08.09.06 15:28 Uhr
 423
 

Russland: Bekannte verpassten Flugzeug - Polizeichef löste Terroralarm aus

Vom Flughafen Jekaterinburg hob ein Flugzeug vom Typ Tupolew-134 ab. An Bord waren allerdings nicht alle Passagiere, da Bekannte des Polizeichefs des Flughafens, die auch mit der Maschine fliegen wollten, das Flugzeug verpassten.

Der Polizeichef löste daraufhin, in Zusammenarbeit mit einem diensthabenden Offizier, einen anonymen Terroralarm aus, so dass das Flugzeug wieder zum Flughafen zurückkehren musste. Nach einer Kontrolle konnte das Flugzeug mit den Bekannten starten.

Nun hat die Staatsanwaltschaft gegen die beiden Männer Anklage erhoben. Den beiden drohen bis zu vier Jahre Freiheitsentzug. Ihnen wird Amtsmissbrauch und Vortäuschung eines Terroranschlags vorgeworfen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Russland, Terror, Flugzeug
Quelle: wcm.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 15:32 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krone ist zwar krone, aber dennoch eine nette geschichte...
in russland kann man sowas ja noch machen...
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:55 Uhr von oralke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwo bestätigt ? Bevor man eine Krone Nachricht einstellt sollte man erstmal sehen ob diese Nachricht auch andere gebracht haben.
Krone das Märchenblatt.
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:37 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROFL: Coole Aktion. Und mit den "richtigen" Bekannten wird der Polizeichef sicher nicht allzu lange darben müssen.
Kommentar ansehen
09.09.2006 11:01 Uhr von thelReas0n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beamte halt: Ich sag ja immer wieder die Bullen nehmen sich zu viel raus

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?