderachse ruhiger macht, das Auto hat mehr Bodenhaftung (bringt 0,1 - 0,2 Sekunden/Runde)...

1. wurde dieser Schwingungsdämpfer noch nie offiziell erlaubt!!!! weil er AKTIV eingreift - er wurde lediglich von der FIA so lange geduldet, bis er eben entgültig verboten wurde....

2. hat McLaren Protest gegen den Schwingungsdämpfer eingelegt (nicht Ferrari), wie dies auch Timmer schon richtig formuliert hat...

Zu den Radkappen:

1. Die Radkappen sind Marke Asbach Uralt - gibt es schon seit den 90er in der F1- sie sind von der FIA offiziell zugelassen - jedes Team hat sie übrigens - nur setzt sie keiner ein ausser Ferrari....

Also wenn Renault wollte, könnten sie die Kappen aus dem Schrank holen und einsetzen....

Was ist daran jetzt komisch oder unfair...
Und wo wird denn hier betrogen?!?

Das musst du mir erklären!
Kommentar ansehen
12.09.2006 14:38 Uhr von syberspacer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau der richtige kommentar: zur news kann man nur sagen, dass das wohl bei Renault ein Einstellungsargument sein muss, nen schlechter Verlierer zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären. Egal in welchem Interview in der Vergangenheit etwas gefragt wurde ist mir das immer(vorallem beim Briatore[der mit der sexy <kotz> Unterhose] *g*) aufgefallen, dass sie versucht haben, die Leistung des Besseren schlecht zu reden.
Im moment ist´s natürlich extrem, weil Renault mehr denn je zu verlieren hat
...und verlieren wird :))

Dem Kommentar stimm ich voll und ganz zu, denn ohne die Regeländerungen und die "Förderung der Konkurrenz" hätte der Alonso nocht nichtmal einen WM Titel und Schumacher dieses jehr seinen 9ten.
Kommentar ansehen
12.09.2006 17:16 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine behinderung: regeländerungen zu ungunsten von ferrari anfangs der saison?.
alle anderen teams ausser ferrari haben es später erfahren, ferrari testete schon die neuerungen da wusste mercedes und renault, toyota, honda noch gar nicht um welche änderungen es geht.

glaubt mir das fiat/ferrari ein riesengewicht bei der fia hat, weis gar nicht wie oft ferrari mit rücktritt gedroht hat fals das eine odere andere beschlossen wird.
googlet mal los.
bitte nicht alles der bildzeitung glauben.
heute stand so etwas ähnlicheswie...."ja natürlich war massa über 100 meter weit weg und wurde keineswegs von alonso behindert aber trotzdem hat briatore und alonso keinen grund die fia in miskredit zu bringen".
betrug ist das, benetton soll das wortlos hinnehmen.

da bleibt doch ein fader beigeschmack dran hängen falls schumi diesen titel wieder ergaunert, besser gesagt ferrari diesen titel ergaunert.
Kommentar ansehen
12.09.2006 17:20 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
i hate Renault: Die autos sind alle scheisse, das Team ist Müll, verlieren können sie nicht also was wollen die eigentlich.....Deutsch-Italienische freundschaft über alles!!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?