11.09.06 20:31 Uhr
 1.268
 

Jugendliche konsumieren immer mehr Alkohol - Mädchen immer mehr betroffen

Die KKH hat aus bundesweit erhobenen Daten ermittelt, dass bei steigendem Alter immer mehr Mädchen nach Alkoholexzessen behandelt werden müssen. Es sind auch immer mehr unter 15-Jährige von akuten Alkoholproblemen betroffen.

Drei von 10.000 Mädchen mussten im Alter von zehn bis 15 zwischen den Jahren 2000 bis 2003 mindestens einmal pro Jahr wegen einer akuten Alkoholvergiftung behandelt werden. Bei den 15- bis 19-Jährigen waren es bereits 23 von 10.000 Mädchen.

Bei Jungen sind die Zahlen noch alarmierender. Vier von 10.000 Jungen zwischen zehn und 15 Jahren mussten mindestens einmal im Jahr wegen einer akuten Alkoholvergiftung behandelt werden. Bei den 15- bis 19-Jährigen waren es bereits 35 von 10.000 Jungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Jugend, Alkohol, Jugendliche
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 20:26 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist noch ein bisschen ausführlicher. Habe leider nicht alles unter bekommen, also Quelle lesen wer mehr wissen will. Erschreckende Zahlen. Schade, dass in der Politik und in der Gesellschaft nur das Thema Nikotin so heiß diskutiert wird. Eine Diskussion um den Alkohol ist mehr als überfällig.
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:38 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normaaal: Zumindest bei den Mädchen.

Das bringt Emanzipation so mit sich.

Mfg jp
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:40 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: das als "normal" abzutun halte ich für sehr oberflächlich und gefährlich, sorry. saufen hat mit emanzipation nichts zu tun.
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:59 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: Emanzipation.

Sich mit dem Mann gleichstellen. ;-))

Mfg jp
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:06 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Îch bin ja selbst erst 15, aber insofern kann ich das schon bestätigen dass immer mehr Jugendliche trinken. Obwohl ich auf einem Gymnasium bin, trinkt mittlerweile ein Drittel meiner Klasse gern und viel, min ein weiteres Drittel trinkt auch (aber nur mal eine Flasche oder so). Stört auch keinen solange man nich lallt und ne Fahne hat, aber wenn man mehr mehr als 3x (!) innerhalb von 3 Jahren ne Alkoholvergiftung hat sollte man sich langsam mal Gedanken machen...
MfG, Herman
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:09 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bedanken wir uns: bei der kaputten gesellschaft


wenn die kinder ihr leben nur noch unter drogen aushalten, hat das schon was zu bedeuten..

vorallem wenn man weis, das die kinder von heute, die eltern von morgen sind

say goodnight to the bad guy oO
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:53 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne wirklich? kommt doch andauernd im tv und so; is wohl nix neues mit dem alkoholkonsum.

bin selber erst 16, trinke auch gerne mal ein bier und auch mal ein paar mehr oder so, habe es aber noch nie übertrieben. wenn die jugend es echt nicht mehr ohne alkohol aushält sollte man sich echt sorgen machen.....

vorallem unter 15 jährige verlieren durch einen (voll)rausch wichtige gehirnzellen die sich teilweise nie wieder regenerieren können; das ist wirklich erschreckend.

und wenn man dann sieht dass jemand der sich mal nen joint raucht am liebsten direkt verknackt wird und sich andere grade 16 jährige (oder jünger) ins koma saufen.... armes deutschland

so ich geh jetzt erstmal was trinken ich halts nicht mehr aus ohne drogen bei solchen news (ich mein jetzt nicht nur die hier^^)...
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:57 Uhr von defq0n.1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da gibts doch was besseres ;) und zwar cannabis :)
...Macht bei normalem (nicht täglichen) gebrauch nicht physisch süchtig (nur fährt der körper bei langem häufigen konsum die dopaminproduktion herunter), und haschisch ist erst ab ca. 500g tödlich. diese masse ist quasi nicht möglich :D

auf http://www.hanf-fuer-alle.de könnt ihr euch informieren!
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:32 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jugend: Das weiß doch aber jeder.....Ich will aber net sehen wie die Jugend in dreizig Jahren mal ist.....Naja ich bin ja auch so!! :-)
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:08 Uhr von dog-kcuf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse sache mehr alkis, mehr tote... wunderbar :D
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:16 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blabla | @ defq0n.1 | lukim: das gleiche hat man vor 3000 jahren gesagt, vor 200, vor 30... und heute wird es immer noch gesagt :D

kla die heutige situation ist nicht mit einer der letzten tausend jahren zu vergleichen (industrialisierung, globalisierung, internet [...] )

allerdings, wie gesagt, vor 30 jahren hat man das halt auch gesagt... und was ist ? [rethorisch, kann sich jeder selbst beantworten.. ist es so viel schlimmer geworden?]

also, immer ma halblang machen!

übrigens, das mit den 3000 jahren stimmt xD ! wir hatten letztens ne quelle in sowi, da hat auch jemand die gesellschaftlichen zustände kritisiert. da haben auch alle gedacht, es wäre von heute bzw. max 40 jahre her...
und von wann war die aussage..? -irgend was vor christus :D

@ defq0n.1: richtig

@lukim: sehe ich [16] auch so. ab un zu ma was trinken oder rauchen.. muss sein, sollte man halt nicht übertreiben. d.h. man muss sich natürlich auch a un zu ma besaufen, aber halt nicht jedes wochenende! mir reicht da viellt. alle 1-2 monate^^ (das heißt dann aber nicht das ich kotze oder so)
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:57 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, wie soll man diese Welt denn noch nüchtern ertragen??!

Dann noch immer diese Piekser im Hirn vom stacheligen Stroh in den Köpfen der Pis(zz)a-Jugend.

Bei den vermehrten Angeber-Bengeln bleibt den Mädels nur die Möglichkeit, durch Alki mitzuhalten -
oder aus Enttäuschung von den Impotenten.
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:54 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen sie machen? 14.00 Uhr ist die Schule zu Ende. Vor 19.00 Uhr werden die meisten Kinder heutzutage nicht mehr zu Hause erwartet, Hausaufgaben kann man schließlich auch nach dem 20.15-Programm noch machen. Also sind da mindestens fünf Stunden jeden Nachmittag, an denen kein Jugendclub für Beschäftigung sorgt, in der Schule nichts mehr los ist und in denen beinahe jede andere Beschäftigung Geld kostet, dass die Teenies nicht haben. Also entweder kaufen sie sich für insgesamt 5,- Euro Korn und Cola und geben sich die Kante, oder sie suchen jemanden, mit dem sie stänkern können, oder sie werden zu Hause zum Couch-Potato-Nerd, was aber nur funktioniert, wenn keiner der Eltern arbeitslos zu Hause sitzt und rummeckert. Ach ja, ein paar ganz Gestörte laufen rum und zünden irgendwas an....
Dann ist mir Alkohol noch die liebste Variante.

(Wenn jemand mögliche Ursachen für das Alkohoproblem gefunden hat, pssst!, bloß nicht weitersagen. Die Lehrer warnen erst seit 5 Jahren, und wie man in Erfurt und an der Rütli-Schule gesehen hat, müssen die mindestens eine Dekade lang um Hilfe schreien, und dann muss was BILD-Verwertbares passieren, damit irgendjemand reagiert...)
Kommentar ansehen
12.09.2006 04:29 Uhr von kris_tof
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehm mal einfach den Teil "konsumieren immer mehr Alkohol" und tausch den gegen andere Textstücke aus:

"leben immer häufiger in Familien, die sich am Rande des Existenzminimums befinden"
"haben immer öfter arbeitslose Eltern"
"sind immer häufiger direkt nach der Schule arbeitslos"
"haben eine immer schlechtere Schulbildung, dank staatlicher Sparmaßnahmen"
"haben niemanden, der ihnen ein menschliches Weltbild vermitteln könnte. Ihre Lehrer sind überlastet und ihre Eltern haben andere Sorgen..."
"haben keine Zukunft"

Und schlimm gesoffen haben Jugendlich schon früher... mein Papa hat mir Geschichten erzählt... du lieber Himmel! Ist dann aber später doch was geworden ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2006 07:57 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? der einzige unterschied zu früher dürfte der sein, dass mittlerweile öfter mal der krankenwagen gerufen wird.
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:38 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool ja ne: haha 3 von 10.000? Das sind grade mal 0,03% und da spricht man von alamierenden zahlen? Außerdem ist das ganz normal wenn man mal einen trinkt, Alkohol ist lustig^^
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jamall: Normal? Sicherlich nicht in dem Alter!
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:52 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Und wie das normal ist (unter 14 Jährige ausgenommen). Guck dich doch mal auf einigen Partys der kleinen Lieblinge um...
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:58 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich ist das normal ! wo lebst du 0,03%, ist doch wirklich nen witz.

und das es da auch mal jemaden gibt (1 von 300 LOL) der schon mit 13 oder 14 ne alk vergiftung hat ist wirklich so vernachlässigbar gering! alle sehn immer nur das schlechte

kla, leute schaltet die glotze an und gut RTL - super nanny !
das is Real life! -.-[vorsicht ironie]
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:59 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edit, ^ sollte heißen [1 von 3000]: ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:09 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild > GMX
Panikmache .. Jugendliche experimentieren eben, und ihr könnt mir nicht sagen das ihr in dem alter nicht auch so einen Mist gemacht habt ..Ich würde mir mehr sorgen über das Rauchen machen .. oder über das Bildungssystem oder über Chinesen im All ...
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:12 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jamall: Nur weil es gemacht wird, ist es noch lange nicht normal!
Die Folgen werden die Betroffenen dann später schon merken!
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:37 Uhr von Ally39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse das war doch eh schon bekannt das Jugendliche mehr trinken als es denen gut tut. Das Mädchen mehr trinken....weiß nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2006 13:38 Uhr von Der_Optimist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich find des ja au scho krank.
Bin zwar au 16 un trink gern un au öfters - eig fast jedes wochenende- aber ich acht dann immer noch drauf wann ich aufhörn sollt um nich grad fertig am boden zu liegen un nur noch rumkotzen zu können oder sonstiges.
Grade dieses Denken vermisse ich aber an den Jugendlichen - oder nich ma Jugendlichen -, die freiwillig sich ins Koma saufen un wer der schnellste is hat gewonnen. Ich erinnere mich da immer wieder gern an die eine, wo sich Wodka ins Blut gespritz hat um schneller betrunken zu werden..Wie blöd muss ma denn sein!
So kleines Fazit: Trinken is okay, ma sollte es aber net übertreiben!
Kommentar ansehen
12.09.2006 16:21 Uhr von matze37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alamierend??? Pfff!! Leute in welcher Welt lebt ihr?
Ich zweifel diese Statistik an, da ich keine 1000 Jugendliche kenne, dafuer aber mehr als drei die vor 15 eine Alkoholvergiftung hatten...
ausserdem is die Bezeichnung Alkoholvergiftung mehr als schwammig... ;)
Wer hatte noch keine Alkoholvergiftung; wenn es nach Wikipedia geht?
btw: ich gehe aufs Gymnasium und meine noten sind gut !! ;)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?