08.09.06 20:38 Uhr
 289
 

Weltpremiere für Tom Tykwers "Das Parfum"

Am Donnerstagabend (7.9.2006) feierte die Verfilmung von Patrick Süsskinds Bestseller "Das Parfum" im Mathäser Filmpalast in München Weltpremiere. "Der Film ist unheimlich vehement angekommen", so Regisseur Tom Tykwer nach der Aufführung.

Zur Weltpremiere erschienen neben dem Regisseur auch der Hauptdarsteller Ben Whishaw (im Film Jean-Baptiste Grenouillet), welcher vom Publikum viel Lob und positive Rückmeldungen für seine schauspielerische Leistung erhielt.

"Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders" ist mit einem Budget von 50 Millionen Euro die teuerste Filmproduktion Deutschlands. Der Film hat weitere Premieren am 8.9. in Berlin und am 10.9. in Köln. In die deutschen Kinos kommt er am 14. September.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Weltpremiere, Parfum
Quelle: www.cinema.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 20:34 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon sehr auf "Das Parfum", da Tykwer einer meiner Lieblingsregisseure ist und ich muss vorher noch unbedingt das Buch lesen. Es ist wohl seit langem mal wieder ein richtig guter deutscher Film, wnen auch mit ausländischer Beteiligung.
Kommentar ansehen
08.09.2006 22:22 Uhr von tamyx13x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Ab wie viel Jahren ist der Film eigentlich zu sehen?

Jugendfrei ist der ja sicherlich nicht?!
Kommentar ansehen
08.09.2006 22:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FSK: Laufzeit: 147 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Kommentar ansehen
08.09.2006 22:48 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FSK 12???? Wolten die nicht: Das Buch detailgetreu umsetzen?? Das kann bei FSK 12 dann aber nciht der Fall seinn. :(
Kommentar ansehen
08.09.2006 23:39 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..Büchern lässt es sich halt leichter ausleben mit Splatter und Gore. Freu mich tr
Kommentar ansehen
09.09.2006 08:46 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FSK 12: macht mir schon sorgen. d.h. ich spitz mal am kiosk in eine bravo, vielleicht sind massenorgien schon im altag angekommen und ich bin der einzige der das noch nicht gerafft hat...
Kommentar ansehen
09.09.2006 11:40 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der tat FSK 12 Folge: Die zwei "Szenen" am Ende des Buches, wurden im Film gewaltigt verharmlost. So hab ich das in einer Film-Seite gelesen. U.a. stand da auch dass Leute die das Buch nicht gelesen haben, der Film gefallen wird,während die Leser sich über diese und den Morden an nur 13 Jungfrauen ärgern werden (im Buch sind es 25..).
Aber wenn man das Buch wohl haargenau verfilmt hätte, hätte der bestimmt 5 Stunden gedauert.
Kommentar ansehen
09.09.2006 13:17 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werde den Film nicht ansehen: Ich habe Ausschnitte und Bilder aus dem Film gesehen und habe einen Schock bekommen, als ich den Hauptdarsteller Ben Whishaw im Film gesehen habe. Das sollte Grenouillet sein? Tut mir leid, aber im Buch wird Grenouillet als Bestie beschrieben mit einem deformierten Körper und hässlich und jetzt wollen ihn die Filmemacher in die Publikumslieblingsrolle reinschieben, das auch ja das ganze Publikum Mitleid mit dem Armen hat und seine Motive verstehen kann.
Wer das Buch gelesen hat, der weiß, dass das Leben von Grenouillet sicher kein Zucker schlecken war, aber Mitleid hatte ich deswegen trotzdem nicht mit dem und was anderes hatte Süßkind auch nicht gewollt, als er das Buch schrieb.
Ein Schönling kann nicht Grenouillet sein!
War selten von einer Verfilmung schon im Vorfeld so enttäuscht wie von "Das Parfüm". Eigentlich noch nie.
Kommentar ansehen
09.09.2006 15:41 Uhr von PeterPan23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Name falsch: Der Hauptdarsteller in ´der Geschichte eines Mörders´ heißt Jean-Baptiste Grenouille!
Kommentar ansehen
09.09.2006 23:47 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peter P.: HAst Recht. ;)

Ötschie. Er wird nciht wirklich hässlich beschrieben, nur sein dasein als "Geruchsloser" macht ihn für die Umwelt derart abstoßend.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?