06.09.06 17:55 Uhr
 4.879
 

Volkssport Filesharing: Bis zu zehn Millionen Deutsche sollen es machen

Mehr als ein Drittel aller Internetuser mit Breitbandanschluss nutzt regelmäßig Filesharing-Programme zum Tausch von Dateien. Zu dieser Schätzung kommt Oliver Moldenhauer vom "Fairsharing-Netzwerk".

Trotz einprägsamer Kampagnen wie "Raubkopierer sind Verbrecher" wurde hierzulande noch kein Tauschbörsennutzer zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Man geht sogar davon aus, dass nachts 80 % des Intenetverkehrs durch Filesharing verursacht werden.

Das Verwenden von Programmen wie BitTorrent ist ohnehin nicht in jedem Fall verboten. Klägern fällt es außerdem oft schwer einen Flatrate-Inhaber zu identifizieren, da die Löschung der Anschlussdaten in dem Fall vorgeschrieben sei, so ein Anwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M:H:S
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Million, Filesharing, Volkssport
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"
Schweden: Implantierte Chips als Zugtickets eingeführt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 17:20 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für viele sicherlich keine wirklich neue Nachricht.
Allerdings sind sollten sich Computer-Laien mal den Artikel zu Gemüte führen. Viele Behauptungen, die die Populärmedien oft ohne Prüfung übernehmen,werden dort anschaulich erklärt und widerlegt.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann sollten sich: die herren die das sagen bei diversen konzernen wie bmg oder sony rec. mal überlegen, warum das so ist. abzocken wird selten bestraft, aber wenn´s um filme oder musik geht, ist der "kunde" gnadenlos.
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:17 Uhr von bogdan2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte: ip zurück verfolgen und einbuchten! @ belissy
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:24 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich mein Problem: Wenn im Fernsehen nur Schrott und im Radio nur Müll läuft und die meisten Spiele fürn Arsch sind, dann mach ich mir doch lieber ein eigenes Tagesprogramm mit TorrentDownloads. Iss doch auch viel günstiger. Abgezockt werde ich durch den Staat doch eh schon, was soll ich mich denn noch mehr abzocken lassen und noch mehr Geld den Verbrechersyndikaten zukommen lassen. Wenn mir Filme oder sonstwas wirklich gefällt, dann kauf ich mir es auch.
Darüberhinaus gibt es eine riesige Grauzone bei dem was legal und was illegal ist. Ich hab mal gelesen, dass man Fernsehaufnahmen legal laden darf. Naja, mir Wurscht. Mein Rechner läuft seit einem Jahr, fasst ohne größere Pause, da freut sich nur mein Stromanbieter.
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:38 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volkssport dann Volksmord: Wenn von den Lobbyisten durch die Regierung sich kriminalisieren lassen - dann erst recht. Möglicherweise ist die Lobby das Problem und nicht die Filesharer.
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:42 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja man stellt doch immer wieder eine Vernachlässigung des Unrechtempfindens fest ...
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:04 Uhr von maksel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit rr: BitTorent = BitTorrent

mit zwei "r"
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:17 Uhr von Bongolus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist den bitte das Unrechtsbewustsein der Industrie?

http://www.mysongbook.com

Die mußten 3/4 ihrer Inhalte rausnehmen weil se ja gegen Urheberrecht verstoßen. Da hört es doch auf...

Greetz Bongolus
Kommentar ansehen
06.09.2006 23:20 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maksel: ok, danke !
ich hab eine nachricht an nen admin geschickt, hat sich aber just in dem moment abgemeldet.
Kommentar ansehen
07.09.2006 03:33 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ..: Ich will sehen wie der Statt 10 Millionen Deutsche einbuchtet .. haben wir 10 Millionen Soldaten und Polizisten ? :D
Kommentar ansehen
07.09.2006 04:45 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meistens sind des doch sowie Pornos und Sexfilme die ausgetauscht werden und danach kommen die kinofilme... oder was meint ihr dazu?

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:26 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Mio???? Ich glaube nicht das 10 Millionen Deutsche noch Filesharing Porgramme benutzen, die sind nämlich immer mehr in den Hintergrund der "Vertriebsmöglichkeiten" von was auch immer geworden.

Die großen "busts" gegen Filesharer haben doch ihre spur hinterlassen.

Ich glaube zwar das 10 Mio Deutsche regelmäßig, bewusst udn beabsichtig Urheberrechte verletzen, aber auf anderem Wege.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:31 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlendes Unrechtsbewußtsein: Alle sind Schuld, die böse Film- und Musikbranche, die Politiker, der Staat an sich, nur nicht die Raubkopierer.

Die ganzen Ausreden über schlechtes Fernsehprogramm und teure Musik berechtigen nicht zu Straftaten. Im Sinne der ehrlichen Nutzer sollte härter gegen Urheberrechtsverletzungen vorgegangen werden. Ich habe keine Lust an der Kinokasse oder beim Kauf von Software diese Schäden mitzuzahlen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:38 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch kein wunder das es zum Volkssport wird, wenn ich mir die Preise für ein Aktuelles Windows Vista anschaue ...
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:47 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ über mir: Preise für WIndows Vista?????

wow da kann jmd in die zukunft reisen und schon Vista kaufen^^

Du hast aber recht, das Windows eine teure software ist, wenn du jedoch mal die kaufpreise zu anderer software vergleichst ist das preis-leistungsverhältnis von windows unschlagbar, sofern man freeware und freie software außen vorlässt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:48 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zap0xfce2: Dann müsste Auto klauen auch zum "Volkssport" werden, wenn ich mir die aktuelle Preise bei Porsche ansehe.

Wenn du dir kein Vista leisten kannst, das auch nicht mehr kostet als Windows XP, musst du halt ein anderes Produkt wählen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:52 Uhr von pokaface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erneut @über mir: Man darf Äpfel nicht mit Birnen vergleichen! (Ach! Ich liebe deisen Satz! ;-) )

Wenn man es mal realistisch betrachtet gibt es mit Ubuntu und Debian genau 2 Linux versionen, die einen Umstieg ermöglichen, ohne alles neu lernen zu müssen.

Zurück zu deinem Vergleich, auf einen Porsche kann jeder verzichten, auf Windows nicht, basta!
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:59 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft Windows unverzichtbar? Ich bin auch nicht gerade ein großer Freund von Linux Betriebssystemen, aber Microsoft Windows für private Nutzer als unverzichtbar zu erklären, ist schon weit hergeholt.
Kannst du ohne dieses Betriebssystem nicht Leben? Was kannst du denn mit Fedora Core, Suse Linux, Kanotix, Mandriva und wie sie alle heißen nicht machen, was für dein Leben unverzichtbar ist?

Das sind für mich die ausreden, die Illegales handeln rechtfertigen sollen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:59 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ über mir: mhh SuSE vergessen was ;)
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:23 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schlenzer: Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen - Kann man ohne PC nicht leben?

Wer sich keinen PC leisten kann hat auch kein Recht darauf, einen zu besitzen - basta!
Das ist eben nicht so wie bei einem Kühlschrank, Fernseher usw.

Ich hatte als Jugendlicher kein Geld für ein Mofa - trotzdem habe ich keines geklaut. Ich habe gespart und mir mit 18 ein Motorrad gekauft.

Aber diese Lösung ist heute wohl "uncool" und zu langwierig ...

Glücklicherweise konnte ich meinen Kindern ähnliche Werte anerziehen - so gibt es in unsere Familie nicht ein Programm, einen Film oder auch nur ein mp3-Lied, welches nicht regulär erworben wurde.
Das ist wirklich ein gutes Gefühl.
Kommentar ansehen
07.09.2006 09:49 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlenzer: Gothic 2dNdR spielen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 10:02 Uhr von schlenzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natsukawa: Verstehe, man muss ja auch wieder viel in die Hardware für Gothic 3 investieren, da reicht das Taschengeld natürlich nicht mehr für legale Software.
Kommentar ansehen
07.09.2006 10:46 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir: vorstellen, dass ein preiswertes legales Angebot pro Titel (0,10€) oder Film (2 €) eine Minderung des Filesharings
nachsich ziehen würde. Sind wir doch mal ehrlich, die 1000 Millionen, die die Schauspieler pro Jahr kassieren, stammen doch von den Käufern, weitergereicht durch die Filmindustrie. Auf Grund dessen sieht der Endkunde nicht mehr ein, horente Preise für (ORIGINALKOPIEN) im Laden zu blechen. Wegen der Millionen Teilnehmer im Netz
kann ich mir weiterhin vorstellen, dass man eine Art Anonymität geniesst.
Kommentar ansehen
07.09.2006 11:50 Uhr von ollir2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.....neues Filesharersystem kommt früher oder später, sicherer als edonkey.
ohne rückverfolgung von ip.

bin mir sicher das es da schon einige tüchtige
programmierer/hacker gibt, die etwas in dieser art zusammenbasteln.

d.h. vorteil für filesharer und die musíkindustrie kann sich vorerst wieder ihre anwälte sparen.
Kommentar ansehen
07.09.2006 12:11 Uhr von melinux1979
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht Ironie Ich bezahl doch GEZ ... also darf ich Filesharing machen

*** ironie aus ***

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?