07.09.06 11:32 Uhr
 2.078
 

Xenical: Fettleibige Teenager verlieren nachweislich an Gewicht

Durch eine einjährige Studie mit übergewichtigen Teenagern im Alter von zwölf bis 16 Jahren konnte der Studienleiter Professor Jean-Pierre Chanoine aus Vancouver feststellen, dass das Medikament Xenical Heranwachsenden bei der Gewichtsreduktion hilft.

Gegenüber Placebopräparaten konnte die Behandlung mit Xenical zu einer deutlicheren Gewichtsreduktion bei den Teenagern führen. Das durch Medikamente unterstützte Abnehmen konnte bei einer zeitigen Reaktion des Körpers sogar noch gesteigert werden.

Die detaillierten Untersuchungsergebnisse wurden auf dem International Congress on Obesity (ICO) in Sydney, Australien, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Teenager, Gewicht
Quelle: www.diabsite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 11:16 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, also ich finde so ein Medikament nur bei krankhaften Stoffwechselstörungen oder ähnlichen Erkrankungen, die Fettleibigkeit verursachen gerechtfertigt. Angefressene Fettleibigkeit sollte due Essenserziehung behandelt werden...
Kommentar ansehen
07.09.2006 11:37 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Sollen die Kinder doch lieber Sport machen und nicht den ganzen Tag vor dem Pc hängen. Solche Medikamente fördern nur die weitere Desozialisierung solcher Menschen. Die Eltern, die ihre Kinder solche Medikamente verabreichen, sollten sich schämen. Meine Meinung.

Mfg. Heal.
Kommentar ansehen
07.09.2006 12:56 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja im sinne von ..: Wozu abnehmen ? ich kann ja die Türen vergrößern, meine Klamotten umschneidern und meine Waage stabieler bauen ..
Fett = Reserven die verbaucht verden müssen ...
Natürlich erschwert das rumsitzen Sofa die Reservenverbrennung :D
Sport ist gesund, die zu erzielenden Erfolge schnell sichtbar und pro 10 kg reduziertem Gewicht wächst euer Penis um 1,5 cm ^^ Also nun ma rann :D
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:01 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nonsens

echt, dann geh ich doch gleich mal trainieren ;)
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:05 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr beiden solltet euch mal vorher informieren, um was es da geht.
Es geht nicht darum, dass man nachdem man zu fett gegessen hat und keine Lust auf Sport hat, sich einfach mal eine Tablette einwirft.

Man versucht Menschen zu behandeln, die krank sind, die keinen Sport mehr machen können, deren Herz schlappmacht.
Das Medikament soll aber nur eine zusätzliche Hilfe sein. Auch diese Patienten werden dazu gebracht, ihre Ernährung umzustellen und mehr Sport zu machen.
Aber dieses Medikament soll ihnen dabei helfen, dies auch zu erreichen.

Darum geht es.
Es soll keine Modedroge werden.
Dazu ist deren Wirkung auch zu gering.
Wenn man kein Sport macht und sich ungesund ernährt hilt auch dieses Mittelchen nicht.
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:11 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OMG YOU DAMN IDIOTS!!! checkts das endlich mal, nur weil ihr ein Traumgewicht habt, gebt den "Anderen" doch mal ne Chance auch abzunehmen. Und genau dasselbe wie beim Rauchen, einfach aufzuhören und plötzlich gesund zu leben ist unmöglich, man kapiert das endlich mal.
Kommentar ansehen
07.09.2006 13:21 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn mindestens 2 Personen aus meinem Umfeld die im Laufe des letzten halben Jahres mindestens 20 Kg agbenommen haben und mindestens 1 der nicht mehr raucht :D
Menschen haben alle Ressourcen in sich, um jede gewünschte Veränderung an sich vorzunehmen.
Eingeschränkt wird diese Regel durch krankhafte Störungen der Psyche bzw. physische Leiden.
Wer will der kann ...
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:08 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu Sport? Es gibt ja Xenical.

Pharmaindustrie freut sich.

Mein gott bin ich froh das ich nicht in diesem zurückgebliebenen Land leben muss.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:43 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kanada? DER_Schnupfen,
du bist, glaube ich, der erste, der Kanada ein zurückgebliebenes Land nennt.
Der ganze Rest zählt Kanada neben oder besser geschrieben hinter Finnland zu den fortschrittlichsten Ländern.

Und noch einmal, Xenical soll nicht den Sport ersetzen oder zum Fressen verleiten, sondern kranke Menschen beim Abnehmen "unterstützen"
Ohne Ernährungsumstellung und verstärkte Aktivität hilft Xenical sicher nicht.
Und so wird es, wenn überhaupt, von Ärzten verabreicht.

Ob und was für ein Schwarzmarkt es geben wird, muss sich erst noch zeigen.
Menschen sind unvernünftig. Das stimmt leider.
Es gibt ja diese komische Abnehmpille, die einen umbringt, wenn man nur eine zuviel einnimmt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:56 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie ohne ...: Sport und Ernährungsumstellung nicht funktioniert dann frage ich mich wozu sie überhaupt erfunden wurde ..
Den wenn betroffene Leute ihre Ernährung und ihre Aktivitäten umstellen, ist so eine Pille ja kaum von nöten ...
Dann müsste es ja theoretisch ja auch so gehen .. bzw wozu sich den Nebenwirkungen aussetzen .. ?
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:31 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ runeblade @ Mi-ka: Es geht nicht um kranke Menschen es geht um Teenager die zu dick sind. Und nun sag nicht, dass die alle krank sind.
Kann mir keiner erzählen, dass es gesünder ist mit Hilfe einer Tablette auf das Idealgewicht zu kommen anstelle von Sport und gesunder Ernährung.


Mfg. Heal.
Kommentar ansehen
07.09.2006 16:48 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@virtualnonsense/fake christianity: @virtualnonsense/fake christianity: Würdest Ihr Euch wirklich mal mit dem Thema auseinandersetzen würdet auch Ihr verstehen das man manchmal den Menschen einfach mehr bieten muß als die "richtigen" verhaltensregeln. Manchmal muß eben ein schnellerer Erfolg her, sonst ist alles nutzlos.

Die Pille ist nur zur Unterstützung da und keiner verspricht ein Wunder!

@fake christianity:

> Solche Medikamente fördern nur die weitere
> Desozialisierung solcher Menschen.

Das ist totaler Unsinn. Die Kinder werden issoliert weil sie Übergewichtig sind. Ich habe 27 Jahre an einem Schulweg gewohnt. Die Dicken sind meistens alleine gelaufen. Habe ich oft genug beobachtet.

> Kann mir keiner erzählen, dass es gesünder ist mit
> Hilfe einer Tablette auf das Idealgewicht zu kommen
> anstelle von Sport und gesunder Ernährung.

Behauptet ja auch keiner der sich damit auskennt.

Das Zeug hilft und darauf kommt es an. Von Kindern zu verlangen das sie immer vernünftig sind ist ja wohl zuviel verlangt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:07 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fake christianity: Lies es dir noch einmal durch.
Es geht nicht um dicke Kinder.
Es geht um "fette" Kinder.
Das sind Kinder die Krankheiten wie alte Menschen haben weil sie zu fett sind.

Warum man glaubt, dass Xenical hilft, wenn es nur in Verbindung mit Nahrungsumstellung und Sport funktioniert.
Na, weil es nachweislich mit Xenical schneller geht.
Und dieser Aspekt ist nicht zu verachten, alleine schon aus Motivationsgründen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 20:35 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na gut dann züchten wir Xenicaljunkies .....: Nach der Medikamententherapie werden die kleinen ja wieder in die Freiheit entlassen, in den Kalorienjungel.
Natürlich ist es schwer Kindern klar zu machen das sie die ganzen leckeren Sachen nich in sich reinstopfen können sondern ne Karotte oder einen Apfel bevorzugen sollen ...
Aber was man beachten muss ist das wenn die Kinder wieder auf sich allein gestellt sind, dass das Spiel entweder von neuem losgeht oder man hat sie vorbereitet und ihnen die Wichtigkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung unterbreitet.. Das Leben übersteigt die Dauer einer 12 wöchigen Medikamentenkur.
Ein eiserner Wille und ein Ziel vor Augen muss ihnen auf ihren Lebensweg mitgegeben werden sodas die Gefahr eines Rückfalls in alte Verhaltensweisen und Gewohnheiten eben aus bleibt.
Kommentar ansehen
09.09.2006 23:50 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe dass das neue Medikament nicht für diverse Magerkuren mißbraucht wird...
Kommentar ansehen
10.09.2006 00:36 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön und gut, das es jetzt sowas gibt, das eigentliche Problem bleibt aber trotzdem bestehen.

Ich habe mir vor ein paar Monaten eine Doku auf VOX? angesehen: Dicke Kinder in den USA.

Da gehen die Eltern doch tatsächlich schon morgens mit den Kindern zu Burger King und McDoof, und warum?
Da gibt es so viel Essen für so wenig Geld...
Und wo sind sie mittags und abends? Richtig, bei McDoof.

Worauf ich hinaus will: Egal ob McDoof oder Döner, bei den wenigsten, bei den allerwenigsten ist es eine Krankheit, bei den meisten ist es einfach eine Sucht, und sonst nichts, egal ob jung oder alt.
Mit solchen "Medikamenten" hilft man doch mehr der Pharma-Industrie zu neuen Umsatz- und Gewinnrekorden als sich selbst.
Ich warte nur auf den Tag, an dem "die Pille für den dicken Schädel nach einer Sauftur" kommt.
Wäre das nicht schön?
Abends fett feiern und morgens, bevor man zur Arbeit geht, wirft man sich eine Pille ein und der Schädel ist wieder klar...

Da die Fettleibigkeit in Deutschland nur minimal geringer als in den USA ist, wird dieses "Medikament" wohl auch hier ein Renner werden.

@Fleurmia:
Nicht ob, sondern WANN kommen ein paar geistige Überflieger auf die Idee, sich die doppelte Dosis zu geben um die Wirkung zu "verdoppeln", siehe Viagra, natürlich mit den entsprechenden Nebenwirkungen, siehe Viagra...
Kommentar ansehen
10.09.2006 22:43 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Pille geht´s schneller. Toll.
Ein guter Grund, diese Pille (wie in der Schweiz bereits geschehen, soweit ich weiss) in die Grund(!)versicherung aufzunehmen.
Damit all die Leute, die sich dickfressen, auf Kosten der Allgemeinheit schneller abmagern können.

Mehr Chemie, weniger Selbstdisziplin - natürlich, das braucht unsere Welt, aber dringend.
*ironie off*

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?