08.09.06 21:38 Uhr
 1.531
 

Madrid: Zu dünne Models dürfen nicht auftreten - Sie sind schlechtes Vorbild

Wie die spanische Tageszeitung "ABC" berichtet, dürfen zu dünne Models nicht bei der Madrider Modewoche "Pasarela Cibeles", die in rund einer Woche startet, auftreten. Dies beschloss die die Modewoche mitfinanzierende Bezirksregierung von Madrid.

Als Begründung wurde genannt, dass die zu dünnen Models ein schlechtes Vorbild seien, das die Kinder in die Magersucht führe. Die Models müssen den Körpermaßindex von 18 erfüllen, das heißt zum Beispiel 56 Kilo bei 1,75 Metern Größe.

Im letzten Jahr entbrannte eine Diskussion in Spanien, als die Models Kleidergrößen von 34 und 36 trugen. Zudem sagten sie aus, sie dürften nicht zunehmen, da ihre Karriere platzen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Model, Madrid, Vorbild
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 23:01 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung! Was da teilweise auf den Laufstegen zu sehen ist, spottet jedem gesunden, menschlichen Körper.

LG
Kommentar ansehen
08.09.2006 23:18 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder Schattenwurf auf dem Laufsteg.

Die aktuellen Models werfen soviel Schatten wie eine Fahrradspeiche ^^^^


Mal im ernst : Die "Topmodels" die man heutzutage sieht stellen doch gar nichts frauliches mehr dar.

Eigentlich fast jede Frau, die im Rampenlicht steht, egal ob Model, Schauspielerin o.ä. kann man doch fast nur noch auf der Großleinwand erkennen.

Z.B. diese Keira Knightly (oder wie immer sie sich schreibt)...... die muss man bei ihrem Auftritt ja fast auf dem Bildschirm suchen (wenn da nicht der oben genannte Schatten zu erkennen wäre ^^ ;)......

Ich hasse diese Hungerhaken........

Gute Entscheidung @Madrid.
Kommentar ansehen
09.09.2006 00:27 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute entscheidung: da es jetzt ja schon die (hosen-) größe 0 gibt, natürlich wie immer aus hollywood, amiland, und man sowas dann auch noch als "schönheitsideal" verkauft. - einfach zum kotzen, äh.
Kommentar ansehen
09.09.2006 05:09 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juhu: ich lieg drunter!

die immer mit ihrem blöden BMI.

aber grundsätzlich zu befürworten. (nicht der BMI)
Kommentar ansehen
09.09.2006 08:34 Uhr von Anoulie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Körpermaßindex? Hmm... Ich dachte es heißt Body-Maß-Index (BMI) ?

Weiß jemand wie man den ausrechnet?

Körpergewicht (in kg) : Körpergröße (in m) ²
Kommentar ansehen
09.09.2006 10:41 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schritt in die richtige Richtung: Danke!
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:31 Uhr von zippo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es hat aber * ironie on es hat aber auch was positives wenn jemand so ne frau als freundin hat kann er sich den schrank sparen und die kleiderbügel an ihr aufhängen die fallen garantiert nicht runter *ironie off
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:47 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Dünne Models sehen immer so Krank aus.
Selbst Schiffer wirkte Jahrelang Kränklich und war niemals schön anzusehen.
Ich warte schon Jahrelang drauf das endlich wieder gesund aussehende Models den Catwalk betreten.
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:38 Uhr von Ba-Seele
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Anfang: 56 Kilo bei 1,75m ist aber immer noch "etwas" dünn und mit Sicherheit nicht gesund. Die längste Lebenserwartung haben Menschen mit leichtem Übergewicht. Da müssen auch dringend mal Definitionen geändert werden...
Kommentar ansehen
09.09.2006 18:32 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gute: Entscheidung und ein Schritt in die richtige Richtung. Bleibt zu hoffen, dass sie Vorbildcharakter hat und andere Veranstalter sich anschließen.
Kommentar ansehen
09.09.2006 19:31 Uhr von Wolke286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann euch nur zustimmen: denn es gibt genug magersüchtige mädchen (und auch jungen).

ich hoffe ebenfalls, dass diese entscheidung vorbildcharakter hat. habe mich schon immer gefragt, was man als mann an solchen tapezierten kleiderbügeln finden kann ;-)
vielleicht auch deshalb, weil ich selbst keiner bin...
Kommentar ansehen
09.09.2006 19:53 Uhr von ismirworscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter so! Bin auch nicht der Fan von Frauen, die schon beim Ansehen durchbrechen. Lieber ein bissl zu dick als zu dünn. Hat man wenigstens was zum Anfassen :-)

Models fasst man zwar eher seltener an, aber ich schau auch lieber eine mit ein paar Speckröllchen an als eine, die irgendwie schon den ersten Schritt zum reinen Skelett hinter sich hat. Knöcherne Finger, dünnste Beinchen/Ärmchen, etc. törnen einfach ab!

@Anoulie: Es heißt nicht Körpermaßindex, da hast Du schon Recht, aber es heißt auch nicht Body-Maß-Index.
Das "Mass" hier drin kommt von Masse, weil die Masse in Verhältnis gesetzt wird.
Daher ist die korrekte deutsche Übersetzung beispielsweise Körpermasseindex (auch KMI genannt).
Kommentar ansehen
09.09.2006 21:39 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst: sollen die Models so dünn sein, dass man nur noch Haut und Knochen sieht und nun???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?