10.09.06 17:06 Uhr
 1.467
 

Alseek baut mit dem Intia-Prozessor einen K.I.-Spezialisten

Alseek ist zurzeit damit beschäftigt einen Prozessor zu entwickeln, der sich ausschließlich mit der Berechnung von künstlicher Intelligenz, also dem Verhalten von Non-Player-Charakteren in Spielen, befasst.

Der Prozessor trägt den Namen Intia und soll sicherstellen, dass sich Non-Player-Charaktere realistischer verhalten können. Der Chip berechnet K.I.-Aufgaben bis zu 200-mal schneller als normale CPUs.

Der Hersteller des neuen Prozessors ist derzeit auf der Suche nach Spiele-Entwicklern, die die Unterstützung des Prozessors in ihre Spiele integrieren, um die Fähigkeiten des Intia-Prozessors veranschaulichen zu können.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Prozessor
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2006 21:21 Uhr von drops111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Schwachsinn: wer kauft denn ein spiel + chip?
Kommentar ansehen
10.09.2006 21:48 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@drops111: Genau die Leute die auch für X-Hundert Euro eine Grafikkarte kaufen oder die neuesten und schnellsten CPUs etc.

Es bleibt nur die Frage wie man dieses Teil integriert.

In spezielle Gamer-Editionen der CPU mit einbauen? Quasi als eigener Funktionsblock oder als seperate Steckkarte? Auch denkbar wäre es das Ding auf Grafikkarten mit drauf zu Pflanzen oder einen speziellen neuen Steckplatz auf den Motherboards...
Kommentar ansehen
11.09.2006 02:14 Uhr von atzenkeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann: Erst dieser physix karten Müll und jetzt das, was kommt blos als nächstes ^^
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:29 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schatten-Chip :-): Demnächst bringen sie einen Chip extra dafür auf den Markt, Schatten realistischer zu berechnen, dann einen für Wasser, einen für....

Die Vorteile dieses Physik-Chips waren für mich nicht überzeugend, als ich die Vergleichsvideos gesehen habe.

Aber es gibt Spieler, die würden alles dafür ausgeben, das Beste zu haben, was möglich ist. Das ist die Zielgruppe.

Wenn dieser spezielle Chip die Handlungen der NPC berechnet, dann kann das Spiel ja ohne ihn gar nicht laufen. Oder es handelt sich nur um unwichtige NPC, die mit dem Chip erzeugt werden. Dann kann man auch drauf verzichten.

Wenn es so weitergeht, dann kann ich mir eine Steckkarte vorstellen, die Platz bietet für verschiedene Prozessoren, die man bei Bedarf einsteckt.

Grüße
Thomas
Kommentar ansehen
11.09.2006 14:33 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Realistik wahn Dieser ganze Realistik Wahn geht mir mächtig auf den Zeiger. Je realistischer ein Spiel ist desto weniger wird doch auf den Spaß factor geachtet.

Kommentar ansehen
11.09.2006 15:28 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht dass es da sinnvolle opcodes geben könnte die speziell nur für KI-"Aufgaben" ausgelegt sind. irgendwie ist mir das ganze tierisch suspekt.
Kommentar ansehen
12.09.2006 18:16 Uhr von Ouguiya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee! Ich finde es theoretisch eine Klasse Idee. Solange der neue Prozessor nicht allzu teuer ist, und das einige Spiele mitmachen, wäre es vielleicht endlich möglich, Rollenspiele um ein Vielfaches realistischer zu gestalten, wenn die Figuren bis zu einem gewissen Grad selbst "denken" können.

Das ganze müsste nicht nur bei Rollenspielen Anwendung finden, eine gute KI könnte auch Strategiespiele oder Action und Adventure Genre-Games weit schwerer und spannender machen.

Die Idee klingt interessant, hoffen wir, dass die Umsetzung es auch sein wird.
Kommentar ansehen
13.09.2006 18:58 Uhr von arnt-ulrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der "Intia" wird schon getestet wie man anhand der Antworten zu diesem Thema sehen kann.
Er wird an den USB Slot aufgesetzt und ist in 3 verschiedenen Ausführungen zu haben.

Doof --- Mittldoof --- Und Saudoof !!
Der unverbindlich Richpreis soll unfähr zu teuer sein.

Ich liebe es !!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?