11.09.06 18:59 Uhr
 52
 

Für Mittwoch hat die IG Metall in Ostdeutschland Warnstreiks angekündigt

Sieben Prozent mehr Lohn fordert die Gewerkschaft bei einer Laufzeit des Tarifvertrages von zwölf Monaten.

Drei Prozent bei 19 Monaten Laufzeit haben dagegen die Arbeitgeber angeboten. Olivier Höbel, IG-Metall-Bezirksleiter von Berlin-Brandenburg-Sachsen sagte dazu: "Das vorliegende Angebot liegt weit unter den berechtigten Erwartungen der Beschäftigten."

In Berlin sollen am 21. September weitere Gespräche stattfinden. Am Mittwoch soll es zu ersten Warnstreiks kommen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Metal, Metall, Mittwoch, Ostdeutschland, Ostdeutsch, IG Metall
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 18:45 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke man wird sich wie so oft in der Mitte treffen. Also 4 bis 5 Prozent bei 19 oder mehr Monaten Laufzeit.
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:53 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grund für den: Beschäftigungszuwachs der letzten Zeit sind die gesunkenen Reallöhne. Man sollte diesen Vorteil jetzt nicht wieder mit allzu gierigen Forderungen kaputtmachen. Hohe Löhne sind nur für die schön, die sie bekommen, 4-5% bedeuten aber für viele Leute den Gang aufs Arbeitsamt, weil der Rationalisierungsdruck steigen wird...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?