07.09.06 16:03 Uhr
 1.739
 

USA: Frau schoss aus Zorn über getötetes Hühnchen auf ihren Ehemann

Nachdem Stephen Gray aus Cheshire im US-Bundesstaat Oregon das Huhn seiner Frau erschossen hatte, revanchierte sich diese kurzerhand und schoss dem 43-Jährigen mit einem Gewehr in den Rücken.

Laut Angaben eines Polizeibeamten steht bisher nicht fest, ob das Tier aus Versehen oder mutwillig getötet wurde, jedoch war während des Vorfalls am Montag wohl eine Menge Alkohol im Spiel.

Bereits am darauf folgenden Tag wurde gegen die 58-jährige Tatverdächtige Anklage wegen Körperverletzung erhoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Tod, Ehemann, Zorn, Hühnchen
Quelle: www.cbsnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 16:51 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffengesetz: sowas passiert eben wenn man schwer Bewaffnet zuhause trinkt und dann das Huhn seiner Frau abknallt :)
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:25 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffengesetz: Ich wollte erst einen Kommentar darüber verfassen, dass das Ganze auch in Europa hätte passieren können. Statt einer Kugel hätte sie ihm dann vielleicht ein Messer in den Rücken gejagt. Allerdings ist es hier schon schwieriger, ein Huhn ohne Waffe aus Versehen umzubringen. :-)
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:26 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat nichts zu befürchten! Leute, denkt doch mal nach. In Wirklichkeit hatte die Frau doch bestimmt um ihr eigenes Leben gefürchtet und ihren Mann "vorsichtshalber" angeschossen, bevor er auch noch sie erschießt. In immer mehr Bundesstaaten der USA hat man doch mittlerweile das Recht, jeden zu erschießen, von dem man sich bedroht fühlt. Selbst der Mann hatte das Recht, das Huhn zu erschießen, denn er fühlte sich bestimmt von Vogelgrippe bedroht. Also müssen beide logischerweise freigesprochen werden. Ist ja nichts ungewöhnliches vorgefallen, oder nicht??? ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:12 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totes Huhn: Sowas könnte man doch glatt einen "Küchenunfall" nennen.Peng,Du bist tot.
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:00 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fordere Waffengesetze welche jedem US Bürger verpflichtet ständig eine geladene Waffe in der Hand zu haben.

Hätte der Mann zu diesem Zeitpunkt eine geladene Waffe in der Hand gehabt, wäre es nicht so weit gekommen...

Es lebe die Freiheit.. America is Wunderbar..
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:21 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere Waffengesetze, welche auch Hühnern das tragen von Waffen erlaubt.

Wäre das Huhn ebenfalls bewaffnet gewesen, hätte der Mann wahrscheinlich auch 2 Mal überlegt, ob er das arme Tier einfach so erschiesst.

^^
Kommentar ansehen
07.09.2006 23:31 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dirkka: So ist das nun einmal : Fressen und gefressen werden. that`s the circle of life.
Kommentar ansehen
08.09.2006 07:07 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade! Schade um das Huhn. Es war sicher schlauer als die beiden zusammen und musste deshalb sterben.
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:05 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich: Wer grundlos ein Tier tötet hat das Leben nicht verdient.
Kommentar ansehen
08.09.2006 16:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur in amiland: Sowas gibts nur in amiland. Nur da kann sich jeder Idiot an jeder Strassenecke ne Knarre kaufen.
Das dann sowas passiert braucht einen nicht zu wundern.
Kommentar ansehen
08.09.2006 19:08 Uhr von Andechs78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffenschein ? Tja Amerika, die haben halt ne sehr Starke Lobby was das tragen und führen von Waffen angeht.
Die sollte so was wie eine Waffenscheinpflicht einführen, glaube kaum das so was in Amerika existiert.

Hatte mal einen Bericht gelesen ist zwar schon ne weile her, da haben Deutsche Reporter ohne Probleme ein 50er Barret-M82A1 bekommen inkl. Phosphormunition und die bekanntlich Panzerbrechend. ca. 1500 Grad heiß beim Einschlag.

Soviel zu dem Thema
Kommentar ansehen
10.09.2006 22:38 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch mal wieder Amerika live. Was haben manche Leute im Kopf???

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?