08.09.06 20:20 Uhr
 179
 

Hussein kann keine Zusammenarbeit mit al-Kaida nachgewiesen werden

Eine Beziehung zwischen Saddam Hussein und al-Kaida kann laut Bericht des Geheimdienstausschusses des US-Senats nicht nachgewiesen werden.

Dieser Bericht wurde lange erwartet. Zwei Jahre lang wurde an dem Bericht gearbeitet. Senator Carl Levin, Mitglied des Geheimdienstausschuss, hat gesagt, dass der Bericht ein verheerendes Zeugnis für die Bush-Regierung ist.

US-Präsident Bush und sein Vize Dick Cheney hatten immer al-Kaida und Hussein eine Zusammenarbeit nachgesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zusammenarbeit
Quelle: www.solms-braunfelser.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 20:11 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Chemowaffen,keine Biowaffen, keine Terroristen...aber Öl im Irak. Ein Schelm wer da böses denkt. :)
Kommentar ansehen
08.09.2006 20:25 Uhr von TMf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: Anderen schon lange vor dem Krieg bewusst war, weil einfach unlogisch.
Kommentar ansehen
08.09.2006 20:31 Uhr von webfliege
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öldurst: Das Amerika nur wegen dem Öl in den Krieg zog ist ja wohl jedem bekannt und nicht neu.
Hussein war sicher das kleinere Übel von allen Problemen die auf die Amis und leider auch auf uns warten.
Jetzt wo die Amis beschäftigt sind, riskieren andere dafür eine größer Lippe, weil sie wissen das auch Amerika seine Grenzen hat.
Kommentar ansehen
08.09.2006 21:51 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Diktator will ja keine andere Macht neben sich: und das wären diese von Saudi-Arabien finanzierten "Islamschüler" gewesen.
Kommentar ansehen
08.09.2006 21:54 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: ist er wohl nicht richtig verhört worden.
Kommentar ansehen
08.09.2006 22:06 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sooo ein Pech für die ganzen: Idioten im Forum, deren Lieblingsargument sich hiermit in Rauch auflöste...
Wie konnte man echt an diesen hanebüchenen Unsinn glauben (naja, die Info kamen ja aus Amerika, sie mussten ja stimmen, nicht wahr, Ihr Hohlbirnen?)

:-P
Kommentar ansehen
09.09.2006 00:00 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was in dieser News nicht steht ist noch wesentlich: interessanter.

Als Saddam noch an der Macht war, sah dieser die Islamisten und religiösen Fanatiker als gefährlich für seine Macht an und ließ diese kurzerhand entsorgen.

Das was die USA mit allen Islamisten gerne tun würde, tat Saddam tagein und tagaus.

Nun ist Saddem weg und das Land versinkt im Chaos, heute gibt es mehr Islamisten, Fanatiker und Terroristen im Irak als jemals zuvor !!!
Kommentar ansehen
09.09.2006 00:03 Uhr von MartinCock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Scheiß aber auch Wann wird uns Deutschen eigentlich endlich mal eine Verbindung zu Al-Kaida nachgewiesen?

Wir sind es doch, die die ganzen Terroristen mit Vorliebe ausbilden ;)
Kommentar ansehen
09.09.2006 10:22 Uhr von Heinrich1871
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bushs privater Krieg gegen den Irak: Dass die "Gründe" die die amerikanische Regierung für den Krieg angegeben hat nicht stimmten war doch den meisten Bürgern und auch Politikern klar.Sicherlich auch in der Koallition der Willigen. Wie wollen diese willigen Politiker heute ihren Einsatz und die Toten rechtfertigen? Das Saddam Hussein ein Massenmörder ist steht ausser Frage. Aber es gibt noch einige, die von anderen Staaten geschützt werden. Aber deren Richtung passt gerade.

Bei Bush hat meines erachtens nicht nur das Öl eine Rlle gespielt, sondern auch persönliche Gründe. Nach meiner Erinnerung soll Saddam doch angeblich einen Mordanschlag auf Bush sen.(ehemaliger Präsident) veranlasst haben. Liegen hier vielleicht die wahren Gründe für den Krieg und die tausenden von Toten auf allen Seiten?

Strengt jetzt auch die amerikanische Justiz ein "Amtsenthebungsverfahren" gegen George W. Bush wegen Täuschung, Verletzung des Völkerrechtes etc. an?

Ich glaube leider nein.
Kommentar ansehen
09.09.2006 10:39 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war ja schon bekannt bevor: der Krieg begann.
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laugh out loud: Jetzt bekommt der CIA den Auftrag, weitere Lügen zu erfinden, die dann auch den Angriff auf den Iran nicht stichhaltig begründen können!

Bush weiß genau, warum er den Internationalen Gerichtshof nicht anerkennt; der würde ihn wegen Kriegsverbrechen sofort lebenslänglich einsperren!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jupiter-Fotos von NASA-Sonde Juno zu hochauflösendem Film zusammengefügt
5. Staffel von House of Cards startet heute
Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?