11.09.06 10:43 Uhr
 390
 

Bombenalarm in den Bahnhöfen Ravensburg und Göppingen

Nachdem in einem geöffneten Schließfach im Bahnhof Ravensburg zwei herrenlose Gepäckstücke entdeckt worden waren, kam es ab ca. 6:30 Uhr zur Komplettsperrung des Bahnhofsgeländes. Der Zugverkehr wurde eingestellt.

Auch im Göppinger Bahnhof wurde ein Gepäckstück, dessen Besitzer nicht ersichtlich war, gegen 8:30 Uhr gefunden und anschließend wurden auch dort sämtliche Zugbewegungen verboten.

Sprengstoffexperten beschäftigen sich zurzeit mit dem verdächtigen Gepäck, im Falle Ravensburgs einer Reisetasche und einem Koffertrolley.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Bombenalarm, Ravensburg
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Häftling nach 32 Jahren auf der Flucht wieder gefasst
Wien: Schwangere von Freund aus dem Fenster gestoßen
Wien: Polizisten zerren bei Donauinselfest Vergewaltiger von Opfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 11:38 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und schon der nächste hysterische Fall!: Ich wiederhole hier meine Bewerbung als Kofferwegträger / Fakebombenentferner oder was für schöne Berufsbezeichnungen es dafür gibt, anstellen. Gerne reise ich so durch die Lande.

Ein Anruf genügt! Also, ihr Arbeitgeber meldet euch.

Ein Jahresgehalt in Höhe von 100.000 EUR ist für das Risiko (??) doch angebracht, meine ich. Das kommt allemal sehr viel billiger als die Sperrungen und die Polizistenaufläufe.
Kommentar ansehen
11.09.2006 11:49 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für 150.000 per Anno: mach ich die "verdächtigen" Sachen sogar auf :-)
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:48 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
N bisschen Panik hier: ein bisschen Panik dort***

Und schon lassen sich Bürgerrechte einschränken.

Kritischer Journalismus ist fast komplett von der Bildfläche verschwunden.
Industrie und Medien diktieren den "Mainstream" und fast alle machen mit.

Die Frage die man immer und bei allen Meldungen stellen sollte:
Wem nutzt es?

Mfg jp
Kommentar ansehen
11.09.2006 13:38 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normal: Frueher wurde herrenloses Gepaeck in Fundbueros gebracht... Meist Regenschirme.
Koffer wurden eher geklaut.
Aber heute? Keiner will mit ´ner Bombe nach Hause spazieren. Also bleibt das gute Stueck stehen bis die Polizei kommt...
Aber solche Vorsichtsmassnahmen sind allemal besser, als dass nachher der halbe Bahnhof in die Luft fliegt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?