07.09.06 21:58 Uhr
 176
 

Wegen Pipeline-Lecks in Alaska: BP will 432 Mio. Euro in Sanierung investieren

Wie der britische Ölkonzern BP mitteilte, sollen in den kommenden zwei Jahren insgesamt 432 Millionen Euro in die Sanierung seiner Infrastruktur in Alaska investiert werden.

Nach zahlreichen Lecks in Pipelines sollen diese nun in Ordnung gebracht oder ersetzt werden.

Zudem sollen die Inspektionsmethoden und Inspektionskriterien von maroden Pipelines auf aktuellen Stand gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Sanierung, Pipeline, Alaska
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?