09.09.06 11:24 Uhr
 2.319
 

Gelsenkirchen: Motorschaden auf Autobahn - Mann ließ Auto wegen Terminen zurück

Auf dem Verzögerungsstreifen vor der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Schalke auf der A 42 ließ ein Autofahrer am Freitag sein Auto zurück. Der Mann hatte einen Motorschaden mit seinem Wagen.

Da er allerdings schnell zu wichtigen Terminen musste, legte er vor dem Verlassen des Autos die Autoschlüssel auf das Amaturenbrett. Zudem legte er einen Zettel hinzu, dass er nicht warten konnte und warum das Auto stehen geblieben ist.

Da das Auto zur Vermeidung möglicher Auffahrunfälle abgeschleppt werden musste, muss der Mann nun die Reparatur und das Abschleppen bezahlen. Zudem bekommt er noch ein Bußgeld verhängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Motor, Autobahn, Termin, Gelsenkirchen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2006 12:36 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: ich hatte gestern fahrstunde und konnte mir das ansehen
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:23 Uhr von flo3877
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Staatsexamen: Was würdest Du denn machen, wenn Du eine Stunde später eine megawichtige Prüfung zu schreiben hättest?

Solche Fälle kenne ich. Mehrere.
Ich würde auch keine Minute zögern.
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:30 Uhr von Anoulie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der musste: bestimmt zu nem heimspiel von schalke 04 *grins*
Kommentar ansehen
09.09.2006 22:18 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Termine kann man verschieben: dafür gibt es Mobiltelefone.
Von Staatsexamen steht nichts in der Quelle.
Da das Auto unmittelbar vor dem Verzögerungsstreifen stehen geblieben ist, bestand hohe Unfallgefahr und damit Lebensgefahr für andere Verkehrsteilnehmer.
Der Autofahrer hätte sich zunächst einmal um die sichere Entrernung seines Fahrzeuges kümmern müssen.
Ein saftiges Bußgeld ist durchaus gerechtfertigt.
Als Mitglied eines Automobilclubs(ADAC, ACE usw.) hätte er die Abschleppkosten gespart.
Kommentar ansehen
11.09.2006 22:32 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogmen: Nicht alle Termine lassen sich verschieben! Es steht nicht, um welche für eine Art von Termin es sich handelte. Vieleicht doch eine Prüfung, Einstellungsgespräch oder doch das Schalke Spiel :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?