07.09.06 13:08 Uhr
 3.820
 

Polizei in Sachsen behält ihre grünen Uniformen

Die sächsische Polizeigewerkschaft strebte einen Wechsel zur blauen Uniform an. Der Vorstoß kam jedoch beim Innenministerium nicht gut an.

Der Sprecher Andreas Schumann äußerte sich dazu, dass momentan ein solcher Wechsel nicht geplant wäre und es auch kein kostenloses Angebot einer Zwenkauer Firma gab.

Zudem sei ein so langer Zeitraum zum Umstellen von drei bis fünf Jahren nicht akzeptabel. Der Wechsel müsse in kürzester Zeit durchgeführt werden.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Sachsen, Uniform
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 13:26 Uhr von inselaffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kleinstaaterei in Deutschland jeder macht was er will. Ist zum wahnsinnig werden so was.
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:38 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch Wissen die Sachsen überhaupt schon, dass die Mauer gefallen ist?^^ Hat schon seinen Grund, warum Dresden im "Tal der Ahnungslosen" liegt...
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:51 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: Na,na,na ...Jena ist ja auch nicht so weit weg

;))
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:54 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonni: Doch, ein ganzes Stück, wie ich als Berliner immer wieder dankbar feststellen kann... ;-)
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Freistaat Sachsen: hat wahrscheinlich einmal nachgerechnet, was der Scheiß kostet!
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:00 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: Ich sehe aus dem Fenster mit dem Fernglas den Grenzstein zu Brandenburg. Wollte ihn schon mal umsetzten. :))

Das würde jedoch an meiner Labensqualität nun auch nix ändern. Wenigstens „gehöre“ ich sprachlich zu Brandenburg. Und da bin ich schon froh…
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:03 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Mein Cousin ist bei den „Bullen“ in DD. Die haben sogar manchmal Spritprobleme um Streife zu fahren.

Was nützten da die schicken Uniformen, wenn das Auto auf dem hof bleibt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:07 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...hier lästern einige über Sachsen... warum?


Ich persönlich möchte auch gerne, dass die Deutsche Polizei das Grün behält; sowohl bei den Autos, wie auch bei der Uniform. Ja, mag sein, dass es typisch Deutsch ist; aber genau das ist es halt auch. Unsere Polizei ist grün; jeder weiß das; jedes Kind kennt das Grün; die grüne Farbe hatte ja einst bei der Einführung einen guten Grund - ein Polizist muss nicht cool aussehen; er soll freundlich aussehen.

Desweiteren... Hier in NRW sehe ich auch nur grünes und aus guter Quelle weiß ich, dass ein "zügiger" Wechsel bei den Uniformen nicht geplant ist (ich rede nicht von der Bundespolizei, sondern von der Landespolizei) - hier liegts aber eher am Geld.

Ich finde es okay; grün ist die Polizei, rot die Feuerwehr und blau das THW. Eine blaue Polizei mag zwar bei Ausländern aus der EU vertraut vorkommen, aber im eigenen Staat ist es ungewohnt und absolut nicht notwendig.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:13 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonni: Die sollen nicht an den Brennpunkten im Auto vorbeifahren; etwas Auslauf (Streifendienst) könnte denen nicht schaden!

Dann würde wahrscheinlich auch die Kleinkriminalität sinken.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:18 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Jo. Aber an den Brennpunkten steigt zu Zweit keiner aus. Würde ich auch nicht machen. Das Problem ist die Bürokratie. Wenn mein Cousin erzählt, was er für Protokolle für eine verschossene Kugel (Bsp. Erschießung eines angefahrenen Tieres) ausfüllen muss, ist klar das über 50% der Beamten in der Wache bleiben und Schriftkram erledigen müssen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonni - Die (überflüssigen) Formulare werden: benötzigt, um arbeitslose Rechsanwälte abzuwehren!
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:32 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Ja schlimm eigentlich. Die verklagen dann wieder die Polizei. Denn das Reh hätte doch auch mit einem Bein oder halben Kopf noch eine Chance gehabt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:37 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wären dann ja doppelt Blau - einma von Außen - einma von Innen - das geht nun wirklich ned. So sind se von innen Blau und wenn se zu Blau sind haben sie eine Uniform an, die das grüne Gesicht kaschiert - sollte so bleiben - und Geld sparts außerdem auch noch :)(
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:52 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überganszeit ist Scheiße: Da muß man dann nach drei Farben am Straßenrand suchen. Erstmal dieses häßliche rot von den Blitzern und dann noch zwei Uniformfarben. An die scheiß blauen Autos habe ich mich schon gewöhnt. Großer Vorteil, die leuchten in der Nacht wie ein Wolkenkratzer.
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:24 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geldverschwendung: ich find das blau irgendwie langweilig, die sehen eher aus wie security-leute, man muß immer 2 mal hinschaun is man da nen polizisten erkennt.

persönlich gefällt mir optisch die ausrüstung die die Bamberger Unterstützungskommandos der bayerischen Polizei haben, dunkelgrün mit schwarz. die sind wenigstens erkennar. das Geld für neue Uniformen sollte lieer in eine neuere Dienstausstattung mit Schußwesten o.ä. gesteckt werden.
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:53 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: braune würden einigen Sachsen auch gut stehen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 18:24 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzinfos: Der MDR hat sich ziemlich knapp gefasst, die Freie Presse war da etwas ausführlicher. Demnach wird das Geld schlicht für neue Funktechnik (25 Mio. Euro/ 2 Jahre) und den Fuhrpark (7 Mio. Euro/ Jahr) benötigt. 57 Prozent der Wagen sind älter als 8 Jahre, 25 Prozent zwischen 5 und 8 Jahren alt. Außerdem soll die Verkehrsüberwachungstechnik (3 Mio. Euro/ Jahr) erneuert werden.
Kommentar ansehen
07.09.2006 19:53 Uhr von Buster_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geld ist doch kein Grund: Der Wechsel auf die blaue Uniform kann weitgehend kostenneutral im Rahmen der Ersatzbeschaffung geschehen. Hamburg hat das dank guter Kooperation zwischen Handelskammer, Privatwirtschaft und Behörden sogar schneller geschafft.

Die Uniformen in Hamburg sehen für meinen Geschmack besser aus als die, etwas angestaubt wirkenden, grünen Uniformen.
Kommentar ansehen
08.09.2006 00:42 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blaue Uniformen Ich find die neuen blauen Autos und Uniformen eh total daneben.
Ich fand das grün immer sehr schön - bzw. die schwarzen Lederjacken von der Polizei.

Müssen wir Amerika eigentlich alles nachmachen? Warum blau?

Was kommt als nächstes? Die Sirenen von den Amis, die sich anhören wie ein Kinderspielzeug? *wiuwiutröötbeeeepkrächz* ?

Find echt traurig. :(
Und zudem sehen die neuen Uniformen noch nichtmal so gut aus wie von den Amis.. :(
Kommentar ansehen
08.09.2006 07:52 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_free_man: Typischer Kommentar, über den sich jeder gebildete Amerikaner wieder halb totlachen würden. (Ich auch, wenn´s nicht so traurig wär). Die blaue Polizei-Uniform haben die Amerikaner aus Europa übernommen. In Deutschland gab es sie schon vor dem ersten Weltkrieg. Nach ´45 hat man beschlossen, die Polizei-Uniform zunächst grün machen, ich glaube aufgrund der Tatsache, dass die Polizei die einzige noch unter Waffen stehende Institution Deutschlands sein sollte und ihr ja auch der BGS angehörte. Da wir jetzt aber wieder fleißig Kriege in aller Welt provozieren und Deutschland am Hindukusch und im Nahen Osten verteidigen und dafür wieder ein stehendes Heer haben, ist diese "Militarisierung" der Polizei nicht mehr nötig. Daher will man jetzt zu dem alten, zivilen Blau zurück.

P.S.: Dinge, die wir auch nicht von den Amerikanern übernommen haben, sondern die sie vorher aus Europa gelernt haben haben: Computer, Hot Dogs, Fritten und Burger, Rechtsvekehr, private Universitäten, Flugzeuge, Angriffskriege, Geheimdienste und Kolonialwirtschaft, Demokratie und das 3-Säulen-Prinzip, Gleichberechtigung und Emanzipation, SEEEHR viele Wörter und auch sonst beinahe alles, was es in den USA vor dem 2. WK schon gegeben hat.
Kommentar ansehen
08.09.2006 14:03 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: Wo Du gerade von Bildung sprichst: ;-)

" Nach ´45 hat man beschlossen, die Polizei-Uniform zunächst grün machen, ich glaube aufgrund der Tatsache, dass die Polizei die einzige noch unter Waffen stehende Institution Deutschlands sein sollte und ihr ja auch der BGS angehörte. Da wir jetzt aber wieder fleißig Kriege in aller Welt provozieren und Deutschland am Hindukusch und im Nahen Osten verteidigen und dafür wieder ein stehendes Heer haben, ist diese "Militarisierung" der Polizei nicht mehr nötig. Daher will man jetzt zu dem alten, zivilen Blau zurück."


Die Polizei wurde in der Tat aus dem Grund grün eingekleidet, weil sie die einzige noch unter Waffen stehende Institution in Deutschland sein sollte.

Aber..

Aber sie wurde nicht grün gestaltet, weil das ein Armeegrün sein sollte, sondern die ganze Uniform wurde bewusst unmilitärisch, sondern betont zivil und bürgerlich, mit harmonischen und nicht bedrohlichen Farben gestaltet.
Das klappte auch sehr gut.

Schöner Nebeneffekt war, dass sich Polizeibeamten auch in grossen Menschenmengen immer gut ausmachen liessen, weil der Normalbürger sich mit seiner Mode immer aus den Normalfarben (kräftiges blau, rot, grün, gelb, schwarz) bediente, die speziellen Tönungen der Polizei aber von der Mode nie benutzt wurden.
So wurde erreicht, was erreicht werden sollte: Hohe Präsenz, wenig Aggressionswirkung, hohe Bürgernähe.

Mit den neuen, blauen Uniformen sind die Beamten dagegen schlechter auszumachen, weil sie in den ebenfalls blau gekleideten Massen untergehen.

Naja, und die blau-silbernen Autos sind einfach nur noch hässlich. Auffallen tut das insofern gut gewählte Blau wohl, aber wie gesagt, nicht positiv.


Was nun Amerika angeht, kommt das "wiuieeeeöö" der Sirenen schon von dort und nciht von hier. ;-)
Aber das einmal exportierte blau müssen wir ja nun nicht reimportieren, wenn wir das Grün als gut erkannt haben.

Habe die Vorteile des blauen Designs sowieso nie verstanden.


Von daher werde ich mich in Sachsen für die nächste Zeit noch lieber aufhalten, als sowieso schon. Schickes Land, nette Leute und .... schicke Polizei. ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2006 21:40 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: die Bayern nicht aus der Reihe tanzen, dann sind es die Sachsen......

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?