08.09.06 08:26 Uhr
 21.978
 

Vorarlberg: Führerscheinentzug trotz 0,0 Promille bei Alkohol-Kontrolle

In Vorarlberg hat die Polizei den 58-jährigen Büroangestellten Lothar Burtscher bei einer Alkohol-Kontrolle angehalten. Da er nichts getrunken hatte, blies er unbesorgt ins Röhrchen.

Doch nach dem fünften Pusten tat sich immer noch nichts bei der Promille-Anzeige. Die Polizisten nahmen dem Mann daraufhin den Führerschein ab.

Burtscher fuhr sofort ins Krankenhaus, wo bei einem Bluttest ein Promillewert von 0,000 festgestellt wurde. Dennoch wurde ihm eine Geldstrafe von 1.700 Euro auferlegt. Den Führerschein erhielt er nach elf Tagen wieder zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Kontrolle, Führerschein, Führer, Promille, Prominent
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 08:33 Uhr von tc_silber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Führerschein wurde ihm abgenommen, weil sich auch nach dem fünften Versuch am Gerät nichts tat. Die Polizisten sind von einer "Verweigerung" ausgegangen. Das ist in Österreich strafbar!
Kommentar ansehen
08.09.2006 08:53 Uhr von syberspacer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: was´n das ???

also das glaub ich nicht :)

wo kommen wir denn da hin ? hmnäääääääääääääää
Die ööösis sind zwar teilweise komisch, aber der polizei trau ich sowas nicht zu ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:10 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was? hätte den Lappen nicht abgegeben und mich geweigert.
Dann hätten sie ihn mit aufs Revier genommen und da einen Bluttest gemacht.
Würde auch gerichtlich dagegen vorgehen.
SOwas habe ich auch noch nicht gelesen
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:14 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Krone: Nix drauf geben und demnächst Seite 11 oder 15 ganz unten lesen, wenn das Dementi kommt. Oder einfach die Kronenzeitung sperren für Shortnews.
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:19 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war einmal: Ein Märchenbuch namens Krone

Sperrt diese Dreckseite endlich als Quelle
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:20 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Össis halt von Krone mal ganz zu schweigen - aber die Sheriffs da haben doch fast alle nen Schaden weg - bzw - müssen sich so verhalten als hätten sie nen Schaden
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:23 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix gegen Ösis sagen!!! Das ist absolut kein Normalzustand bei uns, zudem ist die Kronenzeitung bestenfalls ein bißchen überm Niveau der Bildzeitung. Kein intelligenter Österreicher gibt auch nur einen Furz auf dieses Müllblatt.
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:30 Uhr von taurus96
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ösis sind schon in Ordnung Manche haben auch was am Brett.... Aber ist das nicht in jedem Land so ???? Gibt doch auch genug Deutsche die nicht ganz Koscher sind, selbst oft genug erlebt.... Vorarlberg ist anders.. da kann man auch 8 Tage in der Zelle vergessen werden... ohne Wasser und Brot! ( Eine wahre Geschichte, passiert vor dem Internet) Sind wir doch froh das nicht alle was am Sparren haben... Griass eich Taurus96
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:35 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm... Ente? Kann ich mir wirklich schwer vorstellen, dass ein nüchterner Mann den Führerschein abgenommen bekommt. Vielleicht hat er so getan als wäre er stinkend breit, um die Polizisten zu ärgern?
Entweder fehlt bei der Geschichte ein wichtiges Detail (fragt mich aber nicht welches) oder sie ist nie passiert. Oder die österreicher Gesetzeshüter sind dümmer als die Polizei erlaubt.
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:52 Uhr von mutschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die Geschwindigkeit schätzen u Strafen verhängen darf, darf auch Strafen verhängen, wenn der Fahrer nüchtern ist... Die Schätzung der Geschwindigkeit u die Autobahn-Maut sind nur 2 Gründe, warum ich nicht nach/durchs Ösiland fahre. Das is mir einfach alles zu blöde. Ich bleib in D, hier verdien ich mein Geld u hier geb ich es auch wieder aus. Hier gibts genug Kontrollen mit geeichtem Messgeräten (Öaser, Blitzer, Alko-Tester). Und bei 0,0 Promille wird auch nicht der Führerschein eingezogen. Deutsche Gründlichkeit eben.

Das alles wirkt natürlich nur unter dem Aspekt, dass die Story überhaupt wahr ist.
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:06 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mutschy :Das ist eine Übertreibung der Medien. Ich hab das mit dem Schätzen auch gehört, es stimmt aber so nicht und ich hab das auch noch nie erlebt. Man darf sich das nicht vorstellen, dass jeder Polizist hier rumlungert und willkürlich irgendwo Geschwindigkeiten schätzen. Auch bei uns gibt es geeichte Radar und Lasergeräte und die müssen verwendet werden. In Ausnahmefällen darf ein Polizist auf einer in der Länge vermessenen Strecke mit einer Stoppuhr die Geschwindigkeit ausrechnen, mehr nicht. Das ist also schon ein messen, der Toleranzwert ist aber auch angemessen gross. Ich kenne auch keinen bei dem das wirklich schon passiert ist. Das mit dem Führerscheinentzug ist sicher eine Ente und eine Abnahme bei 0,0 einfach illegal.
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:11 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ândere Quelle: Hier gibt es eine andere Quelle, die das Geschehen ausführlicher beschreibt:
http://www.vol.at/...

Wer weiß, vielleicht hatte der Kontrollierte einfach zu schwache Lungen, um ausreichend kräftig in das Gerät zu blasen? Da er ja im nachhinein den 0-Promille- Beweis erbracht hat, finde ich die Annahme er hätte die Kontrolle mutwillig sabotiert/verweigert ziemlich haltlos.

Ich könnte mir vorstellen, dass es rein formal, vom bürokratischen Ablauf, schon korrekt war, dem Mann dieses Bußgeld/Strafe zuzusprechen. Gerecht wäre das aber nicht. Naja, gibt es in Österreich nicht das Recht Einspruch zu erheben?
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:38 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist absolut plausibel Eben in einem Land wo die Geschwindigkeit über den Daumen geschätzt wird. Grundsätzlich keine Beweisfotos vorgelegt werden und Hinz und Kunz Strafzettel für Falschparken ausschreiben und Phantasiesummen für einsetzen dürfen. Halte ich es durch aus für Denkbar das bei dieser Alkoholkontrolle der Beamte seinen eigenen Blutalkoholwert dazu addiert! ! Dös paast scho....
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:43 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, es ist im grunde genommen nicht alzu schwierig einen tiefen null komma wert trotz trunkenheit zu erhalten. man muss nach dem alkoholgenuss nur ausreichend nichtalkoholische getränke zu sich nehmen (auf den bultalkohol hat das kaum einfluss!!), aber wenn dann selbst die blutprobe 0,ooo feststellt, dann war die entsprechende einfach nicht alkoholisiert!

mfg
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:57 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KRONE = BILD: So eine typische News :-)
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:59 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OldWurzelsepp: Ich hab ja auch nicht gesagt: Weg mit der Krone, und die Bild gehört in die News... Nee, die gehören alle beide aus den Shortnews verbannt, und noch so ein paar andere gelbe Drecksblätter gleich mit à la Sun, Express, Morgenpost usw.
Kommentar ansehen
08.09.2006 11:04 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apropos Schätzen Wer schon mal in den Staaten war, der weiß, dass es nicht nur im Film so ist: Ein Polizist kann dich anhalten, wenn er der Meinung ist, dass du zu schnell gefahren bist oder den Verkehr anderweitig gefährdest (Stoppschild überfahren, das gar nicht da ist), ohne weitere Zeugen, und nur aufgrund seiner Behauptung abkassieren. Und wenn du dich dagegen wehrst, dann ist das Angriff auf Polizeibeamte, und er kann dich einsperren, je nach Bundesstaat unterschiedlich, aber mindestens 24 Stunden, es sei denn, jemand kauft dich vorher frei. Danach kannst du beweisen, dass das zu Unrecht geschah, wenn du die Beweise dafür vorbringen kannst.
Kommentar ansehen
08.09.2006 11:12 Uhr von Falcony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syberspacer: was heist hier die ösis sind teilweise komisch????
glaubt ihr ihr macht nix ungewöhnliches.....na echt jetzt mal gibts ja nicht......
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:01 Uhr von HollaDiBolla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da platzt mir die Birne: Also ich kann es echt nicht mehr hören. "Die Ösis spinnen doch... bla bla, komisches Land bla"

Ich hatte beruflich mit vielen Österreichern zu tun und muss so als Schlussbilanz feststellen dass die doch noch weitaus gesünder ticken als wir! Es gibt in jedem Land bekloppte Polizisten die sich entweder langweilen oder den Chef markieren wollen.

Also was ich hier bei so manchen News für Kommentare lese ist schon der Hammer. Viele die den Pseudointelligenzbolzen raushängen lassen und im Endeffekt nicht einmal merken was sie eigtl für einen Stuss von sich gegeben haben. ( Bildleserstyle :) )
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:39 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha: Wie blöd ist das denn? Wenn der Fahrer nichts getrunkne hat, dann hat der nichts getrunken. Jetzt würde ich an seiner Stelle die Polizei verklagen wegen unerlaubten Führerscheinentzugs.....

Oh Momentmal, ist Krone nicht das Gleiche wie Bild und Express? Dann wird die Geschichte wohl eh falsch sein...
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:44 Uhr von Ingo Berkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen mede ich Östereich: Deswegen meide ich Östereich. Die sind nur hinter Geld her. Habe letzte Woche einen Bericht im Fernsehen gesehen wo Touristen abgezockt werden. Ich für meinen Teil habe meinen Entschluß gefaßt: für mich gibt es Östereich nicht. Ein Land was es nicht gibt kann man ja nicht betreten, und sich abzocken lassen.
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:11 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002: sorry, aber wo steht denn, daß er mit 0,0 Promille geblasen hat??????
da dteht nur, daß sich auch nach dem 5. Mal nichts tat. Vielleicht war das Röhrchen kaputt? oder er hatte nicht genügend "Puste" um das Teil zum Piepen zu bringen? So ganz leicht ist das nicht, musste auch mal mit einer Erkältung blasen und "es ging nichts"! Ich denke, daß du die News völlig falsch interpretiert hast, und somit alle anderen Kommentatoren und Mitleser auch. Weil, das würde Sinn ergeben. Der Typ bläst, aber zu schwach, und die Bullen denken, der will nur Zeit schinden oder sich drücken, vielleicht war er auch so nervös, daß ihm die Puste weggeblieben ist. Ja und dann mussten sie ihn wohl oder über in ein Krankenhaus bringen um Blut abzunehmen und davon ausgehen, daß er die Tat "verheimlichen" wollte und irgendwie verschleiern wollte, daß er getrunken hatte. Oder liege ich falsch?, dann bitte wiederlegt mich!!
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:21 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter002 die zweite und siehe andere Quelle: der Typ hat falsch geblasen, das Röhrchen zeigte nicht 0.0 Promille an, sondern nur Sternchen. Außerdem: getrunken hatte er wohl, wie er selber zugegeben hat, aber nur ein kleines Bier, und da kann ich mir gut vorstellen, daß er in seinem angeheiterten Hirn gedacht hatte, wenn er etwas Zeit schindet, ist das Bier "verdaut" und die Werte ok. Wie er aber, trotz des kleinen Biers in der Blutkontrolle 0,0 Promiller erreichen konnte, ist mir schleierhaft. Die Pustegeräte auf der Wache und die Blutkontrolle sind so genau, da hat man schon 0,2 Promille, wenn man sich vorher die Zähne geputzt hat, oder ein Mars gegessen hat. Fast jede Schokolade enthält 0,5 Pro. Alkohol, da gibt es doch schon immer Zoff mit den Müttern. Also, irgendwas ist da falsch, und wenn der Schein weg ist, dann kann man halt nicht einfach weiterfahren, zum Krankenhaus oder so. Dafür die Strafe.
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:31 Uhr von Festus57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_: Bitte sag mir doch mal welcher Polizist keinen Schaden hat, egal woher.
Das ist die polizeipsychologische Ausbildung die eine dermaßen brutale Persönlichkeitsveränderung bewirkt. Was aber nicht heißt, dass hier gleich jeder zum Spinner wird, wie es sich auswirkt kommt auf die individuelle Vorgeschichte der betreffenden Person an.
Der eine, früher in der Schule gehänselt und gekretelt, wird durch Kampfsportausbildung und Authoritätsmanie zum Brutalo der, indem er´s anderen mit dem Knüppel besorgt, seine eigenen Ängste bekämpft.
Und der andere wiederum, dem man früher keine Meinung ließ und der es eigentlich nie jemanden Recht machen konnte, der wird zum unausstehlichen Pedanten der jeden Furz anzeigt.
Aber was sie fast alle gemeinsam haben, sie werden fürchterlich Rechthaberisch und lassen so leicht keine andere Meinung gelten, wenn sie denn mal endlich eine gefasst haben.
Ich weiß wovon ich spreche, ich kenne so einige Polizisten, viele davon sind ganz gute Freunde, wobei man Sagen muß das sie vor ihrer Polizeiausbildung bedeutend bessere Freunde waren. Sie sind eben alle Opfer eines übertriebenen Egos, gefördert durch den irrigen polizeipsychologischen Schluß das sie die Herren der Gesetze sind ohne wenn und aber.
Aber oft auch von Gesetzen die sie sich selbst Schaffen, zusammengeschustert aus den verschiedensten Gesetzesgrundlagen, die dann letztendlich zu realitätsfremder Beurteilung einer Situation führen.
Und leider, so muß ich Feststellen, wird diese Unart der despektierlichen Behandlung der Bürger durch die Polizei immer schlimmer.
Es gab mal eine Zeit in der tatsächlich Uniformierte für Ordnung sorgten, die sich mit Fug und Recht als Freund und Helfer bezeichnen konnten.
Aber wie heißt es so schön in den Märchen:
"Es war einmal".
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:01 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _BigFun_ von Krone mal ganz zu schweigen - aber die Sheriffs da haben doch fast alle nen Schaden weg - bzw - müssen sich so verhalten als hätten sie nen Schaden

Denke mal bei denen ist es in der Ausbildung Pflicht die hälfte des Hirn zu spenden..

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?