07.09.06 08:06 Uhr
 165
 

Libanon: Ende der See- und Luftblockade durch Israel heute Abend

Wie das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert mitteilte, wird Israel am Donnerstagabend die See- und Luftblockade gegen den Libanon aufheben.

Die Kommandopositionen am Flughafen Beirut und an den Häfen im Libanon werden im Moment von israelischen Soldaten kontrolliert.

Am Donnerstagabend soll die UN-Friedenstruppe UNIFIL dann die Kontrolle über die Kommandopositionen übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Ende, See, Libanon
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2006 21:15 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg un-resolution 1701: meinten die libanesen nicht, das deutschland erst kommen darf, wenn die israelis die seeblockade lösen? weil dann würde das ja in dem zusammenhang stehen, was vielleicht auch in die news rein hätte können.. schließlich war das ja eine wichtige bedingung für den bw-einsatz

um den sachverhalt erstmal "neutral" geklärt zu haben (:

nun zum eigentlich ding.

der prozess der jetzt beginnt ist ja auf die un-resolution 1701 zurückzuführen. diese soll die probleme in der region "langfristig" "lösen"

das war ja das ding, was die un angeblich langfristig -gemeinsam- im namen "aller" genaustens zum gunsten eben -aller- durchkalkuliert wurden ist

also kurz gefasst, von "neutralen" ländern, ein plan wie man dort unten für frieden sorgen kann

so schön so gut.. worauf will ich hinaus.. das was hier bis jetzt steht ist ja nichts neues und gravierendes... gäbe es da nicht einen haken der "mysteriöserweise" unbekannt ist..

und zwar das die un-resolution 1701 einseitig auf israelischer seite bereits während des libanonkrieges
"entwickelt" wurde...

das land, welches den angriffskrieg begann, hat selber die resolution geschrieben welche jetzt als un-resolution 1701 da steht oO

das ist doch völlig verrückt, sollte das tatsächlich stimmen zeigt die UN hiermit in aller stärke, das sie völlig ohnmächtig ist
Kommentar ansehen
07.09.2006 21:24 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
link vergessen ^^: schließlich hab ich mir das nicht ausgedacht

http://www.freace.de/...
Kommentar ansehen
08.09.2006 10:48 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Also erstmal hat Israel keinen Angriffskrieg begonnen sondern sich gegen Terroristen auf ausländischem Territorium verteidigt!

Nun zu deiner UN Resolution 1701: Diese ist wie du bemerkt hat recht einseitig. Dies hat jedoch die Ursache darin das Israel die Vorhergehend UN-Resolution voll erfüllt hat und alle besetzten Libanon-Gebiete geräumt hat. Die selbe resolution sah aber auch vor das die Hisbollah entwaffnet wird und die libanesische Armee die Grenzkontrolle übernimmt.

Israel hat seinen Teil erfüllt! Was hat der Libanon und die Hisbollah gemacht. Libanon hat nichts gemacht und Hisbollah hat aufgerüstet und seit Jahren Israel provoziert. Da brauch sich die UN nicht wundern das sie in Israel nicht viele freund hat!

Wie im wahren Leben - Die ehrlichen sind immer die Dummen!
Kommentar ansehen
08.09.2006 15:05 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bundesmarine soll ausserhalb von 6 SM kontrolliere: Wenn das wirklich so gefordert und vielleicht sogar durchgeführt wird, sollte man unsere Regierung wegen Verschwendung von STeuergeldern und wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung anzeigen.
Begründung:
6 Seemeilen entspricht ca. 10 km, ungefähr genug, dass mit kleinen schnellen Booten entsprechende Waffen weiter ungestört in den Libanon geschmuggelt werden können.
Für wie dämlich halten die Regierenden im Libanon (einschl. Ihrer Hisbollah-Mitglieder) den Rest der Welt?
Wenn bei der UN-Resolution 1701 schon der Teil der Hisbollah nicht eingehaltern wurde und URSACHE für die letzten Auseinandersetzungen war, wäre es fatal, wenn die Vorschriften zur Kontrolle des Seeweges durch die Bundesmarine Ursache für weitere Auseinandersetzungebn sein könnten.
Aber offenbar halten manche Menschen vertragliche Vereinbarungen nur für Empfehlungen, die sie immer wieder in Frage stellen können, bis die Gegenseite es leid ist und entweder nachgibt oder zuschlägt!
Man könnte sagen: Typische arabische Taktik!
Kommentar ansehen
09.09.2006 13:50 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der isses: <Also erstmal hat Israel keinen Angriffskrieg begonnen sondern sich gegen Terroristen auf ausländischem Territorium verteidigt!>

Genau das nenne ich einen Angriffskrieg.

Oder wie würde es wohl beispielsweise Polen sehen, wenn die Bundeswehr einen Grenzstreifen in Polen besetzt, die Bevölkerung ausbombt, den Danziger Ölhafen bombardiert, Warschau bombardiert und über das Land eine See- und Luftblockade verhängt?

Lächerlich dein Statement. Nicht nur lächerlich sondern zugleich zynisch und dämlich.
Kommentar ansehen
09.09.2006 13:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: "Wenn bei der UN-Resolution 1701 schon der Teil der Hisbollah nicht eingehaltern wurde und URSACHE für die letzten Auseinandersetzungen war, wäre es fatal, wenn die"

sehr schlau gedacht immer nur auf den Libanon einzuschlagen, dumm nur das die globale Vernetzung dazu geführt hat das man die Missetaten aller Parteien frisch auf den Frühstückstisch geliefert bekommt.

Israel hat sich noch immer nicht aus dem Libanon verzogen.
Israel entführt sogar Bürger einzelner Dörfer im Südlibanon, zwar nennen die das Verhaftung, aber einen Libanesen nach Israel zu verschleppen ist eine Entführung, egal wie man das in Israel nennt !

Und diese Dinge sind ein wiederholter Vertragsbruch seitens Israel.

Also werfe du hier besser nicht nur mit dem Mist in eine Richtung.
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:08 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung: ich liefere mal eben den Link nach den jesse_james bestimmt meinte.
http://de.news.yahoo.com/...

Nur mal so präventiv wewuma, bevor du gleich nach Beweise fragst.
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:28 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Generalstreik: Siehst Du, genau das meine ich, wenn ich sage, dass mit Verlogenheit argumentiert wird:
In dem von Dir geposteten Link lautet der letzte Satz: ........ und haben im Dorf N. die Männer den Soldaten des UN-Posten übergeben.
Hier gilt es, wie auch in anderen Fällen, das Weglassen ist genau so schlimm wie das Lügen!
Nochmal: Ich halte jede Art von Krieg für Sch..... !
Aber wenn von einer Seite - in diesem Fall war das nun einmal die Hisbollah - und der Stat Libanon hat oder konnte nichts dagegen unternehmen - Zivilisten seit Jahren beschiesst, dann ist es verständlich, wenn auch staatsrechtlich schwierig, dass sich der so beschossene Staat mit militärischen Mitteln wehrt.
Nur darum geht es - und hört auf Euch in die Tasche bzw. in Euer Weltbild zu lügen!
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:47 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Du versuchst deine Lügen mit Teilzitaten aus der News zu Wahrheiten zu verdrehen.

Der letzte Satz sagt nicht nur das man sie an die UN-Truppen übergab, sondern auch dieses hier:

"In drei früheren Fällen von Verhaftungen nach dem Waffenstillstand vom 14. August wurden die Betroffenen offenbar nach Israel gebracht"


Dort steht eindeutig in FRÜHEREN FÄLLEN, nicht aber in DIESEM Fall.


"Aber wenn von einer Seite - in diesem Fall war das nun einmal die Hisbollah - und der Stat Libanon hat oder konnte nichts dagegen unternehmen - Zivilisten seit Jahren beschiesst, dann ist es verständlich, wenn auch staatsrechtlich schwierig, dass sich der so beschossene Staat mit militärischen Mitteln wehrt."

Israel hat den Libanon dazu verdammt die letzten 6 Jahre NICHTS tun zu können.
Somit ist Israel auch Schuld daran was passiert ist.

Das Israel sich immer noch nur als Opfer sieht ist pure Heuchelei !
Kommentar ansehen
09.09.2006 14:59 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: Sorry Jesse, Du weisst, dass das Quatsch ist!

Erstens ist die Meldung in dem von Dir zitierten Teil "davon ausgegangen", d. h. es wird vermutet, und mein Vorwurf besteht darin, dass ein wesentlicher Teil WEGGELASSEN wird.
Das ist mein Vorwurf der Manipulation.
Und das Israel den Libanon dazu "verdammt hat nichts zu tun" - was bitteschön soll das sein?
Die Untätigkeit als die Hisbollah die von den Israelis geräumten Stellungen bezogen hat?
Die Quasi-Herrschaft der syrischen Armee im Libanon?
Die permanenten Anschläge von Hisbollah in Beirut etc. etc. etc.
Ich denke, Du solltest wirklich einmal darüber nachdenken, wer hier nicht umfassend informiert ist.
Und nochmal, auch für Dich:
Ich sehe Israel nicht als Opfer, sondern als Mittäter in einer Auseinandersetzung, die leider für Israel in vielen Fällen unvermeidbar ist!
Kommentar ansehen
09.09.2006 16:21 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: 1. Rede ich nicht davon wie du Israel siehst, sondern als was sich Israel selbst sieht.

2. "Und das Israel den Libanon dazu "verdammt hat nichts zu tun" - was bitteschön soll das sein?"

Wer hat vor 6 Jahren den Libanon in die Steinzeit gebombt und besetzt und nach dem Abzug seinem Schicksal überlassen ?

Wenn Israel dauerhaften Frieden mit dem Libanon gewollt hätte, hätte Israel auch dafür gesorgt den Libanon zu unterstützen die Hisbollah im Keim zu ersticken, sie hätten den Libanon sogar mitaufgebaut.

Statt dessen haben sie das Land dem Untergang geweiht.

Dann schauen sie auch noch ganze 6 Jahre lang zu, warten ab bis die Hisbollah das ganze Land unterwandert hat, bis an die Zähne bewaffnet ist und ein größeres Netzwerk geschaffen hat, als es andere Organisationen (a la Al Qaida & Co.) je schaffen könnten in diesem Land.

Israel schaute 6 Jahre lang zu wie sie beschossen wurden.

Jeder andere Staat hätte keine 6 Jahre gewartet, nicht mal 6 Wochen.

Israel hat 6 Jahre lang gewartet während immer wieder Israelis krepierten.

Worauf haben sie gewartet ? Das der liebe Gott die Feinde Israels bestraft ? Das der Heiland wiederkehrt uns sie ins gelobte Land führt (das Paradies) ?

Nicht mal die Amis würden 6 Jahre zu schauen und sich beschießen lassen.

Aber Israel denkt das als plausiblen Grund angeben zu können ?!


Und wäre Syrien nicht aus dem Libanon abgezogen, dann würde Israel heute noch zuschauen, weil ihnen der Verlust an eigenen Bürgern nicht besonders viel wert ist.

Genau so wie die 2 entführten Soldaten.



"sondern als Mittäter in einer Auseinandersetzung, die leider für Israel in vielen Fällen unvermeidbar ist!"

Nicht vermeidbar (?), das ist ebenfalls mumpitz.

Wer sich stets gegen alles stellt das israelische Entscheidungen in Frage stellt, der hat nunmal Probleme.

Man ignoriert die UNO, man ignoriert sogar immer wieder die Amis, man ignoriert soger die Versuche der Palästinenser die Frieden schaffen wollen.


Aber klar Israel ist der erste und einzige Mittäter weltweit der überhaupt nichts dafür kann das sie sich durch die gesamte Zeit ihrer Existenz nur mit Gewalt halten/wehren konnten.

Träum weiter.
Kommentar ansehen
09.09.2006 17:18 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sorry jesse-james: ich kann Dir weder argumentativ sonst folgen.
Jetzt ist Israel schuld, dass der Staat Libanon die Hisbollah nicht in den GRiff bekommt. Israel hätte Syrien aus dem Libanon jagen sollen?
Sorry Jesse, bei aller Freundschaft - Du hast von der Lage vor Ort offenbar wirklich keine Ahnung sonst würdest Du einen solchen Unfug hier nicht öffentlich verbreiten.
Auf der Ebene kann und will ich mit Dir nicht diskutieren!
In Einem gebe ich Dir allerdings Recht, und das habe ich auch bei SSN kund getan: Israel sollte so etwas wie einen Marshall-Plan für die Palästinenser auflegen, vielleicht ist das eine Chance gegen die Terroristen von der anderen Seite.
Kommentar ansehen
10.09.2006 16:23 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, keine Gegenargumente? Es ist schonseltsam!
Immer wenn man hier denkt, dass man sich sachlich mal so richtig fetzen kann, verschwinden die Protagonisten im Net-Nirvana um später mit ihren alten , falschen, Theorien, den gleichen Unfug zu verzapfen.
Sp+ürt man sie auf, verschwinden sie auf die gleiche Art und Weise - wie ein Guerillakrieger!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?