09.09.06 18:16 Uhr
 686
 

"Rocky"-Statue darf heimkehren: Kunstrat billigt das "ungeliebte" Kunstwerk

Das Philadelphia Museum Of Art ist zu einer gut besuchten und beliebten Touristenattraktion geworden, nachdem Sylvester Stallone in seiner Rolle als Boxer Rocky Balboa diese Treppen empor stieg.

Im Jahr 1982 hatte der Schauspieler der Stadt eine überlebensgroße Statue von "Rocky" zur Verfügung gestellt. Nachdem die Statue zuerst die Treppen zum Eingang zierte, wurde sie dennoch jahrelang in ein Lager verbannt.

Obwohl der Kunstrat die Staue nicht als kunstvoll genug beurteilte, darf die "Rocky"-Kopie wieder auf seinen angestammten Platz zurück. Seit dem 08. September können Touristen die Statue somit wieder bewundern.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Kunstwerk, Statue, Rocky
Quelle: de.movies.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 18:14 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, ich finde es trotzdem gut wenn "Rocky" wieder an seinem alten Platz stehen darf. Zumal ja auch ein sechster Teil derzeit mit Opi Rocky gedreht wird...
Kommentar ansehen
09.09.2006 23:53 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Rocky ist der Beste. Nicht umsonst steht das Denkmal ja in Pittsburgh!
Kommentar ansehen
10.09.2006 11:53 Uhr von niffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: Da ist der facelift wohl "etwas" misslungen :D
Kommentar ansehen
11.09.2006 06:57 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine bessere link mit dazu gehörigem bild hier:

http://msn.foxsports.com/...


mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?