09.09.06 16:50 Uhr
 245
 

NRW: Landesregierung will mehr Migranten im Polizeidienst

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, die sich aus einer Koalition von CDU und FDP zusammensetzt, möchte, dass bei der Polizei in ihrem Bundesland mehr Migranten eingestellt werden.

Schon seit 13 Jahren nimmt die Polizei von Nordrhein-Westfalen Personen ausländischer Herkunft in ihren Dienst auf. Doch sind es von Jahr zu Jahr weniger Migranten, die zur Polizei gehen.

Im vergangenen Jahr waren lediglich 30 von 480 neu eingestellten Polizisten ohne deutsche Staatsangehörigkeit. In Nordrhein-Westfalen leben 18 Millionen Menschen, davon sind 25 Prozent Migranten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Migrant
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 16:58 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: wenn die "beutegermanen" im polizeidienst genauso rechtschaffend sind, dann hat das klischee "ausländer sind ein haufen krimineller" keinen boden mehr
am besten sollten "ausländische" polizisten eingesetzt werden, um dafür zu sorgen, dass deutsche, türken, russen, usw friedlicher zusammen leben können
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:01 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was gugst du, griegst du strafamandat von Bruder! k.t.
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:05 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hämorrhoidenkönig: wer hat dir den erzählt das polizisten nicht kriminell werden könnten. Ich finde da wird der bock zum gärtner gemacht
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:12 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich nicht gut: Und vorweg ich bin kein Rassist oder sonst was.
Finde das Beamte die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen sollten.
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:15 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
slippy: warum ?
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:17 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rasse vor Qualifikation? Oder wie soll man dies verstehen? Es sollten die Besten eingestellt werden und nicht nach Herkunft. Zudem dürfte es gegen das Antidiskriminierungsgesetz verstoßen, wenn ein Bewerber aufgrund seiner deutschen Herkunft abgelehnt wird.
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:25 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Beamten verstehe: ich mehr als nur für den Staat zu arbeiten, das wäre ein Angestellter z.B: in der Verwaltung.
Er hat eine besondere Verpflichtung und Treuepflicht dem Staat gegenüber. Finde da besteht ein Konflikt in der Angehörigkeit eines anderem Staates gegenüber und der besonderen Treue gegen über der BRD.
Kommentar ansehen
09.09.2006 19:50 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsche staatsangehörigkeit ein schwieriges thema: einerseits kannst du deutscher staatsbürger werden, andererseits ist das quatsch, weil man nie die wurzeln seiner vorfahren ändern kann, auch nicht mit nem deutschen pass. egal, ob das jetzt äusländer sind, eingebürgerte deutsche oder "richtige" deutsche sind, solange sie sich an die gesetze halten und auch entsprechende eide geschworen haben, sollten die den polizeidienst machen dürfen.
Kommentar ansehen
10.09.2006 02:54 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allgemein ist das so eine Sache mit "Nicht-Deutschen" im Polizeieinsatz (ein hoch sensibles Gebiet). Allgemein finde ich das aber nicht schlimm, im Gegenteil: Viele "Ausländer" können grade in den eigenen "Kreisen" besser vermitteln. Und jeder Bewerber wird eh vom Staatsschutz auf Herz und Nieren geprüft.

Nur wenn ein Polizei-Anwärter in den Beamtenstatus erhoben wird, sollte man ihm die Dt. Staatsbürgerschaft zumindest anbieten. Vielleicht macht das den "Job" auch interessanter? Nur mal so ein Gedanke, machen die US-Amerikaner so mit ihren Militärs (Prinzig ist wichtig, nicht die Idee! US-Militärs...no comment ;) ).

Allgemein: Es sollten, wie ein Vorschreiber es schon gesagt hat, immer die Besten genommen werden!
Kommentar ansehen
10.09.2006 17:17 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polizeibeamte: ohne deutsche STaatsangehörigkeit. Das wäre doch wie ein Hamster ohne Hamsterbacken oder eine Ratte ohne Schwanz. Was sollen denn solche Vorschläge?? Schwachsinn

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?