07.09.06 14:27 Uhr
 8.526
 

Chile: Röntgenaufnahmen bei Häftlingen zeigten: In ihren Hintern steckten Handys

In einem Gefängnis nahe der chilenischen Stadt El Salvador wurde bei vier Inhaftierten mittels Röntgenaufnahmen überraschend Verborgenes sichtbar: Alle vier Einsitzenden hatten sich im Gesäß ein Handy eingeschoben.

Die Ärzte seien bei Sichtung der Geräte auf den Röntgenbildern ziemlich verblüfft gewesen, berichten Medien in Chile. Nun wird geprüft, warum die vier Insassen die Geräte in ihren Körpern versteckt hatten.

Vermutungen gibt es, dass das Quartett seine Mobiltelefone wegen der darauf gespeicherten Nummern auf diese Art und Weise verschwinden lassen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Häftling, Chile, Hintern, Röntgen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 14:38 Uhr von Hetchy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an eine South-Park-Folge :D
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:54 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Handy würde ich nich reinbekommen. lol
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:04 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: welche modelle waren es denn? lol^^ & noch wichtiger: wo hatten die ihre ladegeräte?
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:12 Uhr von Der Seher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: stell dir vor es war eingeschaltet und es klingelt und vibriert wauuuu geiles gefühl mhhhhh
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:17 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Und abends geht das dann:
Hey Alter, ruf mich anund lass mal 3 MInuten klingeln, ich bin geil.
Rooooooofl
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:20 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*idee*: vielleicht hatten die häftlinge mit ihrer tat ja gar keine hintergedanken ( schlechter wortwitz, ich weiß). vielleicht ist das in chile grade "trendy" mit handy im ar*** rumzulaufen...
aber meine wahrscheinlichste these ist: die häftlinge machen das nur aus schutz!
stellt euch mal vor.. ihr seid gerade unter der dusche und wollt grade euren mithäftling vergewaltigen.. und plötzlich dröhnt ihm der "crazy frog" aus dem hintern!! abschreckung pur. ihr werdet nie wieder versuchen denjenigen zu vergewaltigen, oder?

<--ironie-->
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:26 Uhr von Roichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pulp Fiction: Klingt nach Pulp Fiction.
Die Szene wo Butch die Uhr seines Vaters erhält.
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:36 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Seher: das nenne ich mal Telefonsex, wenn da einer anruft und es vibriert. ;)
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:59 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wadimf: Lol
;-))
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:08 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Handy ist bestimmt im Arsch!

btw: coole News
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:19 Uhr von berlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke es handelt sich um eines dieser: ultraflachen motorola razr telefone ... alles andere tut weh =)
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:24 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wadimf: > stellt euch mal vor.. ihr seid gerade unter der dusche und wollt grade euren mithäftling vergewaltigen

Ich wüßte erstens nicht warum ich ins Gefängnis kommen sollte und zweitens will ich mir nicht vorstellen einen mithäftling zu Vergewaltigen! ;-)

Aber vielleicht irrst Du Dich ja und es gibt Typen die erst durch den Crazy Frog so richtig Geil werden! Und die erwarten das dann vielleicht jedesmal! ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:37 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Razr? Ultra flach und ultra breit. Das glaube ich nicht.
Ich denke das war eines dieser kleinen Nokiageräte.

Mfg. Heal.
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:42 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt ´n scheiß Empfang nfc
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:48 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: 1. in chile kommt man immer ins gefängniss
2. ja, in chilenischen gefängnissen ist es pflicht, jemanden zu vergewaltigen, ausser man selbst oder/und das vermeintliche opfer hat ein handy im anus.
[ ich dachte das wäre jedem bekannt.. allgemeinbildung & so... ]

in der quelle ist ein ein röntgenbild des unterleibs.. sieht wirklich aus, wie ein razr..
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:02 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns sind panasonic gd 55 sehr angesagt: und ladegeräte kann man als netzteil vom radiowecker tarnen... aber das sich hier jemand ein handy in den arsch gesteckt hat hab ich noch nie gehört.....
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:02 Uhr von fromAbove18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja.. so ist das: jeder der auf diesem gebiet nur ein bisschen kompetent ist, weiß was in gefängnissen so los ist: nicht nur handys sondern auch drogen werden da überall "reingeschoben". einige wächter(innen) finden z.B. auch viel daran, sich zwischendurch mal zu den insassen zu gesellen.. schland: bitte kümmer dich mal um deine vom weg abgekommenen jugendlichen
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:58 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ließt man in chile nicht? oder schaut sich im kino filme an?

[wikipedia] Henri Charrière (* 16. November 1906; † 29. Juli 1973) war ein französischer Schriftsteller.

Er schrieb das autobiographische Buch Papillon, (...) In "Papillon" beschreibt Charrière die teilweise extrem grausamen Erfahrungen in der Gefangenschaft im französischem Bagno, beziehungsweise den Sträflingsinseln vor Französisch-Guayana in den 1930er und 1940er Jahren. (...) Es wurde schließlich von Franklin J. Schaffner mit Steve McQueen in der Rolle des Papillon und Dustin Hoffman verfilmt. [/wikipedia]

da wird erklärt, wie die häftlinge geld in das lager schmuggeln.
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:40 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha also wenn die Handys Vibration hatten
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:49 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So what? In Deutschland schieben sich Leute u.a. Tabakbeutel, Geld, Haschisch, usw. rein, bevor sie ihre Haft antreten müssen. Manche werden erwischt, manche nicht. Bin sicher, das man auch Handys so schon bei uns reingebracht hat.
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:12 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also n razr isses nicht: sihe quelle bild rechts oben - auch in der "innenansicht" sieht mans, da die razrs keine aussenantennen ham :p
@news: tjo, also das mit den handys war mir neu, aber aus geschichten von bekannten is mir auch bekannt, dass diese
"verstecke" nicht unbedingt selten genutzt werden ^^
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:41 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handy is im Arsch Die stecken aber zimlich tief drinne. Stell euch mal vor ihr müsst Kacken und kriegt es nimmer raus... Das is dannn echt Scheiße...
*ggg*
Kommentar ansehen
08.09.2006 09:52 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
No problem: Neue Handys sind klein, und die Jungs sind ja auch geübt... Schmerzen werden die beim Ein und Auspacken sicherlich nicht gehabt haben.. hehehehehe

Wann kommen Arschhandys mit denen man ohne das lästige Ein und Ausführen direkt telefonieren kann ? Furz furz furzz ?! Hallohooo....?! Furz!
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:45 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum: Glück für die Häftlinge steckten in den Handys keine Sony-Akkus. Wäre bestimmt unangenehm, wenn der Akku samt Handy im Rektum explodiert ;)
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:04 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobias claren der roman wir deutlicher als der film. die häflinge führen sich eine metallröhre (wie einen katheter) in den anus ein. dieses war mit geldscheinen gefüllt. alles was die haft im bagno erleichterte, ließ sich über bestochene wärter organisieren.
btw, die überschrift dieser shortnews läßt auch so wohl kaum raum für die vermutung, dass es um das schlucken von münzen handeln könnte, oder?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?