11.09.06 18:29 Uhr
 589
 

Australien: Gemälde im Wert von 890.000 Euro bei Autofahrt verloren

Sydney: Fast wäre dem Kunstsammler Gordon Syron seine ca. 890.000 Euro teure Kunstsammlung buchstäblich weggeflogen. Die Gemälde lösten sich bei Syrons Heimfahrt, nachdem er die zwei Bilder bei einer Auktion ersteigerte.

Glück im Unglück hatte er jedoch, da aufmerksame Passanten die Bilder bei der Polizei abgaben.

Der Kunstsammler konnte beide verloren gegangenen Bilder bei der Polizei abholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Freddy87
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Australien, Wert, Gemälde
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 18:04 Uhr von Freddy87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:D tja...der Mann scheint definitiv zu viel Geld zu haben;)
Also wenn ich soo teure Dinge hätte, ich wäre ein bissl vorsichtiger damit!:D
Kommentar ansehen
11.09.2006 23:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an was: da hat einer 100.000 euro oder dollar bei zugfahren verloren: zack ab in die toilette damit! hehe...
Kommentar ansehen
12.09.2006 01:16 Uhr von Juniorchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: waren aber ,,nur" 11.000€ der wollte doch ein oldtimer kaufen stimmts? die sendung hab ich auch gesehen.


by Juniorchef
Kommentar ansehen
12.09.2006 07:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: dachgepäckträger - lol!
vielleicht hätte er das zeug einfach mit ein paar dosen foster´s beschweren sollen ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?