08.09.06 15:17 Uhr
 3.087
 

Sturz aus viertem Stock: Mordversuch an Hamburger Radiomoderator?

Der in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern tätige Radiomoderator Eike Buschmann ist aus seiner Wohnung in Hamburg aus dem vierten Stock gestürzt. Kurz davor beobachteten Anwohner einen 25-jährigen Polen, der das Haus verließ.

Dieser Tatverdächtige wurde von der Polizei zunächst festgenommen, nach teils widersprüchlichen Aussagen während dem Verhör aber wieder freigelassen. Der Moderator liegt mit mehreren Knochenbrüchen im Krankenhaus, sein Zustand ist jedoch stabil.

In wenigen Tagen wird Eike Buschmann von der ermittelnden Mordkommission vernommen. Bislang konnte er noch keine Angaben zum Fenstersturz machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: speednews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Sturz, Radio, Stock, Mordversuch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 15:50 Uhr von Stalker_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat: Kurz davor beobachteten Anwohner einen 25-jährigen Polen, der das Haus verließ.
zitat ende

Hää? Das heisst also der Buschmann ist runtergefallen NACHDEM der da war? o.O slowmotion fall oder wat?^^
benötige erklärung^^
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:02 Uhr von speednews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danach runtergefallen: In der Quelle steht, Eike Buschmann ist runtergefallen, als der Pole schon weg war.
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:12 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz böse: Wenn jetzt einer hier ganz, ganz böse wäre dann würde hier sowas wie ´na bei dem Radioprogramm kein Wunder´ stehen.
Nee, aber im Ernst. Ein Pole hat kurz vorher das Haus verlassen und wenig später ist der erst runtergefallen.
Da fehlt doch was. Und zwar Zeit.
Raus aus der Wohnung, Treppe 4 Stockwerke runter und raus aus dem Haus.
Also maximal ne Minute würd ich schätzen fehlen in der Meldung.
Bin gespannt was der Moderator dazu meint.
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:20 Uhr von speednews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im künstlichen Koma: Auf der Ostseewelle (dem Sender, wo Eike Buschmann moderiert) wurde gesagt, dass er im künstlichen Koma liegt und nächste Woche aufgeweckt wird. Außerdem wurde gesagt, er sei ganz sicher geschubst worden.
Kommentar ansehen
08.09.2006 17:11 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, man kann sich ja das Leben unnötig schwermachen.
Da hat man nun einen Ausländer, der beim Opfer gesehen wurde, was genug Zeugen bestätigen.
Was soll man da noch weiter ermitteln.
Vermutlich ging es um gestohlene Autos.
Und ob er vorm oder nach dem Sturz rausgerannt ist, ist doch wohl nur ein unwichtiges Detail.
Kommentar ansehen
08.09.2006 23:45 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: genauso spielte sich der siska heute im zdf ab.
der einzige unterschied ist der, dass die frau aus 15 metern fiel und starb ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2006 00:29 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Radiomoderatoren sind ohnehin so ziemlich das überflüssigste auf diesem Planeten, zumindest die von diesen "der beste Mix"-Sendern...
Kommentar ansehen
09.09.2006 02:05 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: 4. Stock - und er lebt...

... seine Zeit ist noch nicht gekommen. Jetzt weiß er es sicher

(sorry für den kurzen Forenfatalismus)
Kommentar ansehen
09.09.2006 03:44 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: wurde er von dem polen verlassen.

was für eine romantische tragödie!
Kommentar ansehen
09.09.2006 20:39 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was stimmt??????? Was kann man den Medien noch glauben ???????????
der eine so ,der,andre so
genau mit natascha Kampusch war auch nur die Hälfte wahr was von ihren Eltern berichtet wurde
LG Vogellbume

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?