11.09.06 09:04 Uhr
 1.186
 

Weiterer japanischer Spionagesatellit im All

Japan hat mithilfe einer Trägerrakete einen neuen Spionagesatelliten ins All gebracht. Laut japanischen Medien ist die Rakete vom Weltraumbahnhof Tanegashima gestartet.

Die Arbeit des Satelliten wird durch optische Geräte ermöglicht.

Seit 1998 stellt Japan Spionagesatelliten her. Die Entscheidung war eine Reaktion auf eine ballistische Rakete, die von Nordkorea aus gestartet worden war und Teile von Japan überflog, ehe sie im Pazifik einschlug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Weite, Spionage, Spion
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 09:52 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja so macht man Frieden, man bespitzelt sich gegenseitig so lange so derbe bis einer austickt.
Kommentar ansehen
11.09.2006 10:02 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppich ausroll auf dem steht " Free Penisenlargement 4 Japanese Spys"

Der kommt dann auf den Balkon - neben den von " Bush is a Guy" *fg
Kommentar ansehen
11.09.2006 10:53 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Japan kann so viel spionieren wie es will, Kirege führen, darf es nach seiner eigenen Verfassung nach nicht, deshalb geht von diesem land weniger Bedrohung aus als von Luxemburg und Lichtenstein.

(Japan besitzt kein Militär in dem Sinne, sondern eine wie sie es nennen "Selbstverteidigungseinheit)
Kommentar ansehen
11.09.2006 11:16 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig verständlich: Das Japan wissen möchte wann die nächste Rakete auf sie abgefeuert wird.

Völlig unverständlich sind dagegen die Kommentare von jesse_james und _BigFun_.

Es sind nämlich schon Raketen der Nordkoreaner auf Japanischem Gebiet abgestürzt. Und das niemand verletzt oder getötet wurde ist nur glück gewesen!

Außerdem hat pokaface recht, die Japaner werden keinen Krieg mehr anfangen.
Andere Staaten hätten so was sicher als vorwand genommen einen Krieg anzufangen.
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:39 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pokaface: Du hast recht, aber das beteuted nichts...

Das Israelische Militär heißt z.b. auch "Israelische Verteidigungskräfte" und Hitlers Armee war die "Wehrmacht" und nicht die "Angriffsmacht"
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:50 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spaßbürger häng deinen Nick an den Nagel und nenn dich besser - ironienixraff :)
Kommentar ansehen
11.09.2006 15:03 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte sehr viel von den Japanern, und ich denke das es ihr gutes Recht ist so etwas zu tun wenn man sich nur anschaut was sich Nordkorea so rausnimmt dann ist es mehr als verständlich .. und wie schon erwähnt wurde Japaner werden nicht angreifen.. nihon ?
Kommentar ansehen
11.09.2006 15:17 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: "Völlig unverständlich sind dagegen die Kommentare von jesse_james und _BigFun_."


Soso unverständlich ?! Was ist daran unverständlich das Spionage und Misstrauen nicht friedensfördernd sind ?

Darüber hinaus, sagte ich irgendetwas davon das Japan keine Satelliten starten darf ? Das Japan keine Gegenmassnahmen gegen evtl. einschlagenden Raketen unternehmen soll ?



Hier sollten einige erstmal nachdenken, bevor sie antworten.
Oder besser noch in die VK desjenigen schauen den sie meinen kritisieren zu müssen.


Mate ne oder besser gesagt für die steten Missversteher Sayonara.
Kommentar ansehen
11.09.2006 18:26 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso eigentlich "Weltraum-bahn-hof ": Wieso bahn und hof? Da finden starts für raketen statt und keine züge... oder sind da schon schienen zum mond gelegt?
Und die startrampe als "hof" zu bezeichnen ist auch einwenig untertrieben... ich hab ein hof vor dem haus, und der ist gerademal so gross wie die kammer der startrampe unter der rakete...
Kommentar ansehen
12.09.2006 04:09 Uhr von Elle_HHM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JaJa! Immer das gleiche. Man sollte mal anfngen zu zählen wie viele von solchen Satelliten im All rumfliegen
Kommentar ansehen
12.09.2006 11:20 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Elle_HHM: Die Satelliten zählen ?

Ich würde mir eher sorgen um den SCHROTT dort oben machen, davon saust wesentlich mehr herum als von den Satelliten.

Und der Schrott ist wesentlich gefährlicher für diese Satelliten und unsere Shuttles bzw. Raumstationen.
Kommentar ansehen
14.09.2006 18:47 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: jedesmal wenn die raketen testen schicken sie einen neuen satelliten hoch....glaube eher die wollen die ganze welt ausspionieren wie der grosse bruder....amerika

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?