07.09.06 21:05 Uhr
 262
 

Israelische Streitkräfte töteten drei Palästinenser und verletzten weitere elf

Israelische Streitkräfte haben im Westjordanland eine Razzia durchgeführt. Dabei kam es dann zu einem Schusswechsel.

Ein gesuchter Extremist eröffnete das Feuer auf die israelischen Soldaten. Diese erwiderten das Feuer und töteten den Gesuchten.

Es wurden allerdings dabei auch zwei unbewaffnete Männer von den Israelis getötet und elf Palästinenser verletzt.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Streit, Palästinenser, Streitkraft
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 21:00 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis ja nicht wie das genau ablief, aber eine Menge Blut für einen angeblichen Extremisten. Frei nach dem Motto, "Nicht kleckern sondern klotzen".
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: was heißt ein "angeblicher" extemist? in der quelle und in deiner news ist der kerl eindeutig als "gesuchter extremist" identifiziert. außerdem schießen normale bürger nicht einfach so auf soldaten...

und außerdem kotzt mich das langsam an. hier ein attentat, da wieder 20 tote durch nen gegenbombenangriff zur vergeltung von wasweißichdenn.... und sind wir irgendwie weiter gekommen? beide seiten benehmen sich wie die letzten idioten.

mauer drum, paar waffen reinschmeißen und alle probleme sind in ein paar wochen erledigt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 23:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab auf den schießstand? zwei tote und dreizehn verletzte um einen extremisten zu erledigen? die können ja nicht mal versucht haben zu zielen...
Kommentar ansehen
07.09.2006 23:25 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das tägliche Morden ist Dank der Mauer um das WJL nur noch einseitig.
Selbstmord-Attentate finden lange nicht mehr statt.


Kommentar ansehen
07.09.2006 23:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wie löst Israel das Palästinenserproblem ?! Durch den militärischen Terror werden mit der Zeit alle Palästinenser zu Sympathisanten der Hamas oder anderer radikaler Organisationen und da Israel den Palästinensern ohnehin immer mehr Lebensraum raubt wird der Hass nur noch größer in der Bevölkerung und wenn alle Palästinenser aus israelischer Sicht zu den radikalen gehören, dann ist das in die Menge schießen ja ganz plötzlich legitim.
Weil Terroristen darf man ja töten....


Dumm nur für Israel das erstens nicht die ganze Welt schläft und zweitens ihnen ihre Kriegstreiberei gegen Syrien und den Iran im Halse stecken bleiben wird.



Und wer meint ich würde Israel auslöschen wollen sollte sich besser mal an die eigene Nase fassen.

Denn das was an Israel nervt ist nicht ihre Existenz sondern ihre politische Einstellung des ewigen Opfers das alle anderen zur Vernichtung führen wollen und deshalb jeden der einen falschen Ton anschlägt vernichten müsse !

Wer jedem mit der Atombombe droht der Israel auch nur schief anschaut, darf sich nicht wundern wenn man nicht geliebt wird !
Kommentar ansehen
08.09.2006 00:39 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald: bald kracht dort ganz gewaltig und zwar wenn iran seine dickeberta gebaut hat! das haben wir natürlich isral zu verdanken die dort zimlich viel scheise macht.( und kommt mir nicht die haben zu erst angefangen mann muss auch seine verbündete sehen israer hatt bessere technik dank USA und Europa und macht was sie will dort, palestina und co haben dagegen nichts und können sich nicht verteigen)
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:33 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@biberstern: was heißt denn bis der iran die a-bombe hat?
wenn in den usa die zwischenwahlen im november abgeschlossen sind dann krachts, hat bush doch eigentlich schon gesagt.
und israel, das ja früher von terroristen regiert wurde, schnuppert zur zeit nur ein bißchen vor.
wer jetzt die hauptverantwortung trägt, die juden als wahlkampffinanzierer von bush oder bush einfach nur wegen einem hirntumor. bush und hirn, was ein widerspruch.
Kommentar ansehen
08.09.2006 06:24 Uhr von Browning
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israle weiß nich was es da für sich macht. Die kämpfen im Norden des Landes und sie Kämpfen im Süd-Westen und jetzt wollen sie auch noch im Osten. Nennt sich dann 3 Frontenkrieg und geht schief.

Aber dank USA die man ja hat, kann ma ja sowas machen. Und wer darf den Mist wieder ausbaden? Ja, Deutsche, Franzosen und wer halt alles Blauhelme schickt.
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:21 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: "Wer jedem mit der Atombombe droht der Israel auch nur schief anschaut, darf sich nicht wundern wenn man nicht geliebt wird !"

Was ist denn das für eine dumme Aussage?
Meinst du etwa Israel droht irgendwem mit der Atombombe? Meines Wissens hat Israel bis heute nicht zugegeben das es überhaupt Atomwaffen hat. Oder meinst du die USA die mit Waffeneinsatz drohen?

Nicht ganz zu Unrecht denn das die arabischen Staaten Israel vernichtet sehen wollen ist Fakt!
Desweiteren hat nur Iran gedroht die Atombombe einzusetzen.
Ach ja, und ioch denke das es den USA und Israel scheissegal ist ob du sie liebst oder nicht. Denn die Staaten sind nur für das wohl ihrer Bürger verantwortlich und nicht für Hinz und Kunz. Wird Zeit das Deutschland das auch endlich mal rafft und nicht Milliarden in alle Welt pumpt und den eigenen Bürgern immer mehr Geld aus der Tasche zieht.


@browning: "Nennt sich dann 3 Frontenkrieg und geht schief."

Israel musste schon mehrmals Mehrfrontenkriege führe (übrigens alle von arabischen Staaten angefangen) und hat alle gewonnen!


@biberstern: "bald kracht dort ganz gewaltig und zwar wenn iran seine dickeberta gebaut hat!"

Genau! Wenn Iran seine Atombombe hat wird er von den USA in die Steinzeit zurückgebombt. Aber da befinden sie sich ja schon (zumindest geistig).


Der Staat Israel hat wie jeder andere Staat der Welt ein Existenzrecht und darf dies verteidigen. Ich frage mich warum das hier einige nicht raffen. Lasst Israel in Ruhe und ihr werdet auch in Ruhe gelassen. Aber wenn man ständig an einen Bienenstock schlägt braucht man sich nicht wundern wenn man gestochen wird!
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:32 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz meine Meinung: *Denn die Staaten sind nur für das wohl ihrer Bürger verantwortlich und nicht für Hinz und Kunz. Wird Zeit das Deutschland das auch endlich mal rafft und nicht Milliarden in alle Welt pumpt und den eigenen Bürgern immer mehr Geld aus der Tasche zieht.*

Bin komplett der selben Meinung, unsere Politiker schicken unsere Soldaten dorthin damit sie in der Welt gut darstehen und geben für sowas massig geld aus, dabei können wir das Geld hier in Deutschland genauso gut gebaruchen, wir sind nähmlich so gut wie Pleite...

Wenn man die Bevökerung mal abstimmen lassen würde, wären bestimmt 80% gegen den Libanon einsatz, behaupte ich mal.
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:34 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jamall: Jepp, genauso wie die 80% die gegen den Kongo-Einsatz sind. Und im Kosovo stehen wir nun inzwischen nun auch schon fast 10 Jahre.

Deutschland sollte sich in erster Linie um sich selbst, seine Interessen und seine Bürger kümmern und nicht am Arsch der Welt für die UN den Kopf hinhalten. denn das bringt uns gar nichts.

Desweiteren sollte Deutschland endlich die Wehrpflicht abschaffen und stattdessen eine kleinere Berufsarmee schaffen. Stattdessen werden jährlich Unsummen in die völlig nutzlose Ausbildung von Wehrpflichtigen gesteckt während Neuanschaffungen und Kampfwertsteigerungsprogramme oft auf der Strecke bleiben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?