11.09.06 19:42 Uhr
 5.304
 

Australien: Frau tötete ihren Mann, kochte seinen Kopf und wollte ihn den Kindern vorsetzen

Eine einstige Mitarbeiterin eines australischen Schlachthofs hat ihrem Mann die Haut abgezogen und den Kopf abgetrennt, nachdem sie ihn mit 37 Messerstichen getötet hatte. Aus Kopf und Gesäß hatte sie ein Essen zubereitet, das ihre Kinder essen sollten.

Die Frau wollte gegen die Strafe (lebenslange Haft) in Berufung gehen - am Montag wurde ihr Gesuch von einem Gericht in New South Wales abgelehnt. Aus dem Gesäß wollte die Frau "grausame Steaks" und aus dem Kopf einen "widerwärtigen Eintopf" machen.

"Das war ein entsetzliches Verbrechen, das fast das Vorstellungsvermögen einer zivilisierten Gesellschaft übersteigt", so Richter Peter McClellan. Zum Glück hatten die Kinder die Mahlzeit nicht gegessen, da die Polizei noch vor den Kindern eintraf.


WebReporter: Fleurmia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Kind, Australien, Kopf
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 19:38 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen??? Ich hoffe, dass die Kinder nun gut betreut werden, damit sie die chance haben dieses scheußliche Verbrechen zu verarbeiten...
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:59 Uhr von thelReas0n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMFG: Da sieht man mal wieder wie krank die Welt ist, wer kann sowas grausames tun????

Aber das denkt man ja bei vielen Dingen, die in der Welt passieren!
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:01 Uhr von dog-kcuf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow da gehört wirklich eine menge hass dazu um sowas fertig zu bringen.
und ich dachte ich bin krank!!! naja, vielleicht bin ich das auch... :D
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:03 Uhr von Julia88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprachlos: Da, weiß man wirklich nicht mehr was man sagen soll... einfach unfassbar. Wie kann ein Mensch zu so etwas grausames im Stande sein... einfach unbegreiflich.
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:14 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir fliegt gleich mein Abendbrot aus dem Magen raus.....

Absolut ekelhaft, kaum zu glauben zu was manche "Menschen?" fähig sind....
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:19 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lecker ne mal im ernst, warum bitte sollten ihre kinder den auch noch essen? was wollte die damit bezwecken..?

ich verstehs einfach nicht, diese welt ist grausam =)
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:25 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die ham: Die Kinder ham glecihzeitig Vater und Mutterverlohren. is auch verdammt schlimm.
DAs is doch abartig ! Wie kann man so etws tun ??
Selbst wenn man krank ist ??
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:26 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt nicht von ungefähr...
Entweder : 1. die Alte hat nen Dachschaden
oder: 2. Der Typ muss ihr was angetan haben so das er etwas ähnliches verdient hat ..
Aber verdammt das hält der stärkste Mortal Kombat Fan nicht aus .. pfui
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:26 Uhr von Serenity74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen dieses "menschliche Wesen": (Mutter oder Frau will mir da nicht passen) ist ja sogar Hannibal Lecter ein Waisenkind - und selbst der Kannibale von Rothenburg kann ihr nicht das Wasser reichen.

Den eigenen Kindern den gekochten Vater vorsetzen zu wollen *mir wird schlecht*
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:44 Uhr von Fussl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: was in dieser Welt für Abschaum rumwandelt
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:23 Uhr von Kurtofski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens: wusste sie, wie sie das machen muss...als ehemalige Schlachterin.

Das war wirklich grausam
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:53 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewusst durchgezogene Schlachtung, seeehr krank: Menschliche Abgründe haben keinen Boden, dass muss man sich mal vorstellen, wie akribisch und wie angetrieben muss die "gearbeitet" haben, ich meine Haut abziehen geht nicht kurz in 10 Minuten, dass ist eine blutige längere Arbeit, dann enthauptet sie ihn, da brauch auch eine Ex Schlachterin ein paar Hiebe, und dann noch dieses Kochen des Kopfes und das Zubereiten des Gesäßes,
dass sind mindestens 2 Stunden bewusst durchgezogener Blutrausch.

Gibt ja dass Phänomen, des Blutrausches, wenn man einmal getötet hat, schwindet die Verhältnissmäßigkeit und man wird zu immer grausameren und immer mehr Morden und Durchführungen fähig.


Ich frage mich wie jemand so abgrundtief blutrünstig pervers handeln kann, was geht in so einem Kopf vor??
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:09 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iiiiiiiiiii: Was ist denn das für eine hässliche perverse Frau und dann auch noch den eigenen Kindern wie abartig.Ab in die Klapse mit solchen Leuten
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:38 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, ihr lieben frauenversteher hier, auch die: weibliche emanzipation bringt
kollateralschäden hervor :-) [/ironie]

zum thema....
es ist schon erschreckend, wozu das angeblich
"einzig vernunftbegabte tier" namens MENSCH
alles fähig sein kann.
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:56 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird aus der Haut nun ein Bettvorleger? Bei so viel Schlachterei muss es ja zu einer psychischen Schädigung kommen.

Wahrscheinlich war die Frau zu gelangweilt von den Tieren, da musste sie doch mal wissen, wie sich so ein Mensch zerlegen lässt.

Die Polizei war aber nicht nett. Da schnappte sie doch den hungrigen Kindern die Mahlzeit weg.

Jaja, die Menschen werden nicht schlimmer, sondern sie wiederholen nur einmal Dagewesenes öfters.

Die Story erinnert mich an eine Geschichte von Roald Dahl. Darin bekamen Polizisten einen menschlichen Braten vorgesetzt.

Wie lange klärt uns schon die BIBEL dazu auf in Prediger: Es gibt nichts Neues unter Sonne; es ist alles eitel; ein Haschen nach dem Wind.
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:06 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armen kinder: und wie immer sind die leidtragenden die kinder ... mutter weg, vater tot ....

echt unbegreiflich sowas^^
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:12 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was zur hölle passiert hier auf der erde O_o

die welt wird immer unheimlicher...
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:50 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das. können doch keine menschen sein, die so etwas machen. Einfach unnormal....
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:22 Uhr von Gurke 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausam? Der Mann war schon tot, als sie ihn nach allen Regeln ihrer Kunst zerlegte.
Man kann es bezeichnen als was man will, aber grausam trifft es wohl eher nicht.

Interessant wäre es, zu erfahren welches mögliche Matryrium die Frau evtl. vorher durchlebt hatte, um so weit auszurasten.
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:24 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alexolaf: Das sind auch keine Menschen. Das sind Monster.
Ein normaler Mensch macht sowas jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:30 Uhr von Juniorchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eklig: da sieht man mal wieder wie dumm wir menschen sind

Es gibt kein Tier das seine eigene rasse tötet aus hass oder irgenwelchen gründen. (schwarzewitwe ausgeschlossen das ist ein anderes thema) Also sollten wir menschen uns doch mal ein beispiel an den tieren nehmen, oder nicht?

by Juniorchef
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:34 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gurke: Mag sein das er seine Frau schwer mißhandelt hat, dennoch rechtfertigt es so eine Tat in keinster Weise!!!
Wäre ich der Sohn dieser Frau würde ich sie bis an ihr Lebensende hassen dafür hassen. Die Frau muß lebenslang in die Klapse!!!
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:06 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denkt denn keiner weiter???? und was wäre, ihr lieben Mütter und Väter, enn der Mann zum Beispiel die Kinder seit 10 Jahren aufs grausamste vergewaltigt hat, vom Säugling bis zum großen Sohn, seien Frau gezwungen hat, zuzusehen, oder unter Anwendung von Drohungen und Gewalt(z.B. "ich bringe die Kids um) mitzumachen?? Könnt ihr euch vorstellen, welcher Haß sich in so einer Frau aufbaut???Keiner kennt die Hintergründe, ich auch nicht, ich wäre dazu auch nicht fähig (ihn zu kochen) aber umbringen und Sch..... ab, das könnte ich allemal, wenn er meine Kinder misbraucht hätte. Also, langsam mit den Vorurteilen, sag ich!!
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:18 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Juniorchef: Beispiel an den Tieren nehmen und meinen Chef töten, damit ich dann an seiner Position hocken kann ??

erm... im Tierreich gehts wesentlich mehr und teils noch wesentlich brutaler zu, nur das es da nicht aus Hass gemacht wird, sondern aus dem Stellungs- / und-oder Überlebenskampf.

Trotzdem recht krank was die Frau da gemacht hat.
Aber wahrscheinlich würd mans gar ned mal merken, wenn man nen gut durchgebratenen Hintern reinhauen würde ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:33 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cursty1: geht´s noch? "Langsam mit den Vorurteilen"...
Das sagt die richtige.

Nicht hinter jedem Verbrechen, das eine Frau begeht, steckt eine schwere traumatisierte Kindheit, eine langjährige Mishandlung durch ihren Partner und/oder das Trauma, unter Androhung von Gewalt oder gar Mord bei der Vergewaltigung der eigenen Kinder zugesehen haben zu müssen.
DAS ist nämlich ein Vorurteil.

Es gibt ebenso kranke Frauen wie Männer auf der Welt, und da das Gericht mildernde Umstände abgewiesen hat (s. Quelle), vertraue ich einfach mal blind darauf, dass die Tat eben NICHT als Ausbruch aus jahrelanger Mishandlung begangen wurde, sondern aus niederen Beweggründen.

Man muss nicht jedes mal direkt "Schwanz ab" rufen, wenn in einer Beziehung Frau und Mann aneinander geraten.
Danke für die Aufmerksamkeit.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?