08.09.06 08:24 Uhr
 814
 

Nach Ende der israelischen Libanon-Blockade: Kritik von Soldaten-Familien

Nach einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsident Ehud Olmert haben die Familien der zwei entführten israelischen Soldaten das Ende der israelischen Luftblockade gegen den Libanon kritisiert.

Laut den Angehörigen habe die israelische Regierung damit das Versprechen, dass die israelischen Soldaten befreit werden, gebrochen. Sie ergänzten, dass sich Israel aufgrund des internationalen Drucks einschüchtern ließ.

Nach dem Ende des 34-tägigen Kriegs zwischen Israel und dem Libanon soll nun bald auch die Seeblockade aufgehoben werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kritik, Ende, Familie, Soldat, Libanon, Blockade
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2006 09:10 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sehr würde ich den israelischen Familien sagen: VIVA LA REVOLUTION!!!!!
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:37 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr. zork: Tut mir Leid aber die Entführung und ermordung von Soldaten hat nicht mit Revolution zu tun!
Wird aber wirklich Zeit das in der arabische Welt eine Revolution stattfindet, nähmlich eine gegen Dummheit!

Bei uns war das die Zeit der Aufklärung und das ist schon ein paar hundert Jahre her. Höchste Zeit also das das bei denen auch langsam mal ankommt.
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:57 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die ham´s ja net ganz: ein Land Blockieren weil da n paar Idioten Soldaten entführen.
Sollten wir auch mal machen, wenn n Französischer Pfuscher nen Deutschen entführt, machen wir ne Seeblockade um Frankreich.
So bekommt man glaub ich keinen Frieden.
Kommentar ansehen
08.09.2006 11:15 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
El Salvas: Du hast vergessen zu erwähnen das Kräfte in Frankreich seit Jahren Raketenangriffe gegen das Saarland führen. Auch, dass in Ostfrankreich große Teile der Bevölkerung mit extremistischen Kräften kollaborieren, die Deutschland vernichten wollen, solltest du erwähnen. Diese Extremisten, die nebenbei auch noch in der Regierung Frankreichs vertreten sind, werden inoffiziell von Italien und Finnland (sorry nur ein Beispiel) unterstützt, die uns auch am liebsten ausradieren möchten.

Das wäre zwar immer noch eine sehr unscharfe Betrachtung der Situation im nahen Osten, aber schon näher als deine Sichtweise. In Israel und im Libanon gibt es Leute die vernünftig sind und nichts als Frieden wollen. Aber es kann der der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es ... Leute gibt, für die Toleranz und friedliches Miteinander Fremdworte sind.
Kommentar ansehen
08.09.2006 11:16 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: ach, wenn die auf libanesischen boden gefangen genommen werden nennt man das eine entführung? seltsam, wenn israelische soldaten palästinensische minister in ihren eigenen gebiet festnehmen, nennt man das verhaften. soviel zur doppelmoral.
Kommentar ansehen
08.09.2006 11:23 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tutnix: Ja, das nennt man verhaften! Den es gibt (noch) keinen palästinensischen Staat. Hab jedefalls noch keinen auf der Landkarte gefunden. Vielmehr gehören die Autonomiegebiete derzeit noch zu Israel.

Ein blick auf den Globus genügt!
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:35 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: Palästina ist der kleine Fitzel der nochnicht von Israel assimiliert wurde und schimpft sich Palästinensiches Autonomiegebiet. Welches von Israel einfach mal, Israelstyle, nicht anerkannt wird. Darum sind israelis der Meinung, sie könnten dort reinspazieren und ein paar Minister klauen, um so die Idee der Autonomie, gegen ihren Plan vom Paradies ersetzen. Ebenso wie Ehud Olmert mit dieser gezielten Meldung, der Welt zeigen möchte, das er sein Volk enttäuscht hat und dass das ja eine Schande für ihn sein muss, wofür man grosses Mitleid haben sollte ^^

Tja, erst wurden Palästinenser geklaut dann zwei israelische, wohlgemerkt Soldaten und nicht Zivilisten im öffentlichen DIenst. Und als man dann sagte, lasst unsere Leute Frei wenn ihr eure Soldaten wieder haben wollt. Da antwortete man mit dem Radikalschlag gegen den Libanon!

Wirklich, diese Tolle geschichte sollten Juden ihren Kindern abends am Bett erzählen damit sie nicht zum Zionismus überlaufen und womöglich noch aus Habgier die ganze Welt in Schutt und Asche legen!
Manche Bücher sollte man schlichtweg aus der Welt verbannen, und jegliches Gedankengut was darin gespeichert ist Vernichten!
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:56 Uhr von haguemu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährtes Rezept: gegen den Terrorismus:
Wir haben die RAF damals auch zur Aufgabe gezwungen indem wir Köln und andere Städte durch Lebensmittelblokaden zur Übergabe der Terroristen gezwungen haben ganz u schweigen von den Bomben die abgeworfen wurden.
Es klappt halt nur so!
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:02 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schnupfen: "Palästina ist der kleine Fitzel der nochnicht von Israel assimiliert wurde und schimpft sich Palästinensiches Autonomiegebiet"

Was meinst Du mit assimiliert?

"Welches von Israel einfach mal, Israelstyle, nicht anerkannt wird."

Wird auch von Deutschland, Deutschlandstyle nicht anerkannt und auch von anderen Ländern nicht! Israel wird auch ganz nebenbei von einigen Ländern, wie dem Iran nicht anerkannt!


"Tja, erst wurden Palästinenser geklaut dann zwei israelische, wohlgemerkt Soldaten und nicht Zivilisten im öffentlichen DIenst. Und als man dann sagte, lasst unsere Leute Frei wenn ihr eure Soldaten wieder haben wollt. Da antwortete man mit dem Radikalschlag gegen den Libanon!"

Meinst Du die Hisbollah und Hamaskämpfer die freigepresst werden sollen, sind nur irgendwelche Typen, die nichts gemacht haben?
Meinst Du Genzpatroullien anzugreifen, Soldaten zu erschießen und zu entführen um Terroristen freizupressen ist legitim?

"Wirklich, diese Tolle geschichte sollten Juden ihren Kindern abends am Bett erzählen damit sie nicht zum Zionismus überlaufen und womöglich noch aus Habgier die ganze Welt in Schutt und Asche legen!"

Versteh ich nicht! Legen Juden aus Habgier die Welt in Schutt und Asche? Solche Geschichten gabs früher im "Stürmer"!

Manche Bücher sollte man schlichtweg aus der Welt verbannen, und jegliches Gedankengut was darin gespeichert ist Vernichten!"

Bücherverbrennung gabs schon einmal :-)
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:20 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haguemu: Ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, auch wenn ich das Vorgehen von Israel auch öfters nicht gut finde.
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:29 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlenzer: Ich finde das Frankreich-Beispiel ja auch etwas grob, aber Du musst doch zugeben, dass auch in der von Dir verfeinerten Version eine Seeblockade Frankreichs nichts brächte.

Am Vielversprechendsten wäre nach wie vor eine Integrationspolitik auf Teufel komm raus, sowie das Einkaufen in gesellschaftspolitisch relevante Sparten in Östereich, Frankreich, Italien, Finnland und Deutschland.

Kaufen statt Konfrontation.
Genau die Politik, die Deutschland seit Jahrzehnten verfolgt. Klappt doch bestens.
Kommentar ansehen
08.09.2006 13:36 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Familien: Diese Soldaten sind doch nur Bauern in einem großen Schachspiel. Und die Angehörigen haben sich auch noch ohne es zu Merken für die Propaganda hergegeben. Was interessiert die Regierung 2(!) dumme Soldaten... Ein unwichtiges Opfer.
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:06 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denen kommt immer noch nicht die idee, dass die 2 entführten soldaten nur ein vorwand waren...

manchen menschen kann man wohl alles erzählen, die glauben es. so viel naivität ist aber schon grob fahrlässig für erwachsene menschen.
wer es nicht rafft, dass überall versucht wird die menschen zu manipulieren und ihnen eine meinung zu BILDen, der ist selber schuld. und wenn man sie drauf aufmerksam macht, ist ihnen nichts zu peinlich um ihr eingeimpftes weltbild zu verteidigen und sich selbst zu betrügen.
solche menschen haben nix anderes verdient als ausgenutzt zu werden...

grats an die propaganda abteilung der israelischen armee, die obwohl offensichtlich total geistesgestört bei weitem intelligenter ist, als mancher israelischer staatsbürger.
das ist wohl auch der grund warum viele politiker so saudumm sind. es gibt keine konkurrenz, ganz im gegenteil. viele menschen sind noch viel dümmer als sie...
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:09 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: warum gibt es keinen palästinensischen staat? richtig, weil israel diverse un-resolutionen zu den thema einfach nicht umsetzt. trotzdem handelt es sich immernoch um eine entführung, du solltest dich mal schlau machen was autonom bedeutet.
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:09 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cyrus2k1: "Diese Soldaten sind doch nur Bauern in einem großen Schachspiel. Und die Angehörigen haben sich auch noch ohne es zu Merken für die Propaganda hergegeben. Was interessiert die Regierung 2(!) dumme Soldaten... Ein unwichtiges Opfer."

Was denn für ein Schachspiel?
Für die Israelis sind die beiden Soldaten übrigens sehr wichtig.
Vor einigen Jahren als die Hisbollah auch Soldaten entführt (wurde von den Blauhelmen auf Video aufgenommen, die Blauhelme durften ja nicht eingreifen) die wurden auch gegen einige Kämpfer eingetauscht. Auch wurden Hisbollahkämpfer gegen tote Soldaten eingetauscht!
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:27 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr, wirf Hirn vom Himmel! Immer noch schwafeln hier einige herum, das die Israelis wegen 2 Soldaten in den Libanon marschiert sind!
Die sind nicht wegen 2 Soldaten, sondern wegen hunderter von Raketen, die seit vielen Jahren vom Libanon aus nach Israel hereingeschossen werden in den Libanon gegangen!
Lernt den Unterschied zwischen Ursache und Wirkung erkennen!
Und damit das klar ist: Ich finde das auch nicht besonders gtoll, wenn Zivilisten durch SoldaTEN getötet werden - das ist und bleibt schrecklich, egal durch welche Armee.
Aber es ist eine Verlogenheit ohnegleichen, wenn militärische Stellungen in Wohngebieten installiert werden, die zu erheblichen Tötungen bei Zivilisten führen, und hinterher so getan wird, als wären die Zivilisten das Ziel der militärischen Angriffe gewesen!
Mit der gleichen Verlogenheit haben die tapferen Krieger der Hisbollah über Jahre hinweg Zivilisten angegriffen.
Angriffe auf militärische Anlagen sind nicht erfolgt, wenn es direkte Konfrontationen mit israelischen Militär gab, dann, weil dies Ratten von den Militäreinheiten aufgespürt und angegriffen wurden!
Das ist die Realität - und wer es nicht glaubt, sollte einmal für längere Zeit im Norden Israels gewesenb sein, dann wird er meine Aussagen bestätigt finden!
Wer glaubt den Sch.... der armen verfolgten noch?
Die, die den Frieden wollen, werden und wurden von Hisbollah, El Fatah und anderen Gruppen im eigenen Lager seit Jahren verfolgt.
Die, die nur Hass wollen, führen einen Krieg gegen Zivilisten - die feige Bande!
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:29 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_Schnupfer @der isses: "...und schimpft sich Palästinensiches Autonomiegebiet. Welches von Israel einfach mal, Israelstyle, nicht anerkannt wird."

Da stellt sich doch die einfache Frage, warum sollten die Palästinenser Israel anerkennen, wenn Israel nicht Palästina anerkennt, obwohl selbst die int. Staatengemeinschaft namens UNO es getan hat und mit unzähligen Resolutionen (die Israel bisher konsequent ignoriert) versucht hat und noch immer versucht einen pal. Staat zu schaffen, den auch Israel anerkennen muss.


Israel fordert ? Alle müssen ihnen folgen oder den ersten Schritt tun, bevor Israel auf die anderen auch nur ein Stück zu geht ?


Die UNO hat vor Jahrzehnten schon festgelegt welche Landesteile in der Region zu Israel und zu Palästina gehören.

So lange Israel die palästinensischen Gebiete besetzt hält, bebaut und nutzt und nebenbei entgegen aller Bemühungen der UNO und anderer kl. Staatengemeinschaften verlauten lässt das diese besetzten Gebiet nun offizielles Territorium Israels seien, wird NIEMAND Israel seitens der Palästinenser anerkennen.

Denn das würde bedeuten Israel, die von ihnen widerrechtlich besetzten, 60% des Westjordanlandes zu überlassen.
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:30 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @eltern: die haben echt immer noch nicht versatnden, daß der krieg nichts mit ihren entführten kindern zu tun hatte?? wie erbärmlich!
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:44 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hated_One: "Laut den Angehörigen habe die israelische Regierung damit das Versprechen, dass die israelischen Soldaten befreit werden, gebrochen."

Die Frage ist doch auch noch, wie man ernsthaft davon ausgehen kann das sie BEFREIT werden ?
Nach dem Krieg gehe ich eher davon aus das man sie BERGEN wird, weil sie seit Wochen schon Tot sind !
Und die Wahrscheinlichkeit das sie durch israelische Bomben und Geschosse getötet wurden dürfte recht gross sein, denn die Geiseln waren mit Sicherheit dort wo die Hisbollah war.
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:51 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: ah jetzt sind also die libanesen alleine dran schuld dass die situation im libanon eskalierte. dass die israelische armee selbst nach ihren abzug vor 6 jahren immer wieder libanesische ziele angegriffen hat und der mossad terroristen im libanon tatkräftig unterstützt(die in ihren sinne agieren) wird von dir immer wieder unterschlagen. auf einen auge blind? dein fanatismus ist einfach nur abartig.
Kommentar ansehen
08.09.2006 18:03 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte, der gefangenenaustausch sei ein teil der friedensverhandlungen?! demnach müssten dier soldaten wieder daheim sein!!
Kommentar ansehen
09.09.2006 11:19 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tutnix, Du bist ein Demagoge! Begründung:
1. ich habe nie behauptet, dass die Libanesen selbst schuld sind
2. den von dir zitierten Angriffe Richtung Libanon sind zahlreiche Raketenangriffe durch Hisbollahkräfte vorausgegangen, auf die reagiert wurde.
3. wann und wo hat der Mossad Terroristen unterstützt, und wann und wo habe ich das - IMMER WIEDER - geleugnet, oder ignoriert?
4. ich habe mich immer für Zurückhaltung beider Seiten geäußert und mehr als das, bei meinen Aufenthalten in Israel, aber auch in anderen arabischen Ländern in meinen privaten Gesprächen immer wieder versucht gegenseitiges Verständnis zu vermitteln.
Ich überschätze mich nicht, aber ich glaube, dass jeder Mensch nur in seinem Umfeld Veränderungen bewirken kann, und deshalb spreche ich mit Menschen und deshalb engagiere ich mich z.B.hier, weil ich durch Argumente auf Veränderungen hoffe.

Wenn Du meine Wut über die Verlogenheit, mit der hier speziell oft argumentiert wird - Dein Post ist dafür typisch - als fanatisch bezeichnest, dann hast Du ein für mich nicht nachvollziehbares Verhältnis zu den wirklichen Verhältnissen.
Das mag aber daran liegen, dass Du im Sinn von Nichtwissen "dumm" bist.
Nur dann solltest Du etwas differenzierter argumentieren und nicht Meinung als Fakt darstellen.
Kommentar ansehen
09.09.2006 12:24 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch Unsinn: "2. den von dir zitierten Angriffe Richtung Libanon sind zahlreiche Raketenangriffe durch Hisbollahkräfte vorausgegangen, auf die reagiert wurde"


6 Jahre lang Angriffe der Hisbollah und keinerlei Reaktion von Israel und dann soll plötzlich eine Rakete den Ausschlag geben ?

6 Jahre lang keine diplomatischen Versuche mit dem Libanon zusammen die Hisbollah zu bekämpfen.

6 Jahre lang keinen einzigen Versuch überhaupt etwas positives dort zu bewirken.

6 Jahre lang immer nur predigen "Wir sind die Opfer".

6 Jahre lang alles boykottieren das Veränderung gebracht hätte.

6 Jahre lang alle neuen Resolutionen der UNO bezüglich Israel ignorieren.


Und dann soll ein Krieg gegen den Libanon die Hisbollah vernichten ?!


Unfähig und Größenwahnsinnig nennt man solch ein Verhalten !

Aber wer nicht vergeben kann, wer nicht fähig ist zu vergeben, kann offenbar nicht anders handeln.

Vielleicht solltest du mal bei denen vermitteln.

Bevor der ganze Nahe Osten brennt !
Kommentar ansehen
11.09.2006 12:49 Uhr von der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesse_James: 6 Jahre lang Angriffe der Hisbollah und keinerlei Reaktion von LIBANON!

6 Jahre lang keine diplomatischen Versuche mit Israel zusammen die Hisbollah zu bekämpfen.

6 Jahre lang keinen einzigen Versuch vom Libanon überhaupt etwas positives dort zu bewirken.

6 Jahre lang immer nur predigen "Wir sind die Opfer".

6 Jahre lang alles boykottieren das Veränderung gebracht hätte.

6 Jahre lang alle neuen Resolutionen der UNO bezüglich Entwaffnung Hisbollah ignorieren.


Kapiert worauf ich hinaus will. Aber solange du and andere hier immer nur Israel den Schwarzen Peter zuschieben wird sich nichts ändern. Israel ist nicht unser Feind, der Islamismus aber sehr wohl.
Kommentar ansehen
11.09.2006 15:43 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Isses: Sagte ich das Israel ein Feind sei ? NEIN. Aber das du Kritik an Israel sofort als Hass auf Juden siehst wundert mich ja nicht.

"6 Jahre lang Angriffe der Hisbollah und keinerlei Reaktion von LIBANON!"

Ein Land das am Boden zerstört war und nach dem Abzug der Israelis in einem erbärmlichen Zustand zurückgelassen wurde soll etwas tun können ?
Nach den Israelis kamen die Syrer und besetzten es.

Und seit dem die Syrer raus waren, hat der Libanon sogar mit den Amis zusammengearbeitet um das Land zur Demokratie zu führen.
Aber soetwas unterschlägst du ja gerne.

Und was du noch wesentlich lieber hast ist anderen die Hauptschuld zu zuschieben, bzw. die Mitschuld anderer zu verharmlosen.

"Israel ist unschuldig, weil die anderen ja auch nichts taten."

Das mag dir vielleicht einen ruhigen Lebensabend bescheren, es hilft aber nicht dem Frieden.

"6 Jahre lang keinen einzigen Versuch vom Libanon überhaupt etwas positives dort zu bewirken."

Das solltest du gegenüber der US-Regierung nicht erwähnen, die sehen das nämlich anders.

"6 Jahre lang immer nur predigen "Wir sind die Opfer"."

Hat der Libanon nie dauerhaft gepredigt.

"6 Jahre lang alles boykottieren das Veränderung gebracht hätte."

Auch falsch, der Libanon war und ist der einzige demokratische Staat in Nahost unter den arab. Staaten.

"6 Jahre lang alle neuen Resolutionen der UNO bezüglich Entwaffnung Hisbollah ignorieren."

Mit 3 Panzern und einer Luftwaffe von 2 Flugzeugen wie soll solch eine Armee jemanden entwaffnen ?

Oh toll UNO-Resolutionen und ein Häufchen Blauhelme ohne robustes Mandat, die hätten dem Libanon nicht geholfen bei der Entwaffnung.

Was du willst wäre ein Bürgerkrieg gewesen, den die Hisbollah gewonnen hätte und anschließen hätte Israel das Land eingeäschert, weil nur noch Hisbollah (Terroristen) existiert hätten.....



Denke mal nach bevor du meinst andere kritisieren zu müssen.


Jaja der Islamismus ist unser Feind, dein Islamhass auch.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?