06.09.06 16:14 Uhr
 4.313
 

Forschung: Mäuse sind keine Fans von Käse

Wissenschaftler der britischen Manchester Metropolitan Universität konnten nachweisen, dass Mäuse Käse nicht so gerne essen, wie man bisher vermutet hat. "Mäuse haben sich fast vollständig ohne Käse oder etwas ähnlichem entwickelt", so David Holmes.

David Holmes und seine wissenschaftlichen Mitarbeiter untersuchen die tierischen Gewohnheiten im Umgang mit der Nahrung.

Mäuse finden lediglich den Käseduft interessant - der Geruch tritt in der natürlichen Umgebung der kleinen Nager nicht auf. Essen würden sie den Käse aber weniger. Körner und Früchte, die viel Zucker enthalten, werden als Nahrung bevorzugt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fleurmia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fan, Forschung, Maus, Käse
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 16:12 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wurde mal wieder eine falsche Legende aufgedeckt... frage mich, wieso man bei Mäusefallen dann Käse als Lockmittel benutzt... naja.. mir solls recht sein... ich bin der Meinung, dass die alten totschlagenden Mäusefallen durch Lebendfallen ersetzen sollte... Sie müssen ja nicht gleich sterben, wenn man sie loswerden will..
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:15 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nett, aber nicht neu. Man hat schon vor Jahren festgestellt, das die Mäuse früher den Käse nur deswegen gefressen haben, weil er das einzige erreichbare Lebensmittel war. Schinken hing an der Decke, Brot war in Kisten, Korn in Silos. Aber die Käselaiber lagen früher (heute auch noch) in den Kellern der Käsereien und Bauern offen herum. Also, was soll man da als Maus machen? ;-) Und die Comicwelt hat natürlich das ihre für die Verbreitung diese Klischees getan.
Kommentar ansehen
06.09.2006 21:41 Uhr von biberstern
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach ja: ich mag käse bin aber auch keine maus^^
Kommentar ansehen
07.09.2006 03:10 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Sonst werden Mäuse ja überall als die Käsefans überhaupt dargestellt.
Kommentar ansehen
07.09.2006 05:54 Uhr von Festus57
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ohje, ohje, wie schrecklich! Nun müssen die ganzen Drehbücher von Tom und Jerry allesamt umgeschrieben und die bereits bestehenden Filme abgeändert werden.
Zum Glück sind das ja Zeichentrickfilme und die Haupdarsteller sind nicht so leicht sterblich wie in anderen Serien, man kann also entscheidende Szenen leicht wiederholen.
Aber jetzt mal im Ernst, für diese Erkenntnis braucht man eine Universität.
Das ist ein Nagetier und für weichen Käse braucht dieses Tier wohl kaum ein derart scharfes Nagergebiss.
Es ist wie @JustMe27 schon sagte, weniger die Frage was sie am liebsten mag sondern eher die Frage was sie kriegen kann, welches Angebot der Maus vorliegt.
Und @Fleurmia, was das Fangen von Mäusen betrifft, lebendfallen schön und gut aber was dann.
Ab in Nachbars Garten damit und Hoffen das sie nicht mehr zurück kommt. Oder es braucht sie ein Versuchslabor.
Vielleicht gibt man gibt sie in die Zoohandlung als Terrarienfutter für Schlangen oder Warane.
WEDER NOCH!
Kein Schlangenliebhaber würde Tiere aus natürlicher Population verfüttern, die Gefahr der Übertragung von Krankeiten wäre für die Reptilien zu groß. Auch Versuchslabore würden eher Tiere aus kontrollierter Zucht vorziehen um keine Ergebnisverfälschungen zu Riskieren.
Und die Maus, denke ich, würde ein gebrochenes Genick in einer herkömmlichen Falle, dem verspeist werden von einer Schlange oder der Quälerei in einem Labor sicher auch vorziehen.
Also das Beste ist immer noch die natürliche Art der Mausefalle, eine Katze.
Kommentar ansehen
07.09.2006 08:44 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Speck: fängt man Mäuse!
Kommentar ansehen
07.09.2006 11:12 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Käse oder was. Wer gibt denn Forschungsgelder frei für so nen Blödsinn ?
Stell ich mir lustig vor.
Aber am besten fängt man Mäuse mit nem Stück
Schocki in der Falle. Oder ner Katze.
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:46 Uhr von bergfreek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Salve Salvas: kann dem Salvas nur zustimmen ... Katze oder Schokolade in der Falle wirken tatsächlich.
Kommentar ansehen
07.09.2006 15:20 Uhr von f1r3fr0g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bergfreek: "Katze oder Schokolade in der Falle wirken tatsächlich."

Katze in der Falle *am Kopf kratz* Na ob das die Mäuse anlockt... :D
Kommentar ansehen
07.09.2006 17:44 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz was neues: Hier werden immer öfters Meldungen die schon Jahrhunderte alt sind als neu verkauft.
Eine bevorzugte Nahrung ist Mehl mit Wasser vermischt. Darauf fahren Mäuse ab.
Das die Käse mögen sollen glauben die Menschen nur weil sie es so im TV sehen. Aber die Wahrheit wird auch heute niemanden interessieren.
Man wird auf Mäusefallen nachwievor Käse sehen.
Kommentar ansehen
09.09.2006 23:21 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja das ist ja schon lange bekannt - mich würde eher interessieren, wer dieses Mäuse lieben Käse-Gerücht in die Welt gesetzt hat!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?