11.09.06 17:08 Uhr
 9.233
 

Fans von Steve Irwin wollen den Rochen aus Rache töten (Update)

Steve Irwin, der vor ca. einer Woche durch den Angriff eines Rochens getötet wurde, findet wohl auch in seinem Grab keine Ruhe. Fans aus der ganzen Welt wollen nun den Tod von Irvin rächen, indem sie den "Killerrochen" töten wollen.

Ein Taucher aus Irwins Team wurde schon von vielen Menschen angerufen, die ihre Absicht erklärten, den Rochen zu töten. Er meinte allerdings, dass Irwin den Tod des Rochen niemals gewollt hätte.

Die Filmcrew war vor einigen Tagen nochmals an den Unglücksort zurück gekehrt, um die Dreharbeiten für die Dokumentation "Ocean's Deadliest" zu beenden.


WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Fan, Rache, Rochen
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 17:04 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese sogenannte Fans von Irvin haben wohl nichts von dem verstanden, was er vermitteln wollte. Es gibt unter Tieren keine Mörder. Tiere töten nur, wenn sie in Gefahr sind oder Nahrung brauchen, im Gegensatz zum Menschen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 17:34 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal was solche sendungen: mit dem verstand eines menschen anrichten können ,100%verblödung.
Kommentar ansehen
11.09.2006 17:36 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Irwin schreibt man mit "w" nicht mit "v"... nur mal so am Rande... :)

Zur News: Bescheuert was diese sogenannten Fans da vorhaben. Erstens ist wohl wirklich so, dass Steve Irwin das niemals so gewollt hätte und wären das echte Fans, wüßten sie das auch.
Und zweitens.... wie wollen die rausfinden welcher Rochen das war? Trägt der nen Schild um den Hals "Ich hab Steve gekillt"???

Ich find´s auch schade, dass er tot ist, aber der Rummel und Trubel reicht nun langsam.
Kommentar ansehen
11.09.2006 17:42 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: was soll denn der schwachsinn ... der rochen hat sich bestimmt NICHT gedacht ... boah den bring ich mal so nebenbei um ... sowas is halt instinkt oder halt pech ... naja jedenfalls solln die mal schoen ihre finger von den tieren lassen ...

aber naja mal wieder typisch mensch ^^
Kommentar ansehen
11.09.2006 17:46 Uhr von Pisko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ´ja ich habe mir seine sendungen gerne angeschauen waren meistens interresant...es ist schade aber wer so gefährlich lebt...den trifft nicht anders.....mfg pisko
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:08 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso den Rochen killen? Steve Irvine ist in ein Gebiet vorgedrunden wo er als Mensch nix zu suchen gehabt hat weil das gar nicht sein Lebensraum ist.
Der Rochen hat lediglich sein Revier verteidigt.
Wenn es jetzt ein tollwuetiger Hund gewesen waere waere das was anderes - von so einem Tier geht eine Gefahr aus...
Aber jetzt den Rochen toeten zu wollen ist kindisch/dumm/Schmalspurdenkertum
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:18 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir: zu deinem mehr als "beschränktem" Kommentar.
du hast ja überhaupt nichts verstanden.
Steve Irwin steht für Tierliebe und Engagement.
Mit unbändiger Energie stand er kompromisslos für den Schutz der Tiere. Das sieht man in jeder Sekunde seiner mehr als wertvollen Dokumentationen.
Er schaffte ein weltweites Bewusstsein für die schwindende Fauna unserer Erde wie kaum ein anderer.
Mal ganz davon abgesehen, dass er so gut wie alles gespendet hat was er verdiente (garantiert nicht wenig)
Die Welt hat mit ihm einer der grössten Tierschützer unserer Zeit verloren und mit so einem Dreck wie du ihn verfasst wird sein Andenken nur beschmutzt .Sowas macht mich krank. Du bist auch nicht viel besser als diese angeblichen Fans!
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:33 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Es gibt unter Tieren keine Mörder. Tiere töten nur, wenn sie in Gefahr sind oder Nahrung brauchen, im Gegensatz zum Menschen."

der rochen war sicher kein mörder, aber so stimmt deine aussage nicht. umso intelligenter das tier umso eher tötet es auch aus anderen gründen. katzen töten und quälen zum spiel, killerwale als jugendliche in der gruppe zum zeitvertreib walbabys. affen ermorden sich auch gegenseitig und führen soetwas wie kriege gegeneinander.

entgegen der meinung vieler tierfans sind die tiere nicht besser als wir menschen. sie sind nur dümmer und haben (höchstwahrscheinlich) kein gewissen. sie wissen nicht wirklich was sie tun. was daran jetzt "besser" als wir menschen sein sollen hab ich noch nie verstanden.
im gegenteil: wir menschen haben sowas wie moral - wir wissen wenn wir böse sind. das hat kein tier.

ich liebe tiere, liebe meine haustiere, aber in jedem Fall wenn ich zwischen dem leben eines menschen oder eines tieres entscheiden müsste würde ich den menschen wählen. weil mensch > tier. es ist wahnsinn etwas anderes zu glauben. (naja, es gibt einige wenige menschliche subjekte da ist das wahrscheinlich tatsächlich etwas anderes. da ist jede mikrobe mehr wert - weil töten und morden wenn man weiß was man tut ist schon ziemlich verachtenswert)
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:41 Uhr von GRZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer noch besser n actionreiches kurzes Leben, als 100 werden und die ganze zeit nur vorm fernseher sitzen
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:43 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an den Film die "Tiefseetaucher" ;)
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:45 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Zitat: "Tiere töten nur, wenn sie in Gefahr sind oder Nahrung brauchen"

Aha, wie nennst Du dann das verhalten z.B. der Löwen die eine Gruppe Weibchen übernehmen und als erstes den Nachwuchs des Vorgängers töten?
Es ist kein Fall bekannt in dem die Jungen anschließend von anderen Löwen gefressen worden wären.
Auch ist bekannt das Löwen die Jungen von Geparden töten. Auch diese werden nicht gefressen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:55 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das ist doch mal ausgemachter Blödsinn... Ich war auch ein Fan von ihm, aber so etwas ist einfach nur dumm....
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:09 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Tiere andere Tiere töten, egal aus welchen Gründen, gibt es sicher einen biologischen Grund.

Wenn der Mensch tötet, geht es in den meisten Fällen um einen krankhaften Trieb.

Meiner Meinung nach gibt es bei Tieren nur sehr selten krankhafte Triebe.
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:10 Uhr von dog-kcuf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol fans.. ja klar ich würde mich kaputtlachen, wenn die sog. fans auch alle [edit: ne, ist klar] würden. sowas hirnverbranntes.
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: du hast völlig recht: das gleiche hab ich auch gedacht. diese menschen haben nicht verstanden was irwin mit seiner show gemacht hat: den menschen diese tiere näher bringen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:20 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dog-kcuf: Extra angemeldet um hier und in anderen Kommentaren rumzumotzen?

Wir kennen dich doch, oder?
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:32 Uhr von nksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: wie wollen se den denn ausfindig machen bitteschön. selten sowas lächerliches gelesen...
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:48 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol wie dumm: naja dann mal viel glück bei der suche was für granaten ^^
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:56 Uhr von @ntje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Man Da sieht man wie doof die sind!
Kommentar ansehen
11.09.2006 20:27 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne worte

hehehe
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:18 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuert das sind ja tolle Fans.

Die haben den Sinn von allem immer noch nicht verstanden.
Steve Irwin wurde schon so oft gebissen, gestochen usw. und er war dabei NIE einem Tier böse.
Denn es war sein Fehler, der dem Tier Angst gemacht hat usw.
Hat er doch ausführlich erklärt immer.

Der hätte nicht gewollt, dass der Rochen getötet wird.
Zudem: Wie soll man genau diesen Rochen wiederfinden?
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:29 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere - Menschen: Es gibt keinen Unterschied. Wie sind nur die am höchsten Entwickelte Tierart.
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:30 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Wusste gar nicht, dass dieser Grzimek auf Ecstasy tatsächlich Fans hatte, aber lustig anzusehen war schon.
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:51 Uhr von Anny27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man!!! Was soll man dazu noch sagen!! Er hatte viel mit Tieren zu tun und reite sich somit automatisch in Kreis mit ein.Er war ein natürlicher Feind!!
Aber tolle Fans hatte er!!! Die haben ja nix kapiert!!!!
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:07 Uhr von MadNight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie dumm: Der Rochen hat sich nur verteitigt weiter nichts das ist sein natürlicher Instinkt. Auch wenn es schade is das Steve Irwin sterben musste kann mann ihn auch net wieder dadurch zurück beschaffen...

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?