10.09.06 14:38 Uhr
 267
 

Berlin: Autofahrer verursachte Personenschaden - sein PKW war nicht versichert

In der vergangenen Nacht hat ein 41-jähriger Mann im Berliner Stadtteil Wedding einen unter Alkohol stehenden Passanten (50) angefahren und ihm dabei schwere Verletzungen zugefügt.

Beim Einparken war der betrunkene 50-Jährige dem PKW-Fahrer vor das Auto gelaufen.

Nun erwartet den 41-jährigen Mann eine Anzeige, obwohl ihn bei dem Unfall keine Schuld traf. Grund dieser Anzeige wird sein, dass er für sein Fahrzeug keine Versicherung nachweisen konnte.


WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Sicherheit, Autofahrer, Person, PKW
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote
Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2006 00:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: auch wenn ihn da vielliecht keine schuld trifft, wer unversichert fährt spielt damit, sein ganzes leben zu versauen. man stelle sich vor er hat schuld an einem großen verkehrsunfall. was er dann zu zahlen hat, wird er niemals verdienen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?