09.09.06 14:37 Uhr
 705
 

Einführung der "Grünen Karte" von Magath gefordert

Felix Magath, Trainer des deutschen Rekordmeisters Bayern München, hat die Einführung einer "Grünen Karte" als Vorstufe zur Gelben und Roten Karte gefordert.

Damit sollen umstrittene Platzverweise verhindert werden und die Zuschauer könnten die Situation besser nachvollziehen.

Schiedsrichter-Sprecher Manfred Amerell lehnte die Forderung ab. Er sagte, dadurch würde die Aufgabe der Schiedsrichter "enorm erschwert".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nova.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Die Grünen, Karte, Einführung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 15:49 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vll noch eine schwarze Karte: oder n ganzes farbpalettensortiment.
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:58 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am besten wäre nur eine rote karte ... wer 1 - 2 mal einen foult ... raus fertig ... da würde mal wieder ein spiel zustande kommen weil jeder spieler muss mehr auf fairnis achten sonst fliegt er vom platz !

bei 3 karten kann man doch dann net mehr spielen !....
Kommentar ansehen
09.09.2006 16:11 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: die grüne karte ist doch im moment die mündliche verwarnung!
bei der einführung einer solchen karten würden die entscheidungen der schiedsrichter noch mehr diskutiert werden
Kommentar ansehen
09.09.2006 16:14 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wär es mit einer Gelben Karte mit 3 Schwarzen Punkten?
Kommentar ansehen
09.09.2006 16:40 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Generalstreik: Geht nich, die gibts schon...an den Armen einiger Schiedsrichter =)
Kommentar ansehen
09.09.2006 16:44 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebe Hans Peter recht. Die Verwarnung gilt inoffiziell als diese geforderte Grüne Karte.
Und wenn man es genau nimmt, gibt es jetzt schon 3 "Karten": Gelb - Gelb/Rot - Rot.
Gelb als Offizielle Verwarnung, Gelb/Rot bei Wiederholung und Rot bei grober Unsportlichkeit. Rot hat zur Gelb/Roten (1 weiteres Spiel gesperrt) auch Auswirkungen auf die nachfolgenden 2 Spiele.
Kommentar ansehen
09.09.2006 19:49 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ihr liegt alle ziemlich daneben! Der Fehler liegt dabei in der News! Scheinbar hat der Autor die Quelle nicht ganz kapiert.
Magath fordert diese Grüne Karte nicht als Vorstufe zu Gelb und Rot wie es in der News steht, sondern als Alternative zur Gelb/Roten Karte. Die Grüne Karte zieht keinen Platzverweis nach sich sondern eine Geldstrafe, die jeweils vom Sportgericht in der Höhe festgesetzt werden müsste.
Im Profifußball wäre das vielleicht tatsächlich eine Überlegung wert.
Nur für den Amateurfußball hat das wenig Sinn. Gelb-rote Karten ziehen dort nämlich nur den Platzverweis nach sich, nicht aber die Sperre für das nächste Spiel. Und um diese Spielsperre geht es Magath ja anscheinend in erster Linie.
Kommentar ansehen
09.09.2006 20:54 Uhr von nirvana4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte news: alle sollten die quelle lesen, dort steht ganz was anderes als in der news!!!
Kommentar ansehen
09.09.2006 22:28 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nirvana hat Recht: das Wichtigste fehlt nämlich in der Wiedergabe.

Quellenauszug:
<<Man könnte doch bestimmte Fouls mit einer Grünen Karte ahnden, Spieler nicht vom Platz stellen und dann am Anfang der Woche Geldstrafen dafür aussprechen", sagte der 53-Jährige der Münchner tz.

Für Magath hätte die Grüne Karte den Vorteil, dass "die Situation am Fernseher nachvollzogen und die Höhe der Geldstrafe entsprechend festgelegt werden könnte>>

(Was trotzdem nicht heißt, dass Magaths Vorschlag umbedingt gut ist. Warum er als Bayern-Trainer lieber Geldstrafen statt Sperren sieht, drüfte ja klar sein...)
Kommentar ansehen
09.09.2006 23:17 Uhr von nova.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: tut mir leid leute, einer meiner ersten Beiträge.
Kommentar ansehen
10.09.2006 10:18 Uhr von bastelladen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prima: und die Kohle geht dann im vollen Umfang in den Jugendbereich rein, da kann man gleich bessere Arbeit für den Nachwuchs machen.
Habe gestren das Spiel von Bremen gesehen, und den Tritt von Klose. Dachte mir "naja der wird bestimmt deswegen gesperrt", würde es besser finden , wenn ein solcher Spieler mit Geld bestraft wird, das tut vielleicht ein bischen weh. Dieses Geld sollte dann aber an den gefoulten gehen oder an die Jugendarbeit für diesen Verein.
Das hat zwar nichts mit der geforderten grünen Karte zu tun, aber was soll denn immer ide nachträgliche Sperre.
Vom Sinn her finde ich die grüne Karte nicht schlecht, natürlich ist dies gerade für Vereine possitiv, die viele Nationalspieler haben und in mehreren Wettkämpfe dabei sind. Da freut man sich als Verein, das die spielen und für Ihren Scheiß auf dem Platz selber gerade stehen indem sie Kohle dafür berappen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?