09.09.06 20:43 Uhr
 815
 

Tschechien: Polizeiauto durch Geldautomat zerstört

In der tschechischen Stadt Jihlava ist ein Polizeiauto durch einen Geldautomaten, der von dem Anhänger eines Bankräuber fiel, zerstört worden.

Der Mann hatte den Automaten aus einer Bank entwendet und wollte diesen mit einem Anhänger abtransportieren. Weil er diesen nicht gut genug befestigte, rutsche der Automat in einer Rechtskurve vom Hänger und landete direkt auf einem Polizeiauto.

Dieses wurde dabei so in Mitleidenschaft gezogen, dass es nicht mehr die Verfolgung aufnehmen konnte. Der Täter konnte ungehindert flüchten. In dem Automaten befanden sich umgerechnet 106.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tschechien, Geldautomat
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 21:36 Uhr von Felixtrem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal was Witziges!
Aber trotzdem wird es eher Wenig Interresse wecken.
Sorry!
Kommentar ansehen
09.09.2006 21:43 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Na immerhin ist das Geld wieder da :)

@Felixterm
Hä? hatte das mit wenig Interesse irgendeinen tieferen Sinn?
Kommentar ansehen
10.09.2006 11:44 Uhr von belafarinrod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also der hat jetz kein geld gekriegt oder? hab ich das richtig verstanden?
Kommentar ansehen
10.09.2006 12:26 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht: Der Dieb hat den Anhänger nicht befestigt und deshalb ist der Geldautomat heruntergefallen???

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?