09.09.06 13:44 Uhr
 262
 

Sicherheitsbedenken: Formel 1-Piloten drohen mit Monza-Boykott

"Die Strecke entspricht nicht mehr den Sicherheitsstandards der Formel 1. Das ist inakzeptabel", äußerst David Coulthard als Sprecher der Fahrervereinigung GPDA Bedenken um die Gewährleistung der Sicherheit beim Italien-Grand-Prix.

Rookie Scott Speed geht sogar noch weiter: "Monza ist gefährlich. Das ist eine angsteinflößende Strecke", so der Toro-Rosso-Pilot.

Sollte die Strecke nicht geändert werden, sehen sich die Fahrer dazu veranlasst, Monza in Zukunft zu boykottieren. Hauptkritikpunkte ist die Streckenführung zweier Kurven und die Auslaufzonen aus Kies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sicherheit, Formel, Pilot, Boykott
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 14:14 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heulsusen: heulsusen, dachdecker leben wesentlich gefährlicher.
wir wollen keine sterilen rennen sehen, der eine crash hier und dort gehören dazu und die sicherheitsmassnahmen sind ja wohl mal extrem hoch in eiren monocoque`s.
jeder autofahre hat gegenverkehr und bäume am strassenrand.

ausserdem finde ich das die strecke von monaco wesentlich gefährlicher ist, obwohl im durchnitt langsamer, kaum auslaufzonen und leitplanken direkt an der bahn. auch sind die rennen in monaco immer dieselen, start ziel siege odder überholvorgänge an der box.

es ist schon so weit gekommen das spa eventuell ausm rennkalender genommen wird und vielleicht bald auch monza.
das geht so nicht, wie sagte villeneuve " es werden am ende nur noch langsame und mit schikanen gespickte micky maus strecken übrigbleiben".
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:15 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß zwar nicht genau, welche stellen sie meinen und ich kann mir nur bei kurve eins und zwei, sowie parabolica, vorstellen dass sie problematisch sind, aber ich denke, dass nach den tödlichen unfällen einige sachen verbessert wurden.

fast bin ich geneigt zu sagen: wenn ihr nen ungefährlichen job braucht, dann werdet maler, allerdings kann man da schlimm von der staffelei fallen...

jaja so witzig ist das nicht, aber bisher hab ich noch keine klagen in der richtung gehört. prinzipiell kannst du auf jeder strecke tödlich verunglücken, wenn du schneller als 30 fährst...
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:32 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist nur aus der F1 geworden: nur noch kleine mädchen die da rumfahren ... die autos sind doch sicher genug geworden ... früher als es noch gefährlicher war haben ja auch nicht alle ne strecke gestreikt
Kommentar ansehen
09.09.2006 22:05 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo sind die helden geblieben: ja die fangios, piquets und mansels, denen konnte es gar nicht schnell genug gehen, die haben spektakel pur geboten mit ihren schaltungen und stahlbremsen und und und........
und nu, der eine lässt geraden entschärfen durch schikanen, schumi verlangte mal blinker und kotflügel an den boliden, dann hätten die dinger ausgesehen wie gruppe c wagen.

die cowards gehören alle in seifenkisten, obwohl diese dinger wesentlich gefährlicher sind.

ich sehne mich nach helden wie senna, mansel, prost, piquet, patrese............
Kommentar ansehen
09.09.2006 22:22 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig, Heulsusen alles! Als echter Fan kann man schon ein paar verkohlte Fahrer verlangen, klasse, echt.
Scheinbar ist Sport nur noch interessant wenn Leben gefährdet wird.
Kommentar ansehen
10.09.2006 22:40 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also auch Michael Schumacher wird 2007 Monza boykottieren - denn er fährt ja nur noch diese Saison!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?