12.09.06 07:56 Uhr
 503
 

"Genreis" bei Aldi Nord?

Wie der "FOCUS" berichtet, hat die Umweltorganisation Greenpeace im Aldi-Langkornreis "Bon-Ri" genmanipulierte Bestandteile beziehungsweise Verunreinigungen festgestellt.

Alles deutet nun darauf hin, dass es sich hierbei um eine Beimischung der Sorte "LLRice 601" handelt. Diese ist jedoch noch nicht ausreichend getestet und nicht für den menschlichen Verzehr zugelassen.

Ulrike Brendel von Greenpeace sagte: "Dieser Skandal zeigt, dass Konzerne wie die Bayer AG ihre Genpflanzen nicht kontrollieren können oder wollen. Der Protest gegen die Gentechnik auf dem Acker ist daher absolut notwendig."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deafener
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aldi
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2006 08:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: würde mich nicht im geringsten wundern - wie hat denn aldi darauf reagiert?
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: Wie ich Aldi kenne, wird da blitzschnell un dknochenhart reagiert.

Ich wette, daß Du morgen von diesem Reis keineKörnchen mehr in den Läden mehr findest.

Der Lieferant wird sich sehr warm anziehen müssen!
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:32 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALDI dementiiert: Steht auch in der Quelle: "Laut unseren Untersuchungen gibt es bei Aldi Nord bislang keine Befunde auf Genreis". ALDI führt allerdings Untersuchungen durch.
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:19 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möchte ned wissen in wievielen Produkten das Genmanipulierte Zeugs drinne ist.
Aldi wird sicher reagieren - und jeder Zeitung die darüber berichtet, die Werbung streichen, was ja eine gängige Methode bei ALDI und CO ist. Berichtet ihr Negativ über uns - gibts kein Geld mehr....
Kommentar ansehen
12.09.2006 10:55 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genmanipulation Genmanipulationist beim besten willen nichts neues... Eine gängige methode bei der Züchtung neuer sorten ist, diese mit harter Strahlung zu beschießen um damit WILLKÜRLICHE mutationen auszulösen und dann die zu nehmen die einem am besten gefällt... ohne genauere kontrolle WAS sich alles geändert hat... da macht keiner nen aufstand drum... wenn dann aber wissenschaftler das ganze gezielt mit weniger risiko machen, dann wird sofort wegen genmanipulation geschrien...
es gibt nicht einen einzigen artikel in unseren kaufhausregalen, dessen gene so sind wie sie ohne den menschen in der natur vorkommen würden und jetzt regen sich alle auf weil es jetzt mit verbesserten methoden gemacht wird... diese diskussion ist so lächerlich...
Kommentar ansehen
12.09.2006 11:20 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ruhig Leute ! Wahrscheinlich hat die Umweltorganisation Greenpeace mal wieder sehr genau recherchiert! Es sind sicherlich die unvorstellbare Menge von 2 Körnern in zig Tonnen Reis gefunden worden. Greenpace warnt vor dem Weltuntergang.
....Alles Labersäcke, sie selber sagen ja "verunreinigt". Denen geht es nur darum, kostengünstig erzeugte Lebensmittel zu unterbinden. Sie wollen nur noch Wollsocken und Lederschlappen aus ökologisch kontrolliertem Anbau haben. Die Nahrungsmittel müssen ebenfalls sauber, besser ökologisch rein, sein. Die einzige Firma, die solche Lebensmittel herstellt, ist die "Greenpeace natürliche Lebensmittel Kommune". Kostet zwar nur das Dreifache, aber man will ja leben.
Also mir ist es jedenfalls egal, ob in meinem Oryza Reis auch ein paar manipulierte Körner drin sind; in meinem ökologisch-terminologischen Müsli finde ich ja auch schon mal Fremdkörper. Knirscht halt zwischen den Zähnen :-)
Kommentar ansehen
12.09.2006 11:55 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Notiz für Morgen machen. *Spende an Greenpeace canceln wegen der dummdreisten Lügen.*


Greenpeace betreibt Panikmache und Rufschädigung.

Der Aldikonzern kann nichts dafür wenn andere schlampen, aber dank Greenpeace wird der Ruf vom Aldikonzern geschädigt dadurch, das allein wäre schon eine Klage wert.

Wer jetzt behaupten will das müssten die wissen, der solle sich mal in die Verkaufsräume eines Einzelhandelsunternehmen stellen und überdenken WAS ALLES geprüft werden müsste und was das alles kostet.

Darüber hinaus ist diese Form der Panikmache das Dümmste das man tun kann.
Greenpeace geht es nicht darum das diese Genprodukte ausgiebig getestet werden und jede Form von negativen Auswirkungen beseitigt wird.

Greenpeace will die Bevölkerung dazu bekommen, durch stete Panikmache, das NIEMAND jemals Genprodukte kaufen wird, selbst wenn diese absolut sicher wären !


Der Greenpeace Wahn vom Umweltschutz (nein kein Naturschutz) treibt immer schlimmere Blüten !
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:06 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon erstaunlich was alles hinter unserem rücken: passierr und das nicht nur bei lebensmittel dafür garantiere ich.
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir: Darauf basiert unsere Zivilisation ! Und wer behaupten wolle Greenpeace wäre das Unschuldslämmchen das alles aufdecken will, der sollte sich darauf gefasst machen, wie Greenpeace arbeitet.
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:21 Uhr von mutznator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähnfood: her mit gen food... gibt doch nix besseres als gen food... riesen tomaten... wer braucht diese von bauern verseuchte "frische" ware...

is mir doch egal wo mein essen herkommt...hauptsache ich werde satt
Kommentar ansehen
12.09.2006 15:29 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_: Hört sich von Dir so nach "Verschwörungstheorie" bla bla uws. an.
Wie kommst Du auf solche Hirnparanoia?

Also, Aldi war meiner Meinung nach immer sehr kulant und kundenorientiert. Ich denke, die werden das Produkt (sofern die Vermutung mit dem Genreis stimmt) verbannen und den Lieferanten, Hersteller verklagen.

Apropos Werbung. ALDI und Werbung in Zeitungen?
Hab noch nie Werbung von ALDI in der SZ & Co. gelesen!
Kommentar ansehen
12.09.2006 16:30 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enduro: "Apropos Werbung. ALDI und Werbung in Zeitungen?
Hab noch nie Werbung von ALDI in der SZ & Co. gelesen! "

So weit ich mich erinnere, hat Aldi die Anzeigen gecancelt, wei die SZ mal kritisch über Aldi berichtet hat.
Kommentar ansehen
12.09.2006 16:46 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll-Collect: Echt?
Naja, ich dachte ALDI setzt nicht auf Werbung bis auf den Wochenangebotsflyer der in den lokalen zu finden ist.

Hier gehts übrigends um ALDI Nord. ALDI Süd mag vielleicht mehr Werbung machen... (und im Fall mit der Südd.Z gings es wohl auch um ALDI Süd)
Kommentar ansehen
13.09.2006 01:04 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayer AG??? Die verkaufen doch auch Medikamente oder?

Mal schnell Genreis aufn Markt schieben das alle krank werden und dann gibts für 5€ schöne Tabletten die alles wieder gut machen.

:)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?