10.09.06 19:47 Uhr
 695
 

Moskau: Skinheads haben in diesem Jahr bereits 27 Menschen getötet

Die rassistischen Gewalttaten in Russland haben in diesem Jahr einen traurigen Höhepunkt erreicht. In ganz Russland sind seit Beginn des Jahres 33 Menschen getötet worden, 280 Menschen wurden Verletzungen zugefügt.

Allein 27 der Morde fanden in Moskau statt. Moskau ist damit der Schwerpunkt rassistischer Gewalttaten. Auch in Sankt-Petersburg gab es rassistische Übergriffe mit insgesamt vier Toten und 25 Verletzten.

In Vorjahr gab es bei diesen Gewalttaten, denen auch immer mehr Homosexuelle zum Opfer fielen, 35 Todesopfer. Die Steigerungsrate von rassistischen Verbrechen gegenüber Kaukasiern, Zentralasiaten und Homosexuellen liegt bei 20 bis 30 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berliner_Pflanze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jahr, Mensch, Moskau
Quelle: www.bernerrundschau.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2006 19:43 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Russland, insbesondere in Moskau scheint ja nur noch Gewalt zu herrschen. Die Gründe liegen wohl auch darin, dass die Sicherheitsbehörden durch und durch korrupt sind.
Kommentar ansehen
10.09.2006 20:17 Uhr von matth46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Skinheads=Rassisten?

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.09.2006 20:20 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
matth46: In diesem Falle sind diese Skinheads Rassisten, da helfen auch keine noch so schlauen Links.
Kommentar ansehen
10.09.2006 20:24 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem Fall sind diese In diesem Fall sind auch diese Moskauer Rassisten, wobei bestimmt nicht alle Moskauer Rassisten sind.

Die Wortpaarung "in diesem Fall sind diese..." kann man fast überall einsätzen.
Kommentar ansehen
10.09.2006 20:28 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist doch, das jemand zwischen den Worten was rausliesen will, was garnicht vorhanden ist.

Aus der News ist nicht erkennbar, das alle Skinheads als Rassisten bezeichnet werden.
Kommentar ansehen
10.09.2006 22:05 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stopp!!! Skinheads sind eigentlich keine Rassisten, sogar Befürworter der Toleranz gegenüber andersfarbigen usw. Informiert euch mal über den Unterschied zwischen Skins und Boneheads!
Kommentar ansehen
10.09.2006 22:44 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Her.Man: Informier du dich doch bitte mal über die Skinhead-Subkultur. Kann dir da ein Buch von Rainer Fromm empfehlen: "Europas braune Saat". Darin kann man beispielsweise lesen, dass sich zwar der größte Teil der Skinheads in Europa in den 90ern noch als unpolitisch verstand, sie aber zunehmend von den rechtsradikalen Parteien vereinnahmt werden. Das sind nämlich die einzigen Parteien, die den typischen Oi!-Lebensstil unterstützen wollen.
Und in Deutschland und Osteuropa ist es ja nun ein offenes Geheimnis, dass die Mehrheit der Skins schon lange rechts ist.
Kommentar ansehen
10.09.2006 23:00 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt in Moskau: In Russland, insbesondere in Moskau scheint ja nur noch Gewalt zu herrschen.


Tut mir Leid da spreche ich dagegen. Es gibt dort verdammt viel Armut und auch Straßenkinder, aber die Gewalt ist nicht höher als in Berlin oder so... Ich bin Zeugin, war selbst für einige Zeit dort!
Kommentar ansehen
11.09.2006 00:07 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rosephantom: Egal ob du in Moskau warst, die Zahlen sprechen eine andere Sprache. In Berlin gab es z.B. keine 33 rassistisch motivierten Morde in diesem Jahr.

Insofern ist dein Eindruck rein subjektiv und spiegelt wohl nur deine Meinung wider.
Kommentar ansehen
11.09.2006 00:16 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle: wer Moskau als Leitbild für ganz Russland nimmt der war entweder noch nie dort oder hat sich noch nicht besonders viel Mühe gemacht sich über Russland zu informieren.

Moskau ist bereits eine eigene Welt für sich !
Kommentar ansehen
11.09.2006 00:38 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moskau: ist sfchon seit gut einem Jahrzehnt eine eigen Welt in der Mord und Totschlag vorherrschen.

@alle:
Skins sind nicht gleich rechtsradikal. das ist ein märchen. die bewegung kommt aus england und ist in keiner weise politisch geprägt. dass ein paar hohlköpfe bomberjacken und stiefel anziehen und gröhlend rumrennen ist ein phänomen. was aber nicht heißt, dass alle skins rechte idioten sind.
Kommentar ansehen
11.09.2006 01:18 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: für mich haben glatzen fast immer etwas mit rechtem pöbel zu tun, wenn diese glatzen halt auch noch die dazugehörende kleidung tragen.
ein freund von mir, der sich auch immer seine glatze scheert, ist sozialarbeiter - nein den würde niemand in die rechte ecke rücken.
man erkennt die nazis schon.

und was heißt armut. ist die russenmafia in deutschland auch noch verarmt so daß sie gewalttätig sein muß?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?