11.09.06 09:32 Uhr
 529
 

Iran lenkt im Atomkonflikt möglicherweise ein - Ölpreis gibt nach

Nachdem der Iran zu erkennen gegeben hat, dass er im Atomkonflikt auf die Forderung, die Urananreichung zu unterbrechen, eingehen könnte, hat der Ölpreis nachgegeben.

Ali Laridschani, Vorsitzender der Atombehörde des Iran, hält die Unterbrechung der Urananreicherung für "denkbar".

Zuletzt mussten für ein Barrel (150 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 65,78 (Freitagabend: 66,25) US-Dollar bezahlt werden. Damit notiert der Ölpreis auf dem Stand wie vor rund sechs Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Ölpreis
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 10:21 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der kommen Krieg wird mit der: Atomforschung Irans nichts zu tun haben.
Es ist nur der aktuelle Grund woran sich US-Rael klammert um die westliche Welt gegen für einen Krieg einzuspannen (entweder als Zahlmeister oder Kanonenfutter).

Wenn Iran wirklich sich hier beugt wäre das wirklich nur ein Akt des extremen entgegenkommen, denn man darf einem Staat nicht vorschreiben wie weit es sich entwickeln darf.
Kommentar ansehen
11.09.2006 10:40 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der kommende Krieg wird mit der: Atomforschung Irans nichts zu tun haben.
Es ist nur der aktuelle Grund woran sich US-Rael klammert um die westliche Welt für einen Krieg einzuspannen (entweder als Zahlmeister oder Kanonenfutter).

Wenn Iran wirklich sich hier beugt wäre das wirklich nur ein Akt des extremen entgegenkommen, denn man darf einem Staat nicht vorschreiben wie weit es sich entwickeln darf.

Die wahren Motivation der USA liegt ganz woanders...

http://www.german-foreign-policy.com/...
Kommentar ansehen
11.09.2006 10:42 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte Staaten noch mehr kontrollieren aber nicht nur den Iran!!

Bestimmte Aktivitaeten muessen einfach eingeschraenkt oder sogar gestoppt werden.

Sonst kann jeder Staat heute den "Weltuntergang" oder zumindest jeglicher menschlicher Zivilisation heraufbeschwoeren.

Die Frage ist bloss, durch wen? Und wleche Macht hat diese Organisation?

Vorschlag eine vollkommen unabhaengige UN-Organisation, mit entsprechenden Vollmachten, die auch USA und andere kontrollieren kann, und nicht durch VETOs gestoppt werden kann. Jedoch dem Sicherheitsrat Rechenschaft ablegen muss und deren Straf-/Praeventiv-Aktionen mit 2/3 oder 3/4 Mehrheit vom Plenum abgesegnet werden muessen.

nun diskutiert mal schoen!!

Kommentar ansehen
11.09.2006 10:50 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte titel ändern: "Nachdem der Iran zu erkennen gegeben hat, dass er im Atomkonflikt auf die Forderung, die Urananreichung zu unterbrechen, eingehen KÖNNTE,"

mehr muss ich nicht sagen
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:13 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann währ der iran reichlich dumm: weil es nicht lange dauert dann maschieren die amis ein.
Kommentar ansehen
11.09.2006 13:02 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Barrel 66,25 Dollar kostet, dann kostet 1l 0,56 Dollar.
Wieso bezahl ich nochmal 1,30 EU pro Liter Benzin??? Und was hab ich nochmal davon, so viel mehr zu bezahlen...?!
Kommentar ansehen
11.09.2006 13:11 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil das öl ist und kein benzin...das wird doch noch veredelt und aus den "Abfällen" wird kunststoff etc... und natürlich "muessen" die herren von Exxon und co. natürlich auch noch was verdienen...und die politiker und so weiter
Kommentar ansehen
11.09.2006 13:26 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadir, ist wohl eher ein alter Trick der Medien: Sie stellen es kollektiv so dar, als ob der Iran "vernünftig" wird und irgendwas versprochen hat (was gar nicht stimmt)...

Dann wollen sie Iran als, quasi, Wortbrecher hinstellen, weil es dies nicht macht (welches es auch nicht versprochen hat)....


Damit kommen sie beim Massenvolk leider gut klar, da ein latenter Islam-Hass leider vorhanden ist (durch die Massenmedien in all den Jahren eingebleut).
Kommentar ansehen
11.09.2006 14:15 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atombombe: der iran will israel mit der atombombe auslöschen!

(wenn man das oft genug wiederholt, dann glaubt es irgendwann auch jeder. musste also mal wieder gesagt werden!)
Kommentar ansehen
11.09.2006 15:28 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alfadhir: "dann währ der iran reichlich dumm weil es nicht lange dauert dann maschieren die amis ein."

Wird es das ?


Auch wenn der Iran die Anreicherung aufgibt obwohl sie ihm rechtlich zusteht, wird der Iran nicht angreifbar sein.

Das Uran das bereits angereichert ist und jenes welches noch angereichert wird, denn noch laufen die Maschinen, dürfte reichen um für den Fall einer US-Invasion oder gar eines Bombardement durch Israel, die eine oder andere Bombe zu bauen.


Nach Verträgen darf der Iran keine Bombe bauen.
Aber wenn die Verträge eingehalten werden, darf auch niemand irgendwelche Sanktionen über den Iran verhängen oder ihn angreifen.

Sollten irgendwer planen sie anzugreifen und alles dafür vorbereiten, dann sollten diese sich auch darauf vorbereiten viele Bunker zu bauen und genügend Gerät zur Dekontaminierung bereithalten.


Halten sich beide Seiten an die Verträge gibts keine Probleme, wenn nicht wirds heiß, sehr heiß.
Kommentar ansehen
11.09.2006 15:37 Uhr von vom_berg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diplomatie Wie wird die Welt regiert und in den Krieg geführt? Diplomaten belügen Journalisten und glauben es wenn sie´s lesen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 16:56 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: "der iran will israel mit der atombombe auslöschen!"
und das richtig blöde daran ist, dass das den durchschnittseuropäer nicht im geringsten stören dürfte...
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:25 Uhr von mcmurdock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles falsch mit dem Barrel. 1 Barrel (Imp.) = 35 Gallonen (Imp.) = 280 Pint (Imp.) = 159,11 Liter

1 Barrel (U.S.) = 42 Gallonen (U.S.) = 336 Pint (U.S.) = 158,98 Liter ? 0,136 Tonnen Rohöl.
Kommentar ansehen
11.09.2006 19:36 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte der Iran aufhören? Dieses Angebot verwundert mich ein bisschen.
Warum sollte der Iran mit der Urananreicherung aufhören?
Was haben andere Länder ihm zu bieten, was besser ist, als eine eigene Atombombe?
Welche realistischen Drohungen haben die anderen Länder?
Sanktionen?
China und eventuell auch Russland wären sicher dagegen und selbst wenn, dann könnten wir auch kein Öl mehr vom Iran kaufen.
Angreifen?
Iran ist gut gerüstet und ziemlich groß. Das allein macht diese Option fraglich. Zusätzlich führt die Straße von Hormuz an Iran vorbei. Darauf fährt ein großer Teil aller Öltanker der Welt. Bei einem Krieg währen alle Länder nicht nur vom iranischen sondern auch von diesem Öl abgeschnitten.
Das einzige was wir tun können ist unsere Abhänngigkeit vom Öl stück für Stück verringern. Dann sticht die beste Karte des Irans immer weniger.

Für das Handeln des Irans könnte es zwei verschiedene Ansätze geben. Erstens: Sie haben jetzt genug Uran und müssen nun die Bambe bauen. Zweitens: Herr Laridschani hat nicht von einer Beendigung der Anreicherung, nur von einer Unterbrechung gesprochen. Vieleicht versucht der Iran also aus einer ohnehin notwendigen Unterbrechung (Maschine kaputt, kein Nachschub, ...) politisches Kapital zu schlagen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 21:33 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metzner: Deine Idee ist dehr naiv. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein Staat wie die USA, dies zulassen würden. Eine Internationale Atomenergie Behörde, könnte selbst wenn alle Staaten für Sanktionen wären, die USA würden nein sagen und keiner würde sich trauen etwas durchzusetzen. Glaubst du man könnte die USA dazu bewegen keine Atombomben mehr zu bauen? Es liegt weder im Interesse der Europäer die USA wirtschaftlich von der Welt abzuschneiden, noch kann jemand militärisch eingreifen.

Zur News: Der Iran wird die Urananreicherung nicht stoppen, denn die USA werden keinen Vertrag unterschreiben indem sie versichern, dass sie den Iran nicht angreifen. Was Israel angeht, Ahmadinedschad spricht von Tilgen des Staates Israel, er will dort Palästina und nicht Israel. Alle Juden sollen verschwinden und sich außerhalb der arabischen Welt niederlassen. Er wird Israel nicht mit der Atombombe angreifen, Er wird nicht militärisch gegen Israel vorgehen, vielleicht unterstützt er palästinensische Freiheitskämpfer. Der Staat Iran wird Israel nicht angreifen, er hat sogar betont, dass er keinen Staat angreifen will auch nicht Israel. Vielleicht strebt der Iran nach einer Atombombe, jedoch völlig verständlich, wenn man sieht, was aus dem Irak wurde, obwohl er keine Massenvernichtngswaffen hatte. Außerdem besteht der Iran nr auf sein Reht, welches ihm der Atomwaffensperrvertrag zusichert. Wenn jemand gegen diesen Vertrag verstößt, in diesem Fall unter anderem die USA, dann ist er ungültig und der Iran darf Atomwaffen bauen. Diese Krise ist kein Fehler Ahmadinedschads, sondern ein Fehler der westlichen Welt, die Inspekteure im Iran hatten keine Hinweise auf Atombomben. Der Iran reicherte das Uran nur zu einem bestimmten Grad an und dennoch verlangte man, dass das Uran woanders angereichert werden soll. Falls die USA den Iran angreifen, was ich momentan bezweifel, zumindest eine Besatzung, dann graben sie sich ihr eigenes Grab.

Bis dann

Übrigens, Merkel hat zugesichert nicht militärisch gegen den Iran vorzugehen. Glaubt ihr sie hält sich an diese Versprechen? Ich schreibe diese Frage mal in den Umfragesammelthread.
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:44 Uhr von der_uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@author: Es hieß doch bis jetzt immer "Urananreicherung", oder?
Kommentar ansehen
12.09.2006 12:04 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JFranklin: "Erstens: Sie haben jetzt genug Uran und müssen nun die Bombe bauen"

Müssen sie das ?!

Wohl kaum, der Iran sagte immer das sie ein Schwellenland sein wollen.
Keine Atombombe haben, aber in der zu sein sie in kürzester Zeit zur Verfügung stehen zu haben !

Darüber hinaus ist das Anreichern nach dem Atomwaffensperrvertrag immer noch erlaubt, aber nur für schwachangereichertes Uran würde es keine Probleme hervorrufen.
Bei starkangereichertem Uran macht sich ja bekanntlich der Unmut über einen Atombombenbau breit, selbst wenn garkeine Bombe gebaut wird.

Die Bombe selbst wie bereits gesagt wird im Iran keiner bauen, denn Ahmadinedschad will aus dem Iran einen modernen Staat machen, der die gesamte Region dominieren kann und das nicht allein mit militärischen Mitteln !

Mit der Bombe ginge das nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2006 23:56 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem Ölpreis ist nur von kurzer Dauer.... Beim kleinsten Scheiß geht der Preis doch gleich wieder hoch!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?