06.09.06 19:49 Uhr
 630
 

Fleischskandal: Anwalt des Selbstmörders erhebt gegen Medien schwere Vorwürfe

Der Großhändler Georg Bruner, verwickelt in den Fleischskandal, hat Selbstmord begannen. Nun hat sein Anwalt den Medien und Behörden Vorwürfe gemacht.

Der Anwalt hat gesagt: "Es ist offensichtlich, dass die Vorverurteilung durch die Medien - gefördert durch die überobligatorische Pressearbeit der Ermittlungsbehörden - den Selbstmord meines Mandanten zumindest mitverursacht haben."

Der Anwalt will nun prüfen, ob die Presse und Ermittlungsbehörden die Unschuldsvermutung verletzt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Medium, Anwalt, Fleisch, Selbstmörder
Quelle: www.solms-braunfelser.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 19:47 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen Medien heist es, der Mann hat umgebracht weil seine Firma pleite ist. Evt. nehmen sich die anderen Gammelfleisch-Händler am ihn ein Beispiel.
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:57 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beispielhaft Ich weiss gar nicht wo das Problem ist. Vieleicht sollte man aber diesen Vorfall zum Anlass nehmen die Kompetenz der Lebensmittelkontroleure auszuweiten. Wird einer bei unsauberen Machenschaften erwischt so sollte der Kontroleur eine Knarre auf den Schreibtisch und an das Ehrgefühl des Gauners abpelieren oder vor die Wahl stellen an die Presse zu gehen. Das der Anwalt jetzt sauer ist kann man nachvollziehen. Der hatte sich wahrscheinlich schon in Gedanken an die Dauer und Kosten so eines Prozesses eine neue Yacht , Finka auf Malle oder ähnliches ausgemalt. Dumm gelaufen. Vieleicht klagt er ja in eigener Sache auf Schadensersatz !
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:35 Uhr von eros_averna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar, die medien sind schuld natürlich, er selbst hat ja nix falsch gemacht.

und wenn man nicht schwimmen kann, liegts an der badehose.
Kommentar ansehen
07.09.2006 11:47 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kerl war 74: und stand vor den Scherben seiner Existenz. Konsequent, dass er da den Schlussstrich zieht. Schade nur, dass er damit die Ermittlungen behindert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?