11.09.06 18:57 Uhr
 308
 

Luc Besson beendet seinen Dienst hinter der Kamera

Der 47-jährige französische Produzent und Regisseur Luc Besson gab bekannt, dass er nach seinem nächsten Film "Arthur und die Minimoys" keine weiteren Filme mehr drehen wird. Er möchte sich in Zukunft mehr sozial engagieren.

"Das ist mein letzter Film. Ich bin stolz darauf, zehn Filme gedreht zu haben, ich liebe sie alle. Aber jetzt ist Schluss", so Besson in einem Interview mit einem Radiosender. Nun will er sich für die Jugend in den Vororten einsetzen.

"Das fünfte Element", "Im Rausch der Tiefe", "Nikita" und "Léon - Der Profi" zählen zu den Meisterwerken Bessons und gingen erfolgreich in die Filmgeschichte ein. "Arthur und die Minimoys" wird ab Januar 2007 in den deutschen Kinos zu sehen sein.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kamera, Dienst
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen
Trotz Serientod: Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 18:41 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade schade, muss man ehrlich sagen. Er ist schon ein großartiger Regisseur und man hätte sicherlich gerne noch viele Filme von ihm gesehen. Aber gut, vielleicht kehrt er ja eines Tages von seinem Rückzug aus dem Filmgeschäft zurück...
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:45 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke auch, wenn er 60 ist, kehrt er zurück. Bei seiner Arbeit für die Vorstadt-Jugend wird ihm so viel Filmstoff begegnen, dass es einem Mann wie ihm keine Ruhe lassen wird, das eine oder andere davon zu verfilmen.

Ob seine Filme dann aber nicht vielleicht anders aussehen, als die, die er bisher gemacht hat, kann man auch nur vermuten.

Hoffen wir mal, dass wir noch von ihm hören und sehen werden. :-)
Kommentar ansehen
12.09.2006 05:21 Uhr von kris_tof
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: wirklich sehr schade, ich hab alle seine Filme gemocht :-(
Aber ich bin sicher er überlegt es sich nochmal nach ein paar Jahren. Er ist Künstler und kein Arbeiter, er wirds nicht lassen können, das Filmemachen, vielleicht für eine Weile, aber nicht für immer.
Kommentar ansehen
12.09.2006 08:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
qualität statt quantität - die meisten regisseure kommen auf keine so große zahl an wirklich erfolgreichen filmen.
und solange er weiter drehbücher schreibt ist alles ok.
Kommentar ansehen
12.09.2006 09:23 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja Leon Der Profi ist wirklich genial aber der Rest von ihm gefällt mir persönlich absolut nicht!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?