07.09.06 14:09 Uhr
 1.947
 

Mecklenburg-Vorpommern: NPD-Kandidat besuchte umstrittene Sekte in Chile

Udo Pastörs, der NPD-Spitzenkandidat für die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern, hat zugegeben, die umstrittene Sekte "Colonia Dignidad", welche er bewundere, besucht zu haben. Deren Leiter wurde erst kürzlich wegen Kindesmissbrauchs verurteilt.

So berichtet Pastörs von fleißigen und glücklichen Menschen und sagt er habe eine Menge von ihnen lernen können. "Colonia Dignidad" habe in Chile gezeigt, wie man auch mit kleinen finanziellen Mitteln schnell "Zivilisation" aufbauen könne.

Der Kandidat der rechtsextremen NPD stammt ursprünglich aus den alten Bundesländern, hat sich aber in Mecklenburg-Vorpommern ein 50 Hektar großes Grundstück gekauft. Dort, so wünscht er sich, sollen "deutsche Familien" hinziehen.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Kandidat, Chile, Sekte, Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 14:59 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst euch nicht verarschen Journalisten und ihre Lügerei!

Gegendarstellung von Pastörs:

Ich war in den 80er Jahren zweimal als Tourist in einem Festzelt der Villa Baviera, das als touristische Attraktion bekannt ist und als einen ihrer prominentesten Hauptförderer den ehem. CSU-Chef Franz Josef Strauß an ihrer Seite wußte. Im Gespräch mit einem Reporter des stern habe ich lediglich meine grundsätzlichen Sympathien für ein autarkes Siedlungsleben zum Ausdruck gebracht, wie es auch dort praktiziert wird. Daß der Anführer ein perverser Kinderschänder ist, war zum Zeitpunkt meiner damaligen Besuche nicht bekannt und ist erst in den letzten Jahren ans Tageslicht gekommen. Ich habe dem stern in aller Deutlichkeit gesagt, daß ich die Bestrafung von Schäfer als viel zu lasch erachte und in meinen Augen für seine verabscheuungswürdigen Taten allein die Todesstrafe in Frage kommt. Menschen die sich an Kindern vergehen, haben nur eines verdient: den Tod! Daß der Stern diese Aussage unterschlägt, um den Sachverhalt auf skandalöse Weise zu verdrehen, zeigt die Niveaulosigkeit dieser Boulevardzeitschrift, die längst den Anspruch eines seriösen Nachrichtenmagazins verloren hat und nicht zuletzt deshalb auch vollkommen zurecht immer dramatischere Einbrüche in der Leserschaft zu verzeichnen hat. Der Beitrag ist aber auch Ausdruck der Hilflosigkeit dieses Systems und ihrer Helfershelfer in der Medienlandschaft. Die Torschlußpanik kurz vor der Landtagswahl läßt Politik und Medien zu den primitivsten Mitteln greifen, nur um den Einzug der NPD zu verhindern


Man kann nichts mehr glauben...überall wird man belogen. Libanon, Terror in Deutschland, böse Neonazis, böse Ausländer, Gammelfleisch...

Überall versucht man das Volk zu ängstigen und es dumm zu halten.

Deckt jede Lüge auf ob von Links oder von Rechts!


Nur die Wahrheit braucht das Volk. Keine selbsternannten Herrscher die uns sagen wollen was wir zu glauben haben.

Ein bisschen Herroisch aber was solls :) *grins*

Kommentar ansehen
07.09.2006 15:12 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das denn eine Gegendarstellung ?: Pastör hat die Sekte besucht, das ist Tatsache. Die Sekte war in den Schlagzeilen, weil ihr Anführer ein rechtskräftig verurteilter Kinderschänder ist. Pastör hat seine Bewunderung für das Sektenleben zum Ausdruck gebracht, auch das ist Tatsache.
Da wurde gar nichts verdreht, weggelassen vielleicht schon. Aber, dass man sich von einem Kindeschänder distanziert sollte selbstverständlich sein.
Aber na klar, die Presse wird ja vom internationalen Judentum kontrolliert, da sollte man sich schon von jemanden seriösen wie dem Spitzenkandidaten der Glatzenpartei die "Gegendarstellung" anschauen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:09 Uhr von Roßbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstens.. @M:H:S: hier der link
http://www.npd-mv.de/...
zweitens:
ist es ein Unterschied ob er Sympathie für ein autarkes Siedlungsleben zum Ausdruxk bringt oder für ein Sektenleben.
brainlag?
drittens:
Wo ist der Verweis in dem Bewiesen wird, dass es kein internationales Judentum gibt?? Immer diese Antiverschwörungstheorien.
viertens:
Wieso Glatzenpartei?? Hast du was gegen Menschen die keine Haare auf dem Kopfhaben? Inwiefern kannst du von der Haar länge auf die Weltanschauung schliessen? Wo ist der Verweis dazu? Oder kommt jetzt wieder diese Weltverschwörungstheorie, in der es heisst, jeder der kurze bzw. keine Haare habe, habe Komplexe und suchen schwächere, natürlich Ausländer, um sich für alles verantworlich zumachen, nur um von ihrer Unfähigkeit abzulenken??

Sacrificium intellectus M:H:S???
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:35 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@roßbach: zu1. und ?soll der link von einer anti-demokratischen partei jetzt seriöser sein ? die npd wäre schon längst verboten, hätte sich der verfassungschutz nicht so dämlich angestellt.


zu2. Pastörs sprach im Zusammenhang mit seinem Besuch bei C.D. über das Siedlungsleben. Dieses ist aber zweifelsohne eines der hauptbestandteile des Sektenlebens. wenn er Zitat:
"Ich habe Menschen stolz und froh gesehen. Ich habe dort viel gelernt, sehr viel. Wie man mit wenig Geld sofort Zivilisation schaffen kann, wenn alle arbeiten.", sagt, dann bezieht er sich auf Leben der Menschen in der Sekte.
Wenn der Stern sich dabei eine Falschaussage erlaubt hätte, stünde es Pastör selbstverständlich frei den Gerichtsweg zu gehen, den auch alle von der Bildzeitung falsch zitierten Prominente gehen können, um eine Gegendarstellung zu erklagen. Davon schreibt er allerdings nichts, sondern läßt sich über die sinkenden Verkaufszahlen des Sterns aus.
Übrigens, kann sich jeder selber entscheiden ob er den Medien, die er am liebsten gleichschalten würde, ein Interview gibt oder nicht.

zu 3. beweise mir doch, dass es ein internationales judentum gibt. soll ich dir jetzt beweisen, dass geld nicht vom himmel regnet ?


zu 4.
gut, dass mit der glatzenpartei ist sicherlich übertrieben. es ist allerdings augenscheinlich so, dass die meisten der npd-sympathisanten entweder an altersbedingten haarausfall leiden oder so wie diese herrschaften http://www.wdr.de/...
sich ihren schädel absichtlich kahl scheren. daher bitte ich verzeihung um diese ausdrucksweise. ich werde zukünftig nur noch die definition der wikipedia verwenden und von einer "streng nationalistisch, selbsterklärt verfassungsfeindlich und rassistisch ausgerichteten" Partei sprechen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:23 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adenauer: Auch CDU und CSU waren dort gerne zu Gast.
Man muß halt erstmal lernen, einen Überwachungsstaat aufzubauen...

"Der Skandal wird für einige CDU/CSU Politiker wie dem ehemaligen Siegburger Bürgermeister und CDU-Bundestagsabgeordneten Adolf Herkenrath immer peinlicher. Sie verteidigten das "Lager Colonia Dignidad" und Paul Schäfer bis zuletzt. In Anhörungen des Bundestages wurden kritische Fragen zur Rolle von CDU/CSU Abgeordneten stets unterbunden. Auch die Verbindungen der Konrad Adenauer Stiftung (CDU) und der Hans Seidel Stiftung (CSU) zu der Sekte ist bis heute nicht aufgeklärt. Wie viele Massengräber und Waffen müssen noch gefunden werden, bis der versprochene Untersuchungsausschuss im Bundestag hierzu endlich tätig wird."

Alle gleich.
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:33 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verleumdung: Das ist BESTIMMT alles gelogen!

"Nicht nur in Chile soll verhindert werden, dass kompromittierende Verbindungen ans Tageslicht kommen. Über viele Jahre genoss die Kolonie die Unterstützung der deutschen Botschaft. Einem deutschen "Freundeskreis Colonia Dignidad" gehörten auch CDU-Politiker an, und CSU-Chef Franz Josef Strauß galt als ihr aktiver Förderer. Die Unions-Parteien waren die einzigen, die sich bei Marks Antrag im Bundestag, den Bewohnern ab sofort aktiv zu helfen, der Stimme enthielten. "

"(aw) Den Opfern der so genannten Colonia Dignidad in Chile zu helfen und die Vergangenheit dieser Einrichtung aufzuarbeiten, ist das Ziel eines gemeinsamen Antrages von SPD, Bündnisgrünen und FDP (14/7444). Diesen beschloss der Auswärtige Ausschuss in seiner Sitzung vom 27. Februar bei Enthaltung der CDU/CSU."
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:59 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@M:H:S: >>>"soll der link von einer anti-demokratischen partei jetzt seriöser sein ?" <<<

Die NPD ist jedenfalls demokratischer als die Systemparteien.

Wer blockt denn in letzter Zeit die Forderungen nach Volksentscheiden ab?

Euro, EU-Osterweiterungen und Auslandseinsätze wollte das Volk nicht...... und was haben wir?

Die NPD will das Volk wesentlich besser an Entscheidungen teilhaben lassen.
Auch deshalb der Hass und die Angst vor dieser Partei.

Glaubst Du alles was du in der Presse liest?

Demokratisch wäre ein fairer öffentlicher Schlagabtausch zwischen NPD´lern und anderen Politikern.

Hat es bislang nur einmal gegeben. Peter Glotz und Udo Voigt)

Glotz hat sehr alt ausgesehen. Seitdem hat man sich so etwas verkniffen. Warum wohl??
Argumente finden ist nun mal nicht so einfach wenn man seit Jahrzehnten das Volk bescheißt.

Laßt euch doch nicht immer von der Presse verarschen!!
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:01 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Zitat Pastörs: ""Rudolf Hess war ein absoluter Idealist. Er ist für mich vergleichbar nach meiner Auffassung mit Gandhi." (Quelle: MDR - FAKT vom 22.05.2006)
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:30 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ M:H:S: Na prima, hätte ich nicht gedacht das du der gleichen Meinung bist.

Alle Achtung! Wie kommt´s?
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:44 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh deine frage nicht ? aber wenn du mich fragst ob ich die npd für eine demokratische partei halte, muss ich dich enttäuschen.
die npd will einen autoritären staat, ähnlich wie ihrem großen vorbild nsdpd, wer das nicht erkennt ist entweder selber npd-mitglied oder ein hoffnungsloser träumer.
wenn die npd einmal an der macht sein sollte, dann hat es sich mit volksentscheid und pressefreiheit.
die npd benutzt unsere demokratischen erungenschaften und toleranz um selbige zu untergraben und zu vernichten.
aber in einem stimm ich überein:
für einen schlagabtausch wäre ich übrigens auch, denn nur so kann man die npd demaskieren.
apfel und co. kann ich mir so richtig gut bei christiansen vorstellen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:44 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meinte: nsdap
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:56 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ M:H:S: Woher weißt du das?

Woher weißt Du das die NPD das in Zukunft will?

Du verwechselst die NSDAP mit der NPD.

Aber das ist normal wenn man sich nur einseitig informiert.

Ist mir vor Jahren auch so gegangen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:57 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber deine äußerungen in diesem thread: zeigen mir sowieso schon wie der hase läuft (http://shortnews.stern.de/...)
"Niemand zwingt euch in schlechten Wohngegenden zu wohnen.
Ihr seid hier freiwillig ins Land gekommen um zu arbeiten und Geld zu verdienen.

Nun gibt es keine Arbeit mehr für euch.
Geht also wieder nach Hause, nehmt eure Gebetsteppiche mit.

Als Gastarbeiter seid ihr gekommen, die Deutschen haben keine Lust eure Sitten zu übernehmen oder auch nur zu ertragen.

Der Kühlschrank ist leer.......die Kassen auch.
Ein Gast sollte selbst sehen das er für den Gastgeber eine Belastung ist und soviel Anstand besitzen das zu erkennen.

Würde ein Deutscher in der Türkei auch nur einen Cent von der regierung bekommen nur weil er dort wohnt?

Mit welchem Recht fordert ihr auch nur irgend etwas von uns?

Wir wollen keinen Ausländeranteil von 80 % in den Schulen; keine Straßenkriminalität, keinen Drogenhandel und keine Moscheen hier.

Wir haben es satt von euch unsere Frauen als Schlampen zu beschimpfen zu lassen, weil sie nicht mit Kopftuch rumlaufen.

Immer mehr Deutsche werden wach, je mehr ihr werdet!"
Kommentar ansehen
07.09.2006 20:03 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ M:H:S: Da stehe ich zu.

Natürlich! Ich habe 2 Kinder und möchte ihnen dieses Land nicht gerne in einem solchen Zustand überlassen wie es momentan ist.

Ich will ohne Gewalt, ohne bestehende Gesetze zu brechen das beste für uns Deutsche tun.

Ist das falsch? Natürlich gibte es viele, die andere Vorstellungen haben. Das toleriere ich.
Kommentar ansehen
07.09.2006 20:55 Uhr von c-Forbes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweinejournalismus: @ M:H:S:

Hast Du heute die Printausgabe gelesen? Ganz gleich, wie man zur Todesstrafe stehen mag: Udo Pastörs hat sich dort sehr wohl von dem perversen Treiben des Lustmolchs distanziert. Nur: In der Vorarb-Veröffentlich ließt man davon aber nichts, gar nix!!!

In meinen Augen ist das an Gossenniveau (und Wahlkampfbeeinflussung) kaum zu überbieten. Nur, um endlich mal wieder zur Befriedigung der Anzeigenkunden in der Quellenstatistik der zitierten Medien zu erscheinen, produziert man einen angeblichen Paukenschlag auf "BILD- Niveau", der allerdings selbst einem Großteil der "seriösen" Presse dann doch zu primitiv war.

Damit der Beitrag nicht gegendarstellungsfähig ist, behauptete man in der Vorab-Info natürlich nicht, daß Pastörs tatsächlich in Verbindung mit Kinderschändern steht, aber durch die Aneinanderreihung von zwei vollkommen unterschiedlichen Fakten, nämlcih

A) Besuch von Udo Pastörs bei Colonia Dignidad
B) Verurteilung des ihm überhaupt nicht bekannten Schäfer wegen Kinderschändung

wird der Eindruck suggeriert, als stünde beides in unmittelbarem Zusammenhang. Wie Pastörs aber richtigstellt, liegt sein Besuch über 20 Jahre zurück. Zu diesem Zeitpunkt existierte die Vorwürfe überhaupt noch nicht und allen vorran Franz-Josef Strauß ging mehr oder weniger dort ein und aus...

Also nix mit Verschwörungstheorien, sondern schlicht und ergreifend Schweinejournalismus eines abgehalften Magazins, das krampfhaft nach Pseudo-Storys sucht, nur um mal wieder ins Gespräch zu kommen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:01 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo?? Wann wird endlich verstanden, dass man die NPD mit solchen Berichten nur unterstützt?? Solche Berichte sind die beste Werbung für dieses brauen Pack. Man sollte diese Idioten einfach ignorieren.
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:12 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gabriel80: Das Problem an deinen Thesen ist, das die Aussagen Pastörs genauso gut eine Lüge sein könnten...

UND was du bzw. Pastör leider vergessen hast bzw. hat zu erwähnen, sind die Tatsachen, das bereits in den 70er und 80er Jahren bekannt wurde, das in der "Colonia Dignidad" während der chilenischen Diktatur der chilenische Geheimdienst (unter Mitwirkung/Zustimmung der "Colonia Dignidad"-Mitglieder) in der Kolonie gefoltert und Menschen umgebracht hat. Ebenso wurde damals bereits bekannt, das in der "Colonia Dignidad" Kindesmissbrauch stattfand (und heute immer noch stattfindet?)

Desweiteren wird der Grund für Schäfers Emigration nach Chile keinerlei Beachtung geschenkt. Schäfer war der Gründer der "Colonia Dignidad", nur zur Info ;)
Schäfer emigrierte Anfang der 60er nach Chile, weil er im Verdacht stand, als Heimleiter Kinder missbraucht zu haben.

Unter Berücksichtigung dieser Informationen, sollten wir uns alle noch einmal die Frage stellen, wer hier lügt, verschweigt und am heucheln ist...
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:25 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir, @c-Forbes, @mort76:: Wieso ist das Werbung für die NPD??? Wenn ich diesen Schwachsinn immer lese. Wenn du dich gegen die Fschisten nicht verbal wehren kannst, willst du sie lieber verdrängen oder was ist los!? Erkläre es mir...

Werbung für die NPD sind Propagandatexte wie die von Gabriel80...


@c-Forbes:
"B) Verurteilung des ihm überhaupt nicht bekannten Schäfer wegen Kinderschändung"

Neben Schäfer wurden noch über 20 weitere Mitglieder dieser Sekte wegen Kindesmissbrauchs rechtskräftig verurteilt!

"Zu diesem Zeitpunkt existierte die Vorwürfe überhaupt noch nicht"

Stimmt nicht, aber das erörterte ich in meinem vorherigen Betrag bereits.


@mort76:
Danke für deine aufschlussreichenden Informationen!
Kommentar ansehen
08.09.2006 01:58 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Diese Partei ist einfach ekelhaft, ihre Mitglieder kranke Freaks.

>>>Ich will ohne Gewalt, ohne bestehende Gesetze zu brechen das beste für uns Deutsche tun.<<<

Ja dann freu dich doch, das versuchen alle Parteien, der große Unterschied ist aber nur, daß man bei der NPD ne arische Großmutter haben muß, damit man als Deutscher gilt.... hatten wir schon mal o_0

Rassismus ist echt billig und primitiv, Sozialpsychologen sprechen in diesem Zusammenhang von Pseudogruppendiskriminierung. Man definiert vermeindlich Gruppen, anhand von Merkmalen, die die Menschen nicht gerade aussagekräftig zusammenfassen, um sich als Gruppe von ihnen Abgrenzen zu können. Es scheint für den Menschen wichtig zu sein, daß es mindestens noch eine Gruppe unter einem gibt...
Kommentar ansehen
08.09.2006 12:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahlkampflügen: Uns allen ist doch bekannt, daß - gerade die Regierungsparteien - im Wahlkampf versuchen, den politischen Gegner als Feind darzustellen.

Dazu ist ihnen j e d e s Mittel recht.

Ich bin sicher, daß gerade diese Meldung zeitlich genau auf den aktuellen Wahlkampf lanciert wurde.

Wir sollten uns a l l e Wahlkampfversprechen der aktuellen Politikerkaste genauestens notieren und wenn diese Versprechen nach der Wahl nicht eingehalten werden, Strafantrag wegen Betrug gegen den einzelnen Politiker stellen. Denn diese Volksverdummer wollen doch nur in den Genuß ihrer Pöstchen kommen und dort kräftig abkassieren. Dafür haben sie uns schon immer wider besseres Wissen Vor den Wahlen b e l o g e n.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?