06.09.06 16:19 Uhr
 2.786
 

Jungmetzger in Deggendorf als Nestbeschmutzer im Fleischskandal beschimpft

Der 19-jährige Sebastian W., der für die Aufdeckung des Deggendorfer Fleischskandals mit verantwortlich war, wird jetzt von seinen früheren Arbeitskollegen mit wüsten Beschimpfungen, teilweise auch mit Drohungen angegangen.

Sebastian hatte vor vier Monaten mit Aufzeichungen über Unregelmäßigkeiten in seinem Beschäftigungsbetrieb begonnen, die er in einem Koffer aufbewahrte; dieser war aus seinem PKW gestohlen worden. Die Details gerieten dem Betrieb nun zum Verhängnis.

Für viele sei er durch seine Gammelfleisch-Dossiers zum Helden avanciert, für einige seiner Ex-Kollegen ist er ein "Nestbeschmutzer" und ist SMS-Drohungen ausgesetzt. Sebastian kennt keine Angst, aber eine Handy-Nummer der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fleisch
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2006 16:51 Uhr von Petty EUR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, das gibts überall: Die Amtstierärztin, die vor BSE gewarnt hat, wurde von ihrem Arbeitgeber gefeuert, getrietzt und darf bis heute ihrem eigentlichem Beruf nicht nachgehen.

Das Schlimmste : Sie wird von den größten Schmutzfinken überhaupt gepiesackt : Den Politikern und ihren Staatssekretären. Denn die waren ihre Arbeitgeber....
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:06 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nestbeschmutzer? das sind wohl eher die leute, die den ganzen skandal zu verantworten haben. der chef der betroffenen firma hat sich ja schon selbst gerichtet - ein 1a schuldeingeständnis.

Mad
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:39 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört auch leichen zufressen: und schon gibts keine "gammelfleischskandale" mehr ;)
Kommentar ansehen
06.09.2006 17:41 Uhr von m.floessel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja nur ist der Mensch von Natur aus Fleischfresser, alles andere ist unnatürlich....
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:19 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xxxx: Alle Betrüger mit Namen und Adresse in der Zeitung bloßstellen und die betroffenen Läden sofort schließen (und nie wieder öffnen).
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:22 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hat Zivilcourage! Von solchen Leuten brauchen wir mehr und nicht solche Weicheier, die bei den Drecksgeschäften mitmachen.
Die verantwortlichen Betrüger gehören lebenslänglich hinter Gitter und sie sollten jeden Tag mindestens vier Jahre über das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufenes Fleisch essen.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:33 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. der mensch ist und war noch nie ein fleischfresser
2. völlig belanglos weil menschen gesund vegan leben können.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:40 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Humbug: Der Mensch ist Allesfresser und das Verdauungssystem ist auf gemischte Kost ausgelegt.

http://www.antivegan.de/
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:40 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
änemie: Wie immer, wieder am Thema vorbei.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:43 Uhr von Festus57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fleisch oder Salat = Klug oder Dumm: aenima_vegan
Das dachte ich mir das sich die Vegetarier-Fraktion hier auch noch meldet und ich habe mich ehrlich gesagt schon gewundert das es doch so lange dauert.
und
m.floessel
Du hast natürlich Recht, der Mensch ist von Natur aus Fleischfresser.
Ohne Fleischnahrung könnte sich der Mensch gar nicht als solcher Definieren, es würde ihm schlicht der Verstand dazu fehlen.
Ohne Fleisch wäre der Mensch nicht das geworden was er ist und ob dies nun ein allzu großer Verlust wäre sei dahin gestellt.
Ich persönlich esse den Salat aber lieber auf Umwegen, ich lasse zuerst die Schweine oder Rinder damit Füttern.
Meine Devise - Brot für die Welt, die Wurst für mich!
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:46 Uhr von EuleNRW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vegan ist nicht gesund: Veganisch ist nicht gesund!

Fleisch enthält viele lebenswichtige Bestandteile.
Die man durch veganische oder vegetarischer Ernährung nicht oder nur schwer bekommen kann.

Der Mensch ist aber auch kein reiner Fleischfresser, er ist ein Allesfresser d.h. er benötigt beide Nahrungsquellen um optimal funktionieren zu können.

Der Mensch begann als Pflanzenfresser aber erst durch den Verzehr von Fleisch war es dem Menschen möglich ein größeres Gehirn zu entwickeln und somit zu dem heutigen Menschen zu werden.

Fakt ist wer sich nur vegetarisch/veganisch oder auch nur von Fleisch ernährt, ernährt sich unnatürlich und somit auch ungesund.
Kommentar ansehen
06.09.2006 18:50 Uhr von Nico_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: "und schon gibts keine "gammelfleischskandale" mehr ;)"

Aber dafür Pestizid- und Genfutterskandale...
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:08 Uhr von Festus57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätt da mal ne Frage und zwar an die Vegetarier.
Wenn Ihr doch alle so gegen Fleisch und Fleischprodukte seid, weshalb gebt Ihr Euch denn immer soooo große Mühe den Veg.-Produkten das Aussehen von Fleisch zu geben.
Entweder Steaks oder Würstchen aus irgendwelchen undefinierbarem Zeugs???
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Festus: Die Frage hat mir mal ein Vegi recht plausibel beantwortet: Dazugehören! Damit man beim nachbarschaftlichen Grillfest eben auch seinen Burger oder sein Schnitzel auf den Grill legen kann. Was dann drin ist, spielt weniger eine Rolle. Tofu-Wurst, z.B. schmeckt nach gar nix.
Kommentar ansehen
06.09.2006 19:55 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinstein und euleNRW: Klugscheisser mit null Ahnung.
Richtig, das Gehirn hat sich offenbar durch den Fleischkonsum in kurzer Zeit überdimensioniert, aber dass der heutige Mensch Fleischfresser sei, ist wissenschaftlich nicht haltbar und wird auch nicht so propagiert.
Das Gebiss jeden Tieres lässt Rückschlüsse auf seine Verwendung zu und damit offenbart sich der Mensch als Pflanzenfresser. Er hat keine Reisszähne sondern Mahlzähne, damit kann er gar kein Fleisch essen. Ferner fehlt ihm das Urikaseenzym, damit ist es für ihn sogar tödlich, Fleisch zu essen. Warum der asugestorbene Neandertaler Flesichfresser war, ist nicht ganz geklärt. Fakt ist aber, der moderne Spätaussiedler- Neandertaler, kam weit früher aus Afrika- hat ihn nicht etwa ausgerottet, der Neandertaler war nicht fortpflanzungsfähig mit dem modernen Menschen, nach einer Generation war Schluss- ähnl. wie bei Maultier/Maulesel, die ja als Pferd, Esel Mischung auch nicht fortpflanzungsfähig sind.
Als Mensch konnte der homo also nur gebratenes Fleisch vertragen, das er entweder zufällig nach Wald- Steppenbränden fand, oder erst vom Neandertaler die Kochkunst kennengelernt hat.
Ansonsten hat er seinen B12 Bedarf wie die POrimaten heute noch, durch Vezehr seines Kotes gedeckt. Ab und an wird es wohl auch Kannibalismus gegeben haben, bei Schimpansen beobachtet man dies heute noch. Ansonsten Insekten und Würmer, etc.
Dass Vegan/ Vegetarisch ungesund sei, ist aber der grösste Unfug aller Zeiten und zeigt eher, dass die Entwicklung des Gehirns zwar fortgeschrotten ist, ansonsten dieses aber nicht benutzt wird.
Wer soll diese Bahauptung wann und wie wissenschaftlich fundiert aufgestellt haben?
Ich kann sie sofort widerlegen.

All die NAsen, die ähnliches behaupten, kennen gar keine Vegetarier, sondern nur Pseudovegetarier. Die kochen nämlich ihre Nahrung ebenfalls zu "Tode", wie der Fleischfresser. Damit enthält sie vor allem auszehrende Melassen,die im Darm stinkende Gase verursachen. Kommt dann noch Milch, Käse etc. dazu, die meist künstlich erzeugt sind,a usserdem viele Körnerprodukte, dann ist die tödliche Mischung perfekt.
Vegetarier müssen Obst und Gemüse selbstverständlic roh essen, was roh nicht verträglich ist, ist auch nicht für den Menschen gedacht. Kein Tier, ausser domestizierte und vom Idioten anhängige, fressen etwas, was ihnen nicht zuträglich ist. Kühe wurden nachweislich krank vom Fleischverzehr, den ihnen der Mensch aufgezwungen hat.
Kein Tier, auch nicht die Säuger, trinken nach der Stillphase Milch. Wer nur die Inhaltsstoffe betrachtet, ja, da ist Milch gesund, aber sie gerinnt sofort zu einem schweren Klumpen im Magen und beginnt, Kohlensäuregase zu produzieren. Die so vielgelobten Körner sind ebenfalls nicht zuträglich. Da sie nicht verdaut werden können- fehlende Enzyme- liegen sie lange im Magen udn Darm und führen nachweislich zu schweren Schäden, insbesondere alles Krebsarten in diesem Bereich.
Künstliche Hefen und Backtriebmittel tun ihr Übriges.
Neuerdings wird propagiert, Salat sei gar nicht gesund, er enthalte keine nennenswerten vitamine etc. Das ist richtig, nur, Salat ist ein Sättigungsmittel , das lange vorhält, während bspw. Fleisch wie auch Zucker, Mehle etc. Hunger erzeugen. Je mehr Fleisch man ist, desto grösser wird das Verlangen nach weiterer Nahrung.
Jetzt muss ich essen.
Ciao
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:02 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aenima: LOL, du schreibst das jetzt seit mehreren Monaten jedesmal, wenn irgendwo was mit "Fleischskandal" oder änlich gemeldet wird:

"Hört endlich auf, Leichen zu fressen"

Kann man so eine Dauermeldung per Sternshort-Automat einstellen? Geht das vielleicht nur als Premiumnutzer oder so?
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:38 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ writinggale: "Bist Du Dir so sicher, unter den heute vorherrschenden Umständen, selbst nie Aas im Leben gefressen zu haben. Wenn Dir das keinerlei Kummer bereitet, dann gratulieren wir Dir zu Deiner noch eisernen Gesundheit!"

????

Bitte???
Ich wollte mich doch nur etwas drüber lustig machen, dass das eigentlich so ihre Standardaussage ist... im Sinne von, "hm wieder mal eine originelle Aussage - das hätte ich jetzt nicht von der Userin erwartet die aenima_v. heißt". Will heißen, ich freue mich immer was von ihr zu lesen - über die vielfältigen Standpunkte und auch überzeugende Argumentation halt. ROFL

Das war also noch nichtmal inhaltlich auf die News bezogen!

Weiterhin soll die Aussage doch wohl bedeuten, dass ALLES Flesich was der durchscnittliche Mensch isst, AAS und LEICHE ist. Daher macht dein Posting keinen Sinn, denn wer schonmal Fleisch gegessen hat, hat nach veganischer Ausdrucksweise LEICHE/AAS gegessen. Da muss man sich nicht sicher oder unsicher sein, das ist dann einfach so!
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:40 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix Döner: Bääääh
Kommentar ansehen
06.09.2006 20:43 Uhr von EuleNRW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Die Aussage das anhand des Gebisses man sagen kann des der Mensch ein Pflanzenfresser ist... ist falsch das menschliche Gebiss ist das Gebiss eines Allesfressers das heißt sowohl Pflanzen als auch Fleisch. Und der Mensch hat Reißzähne nur heißen sie bei uns da sie nicht sonderlich groß sind Eckzähne. Und der Mensch stirbt nicht wenn er rohes Fleisch ist, es gibt genug Rezepte die rohes Fleisch enthalten. Aber auch Affen essen mehr als nur Würmer.. bei Pavianen hat man schon häufig beobachten können wie sich sich auf Flamingos und ähnliche Vögel stürzten und diese verspeisten.

Fakt ist eine gesunde Ernährung besteht aus einer ausgewogenene Ernährung, dazu gibt es eine Reihe sehr schöner Schaubilder.

Was heißt hier das Milch künstlich sein soll???
Ich komme selber vom Land und bin Chemisch-technischer Assistent.
Aber wie man Milch und ähnliches künstlich herstellen soll ist mir schleierhaft.

Der Teil das nur was man roh essen kann auch wirklich für den Menschen gedacht ist, ist durchaus nachvollziehbar und will ich auch nicht bestreiten aber es schmeckt einfach besser.

Bei der Zersetzung von Milch entsteht Kohlensäure??? Also wenn ich Milch trinke (und ich trinke viel Milch) hab ich eigentlich nie das Verlangen zu "rülpsen" oder ähnliches.

Das Kühe krank werden wenn man denen Fleisch gibt ist total klar weil sie sind Pflanzenfresser sind. Sie besitzen "riesige" Mahlzähne und mehere Mägen! um mit dem sehr zähen Cellulose (Hauptbestandteil von Pflanzen) fertig zu werden. Bei Kühen ist der Blinddarm auch noch sehr lang da er bei der Verdaung dieses bei Kühen sehr wichtig ist da sie ja Gras und sowas fressen, bei Menschen dagegen ist er sehr klein.

Körner= Krebs??? Wie das denn wenn die wie du sagst nicht mal verdaut werden wei du sagst?
Mag sein das die Schalen der Körner schelcht zu verdauen sind aber das innere ist sogar sehr gut verdaulich.

Mehl erzeugt Hunger? Schonmal Mehl gegessen??? Also ich finde das sehr sättigend und auch Fleisch macht mich sehr satt, wobei ich nachdem ich son Kopfsalat verspeist habe immer noch Hunger habe. Dann ess ich mir ein gutes Schnitzel und dann hat sich das.Dann bin ich satt.

MFG EuleNRW
Kommentar ansehen
06.09.2006 21:18 Uhr von m.floessel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: Nein, können sie nicht.
Kommentar ansehen
06.09.2006 21:19 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aeni-irgendwas: Was willst du jetzt bitte sagen??? *totlach*
Kommentar ansehen
07.09.2006 12:29 Uhr von Der.Buhmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*baaahh*: das Thema "vegan" langweilt mich...
ich muss trotzdem was dazu sagen... ;)

1)
eine Ernährung, zu der man zusätzlich noch Vitamine und Ersatzprodukte nehmen muss kann NICHT gesund sein!
Eine ehem. Bekannte von mir ist mit 18 in die Wechseljahre gekommen, auf Grund ihrer "achso gesunden" veganen Ernährung!
ich könnt kotzen wenn mir irgendein Veganer erzählen will wie gesund das wäre!

2)
was ist wohl anspruchsvoller für Intellekt/Geschick?!
Das erlegen eines Mammut, oder das Pflücken einer Blume?! XD
btw.: haben wir Menschen ein Gebiss was uns erlaubt beides zu Essen. Wir brauchen keine Reisszähne weil unser Verstand unsere Waffe ist... naja... ok... bei den meisten... zumindest bei denen die verstehen ihn zu füttern! ;)

3)
seid ihr Vegis nicht sicher, dass euch der Fleischkonsum nicht fehlt?
mir ist aufgefallen, dass die meistens Vegis sehr militant und aggressiv sind... nicht so ausgeglichen wie die Carnivoren (wenn´s ums Thema "Essen" geht)!! *ggg*

4)
macht doch was ihr wollt!
es ist eure Gesundheit!
ich esse Fleisch weil es mir schmeckt. Ich brauch nicht täglich mein Steak. Das ist mit Sicherheit auch nicht gesund...
ABER LASST MICH UM HIMMELS WILLEN ESSEN WAS ICH WILL!!!
es geht mir sowas von auf die Nerven wenn andere Leute mir in mein Essen rein reden wollen!

ich habe fertig!
Kommentar ansehen
07.09.2006 14:45 Uhr von waldy39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wat geht: wer kann denn von Gemüse alleine Leben!
Kommentar ansehen
08.09.2006 21:51 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EuleNRW: Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hä#ttest, wäre Dir aufgefallen, dass ich die Sache mit den Schimpansen selbst dargelegt habe. Auch die Ursache des früher wohl üblichen Kannibalismus liegt wohl in der Tatsache begründet, dass der VB12 Bedarf ab und an per Fleischorgie aufgefüllt wurde.
Ansonsten; wo glaubst DU denn, sind die Reisszähne, um die Beute festzuhalten und täten zu können, beim Menschen?
Das ist ein grosser Stiefel, den Du da erzählst. Allesfresser ist der Mensch ebenfalls nicht,d a er viele Dinge nur gekocht zu sich nehmen kann, bspw. viele Nachtschattengewächse. die Serotonin enthalten. Auch Fleisch ist gefährlich, nicht tödlich, das habe ich auch nicht geschrieben. Das Fleisch, das wir heute konsumiern, ist durch Fleischbeschau, Aufzuchtmethoden etc. nicht "natürlich". Tiere in freier Natur haben Würmer, Parasiten wie Trichinen etc., die tödlich sein können für den Menschen und es auch in Urzeiten waren.
Mehlprodukte: Mehl wird umgehend in Traubenzucker gewandelt,daher das Sättigungsgefühl, weil dem Gehirn signalisiert wird, Nahrung. Bei Salat ist das erst mal nicht so, da laum nennenswerte Botenstoffe dadurch angeregt werden. Die Faser ist aber langfristig im Magen Darm und wirkt traktionsfördernd, was immens wichtig ist, Mehl/Backwaren hingegen werden umgehend aufgeschlossen zu Traubenzucker und der Rest gammelt im Darm und verursacht kleine Verletzungen der Darmwand, produziert eine Menge Säure, das bewirkt dann, dass die Wunden dauerhaft werden. Je ursprünglicher das Mehl, also Urmehle, vollkorn etc, desto schlimmer. NIcht umsonst hat der Mensch sich die Mühe gemacht, das Mehl immer feiner und weiser zu bekommen, weil man schon früh merkte, dass das Gift ist.
Ich habe nicht von künstlicher Milch, sondern von künstlichem Käse gesprochen. Wie Wein, kann auch Käse künstlich produziertw erden, Fleisch überigens auch. Die Jaaner haben da ein Verfahren erfunden, Fleischstückchen in eine Säure zu legen, dann "wächst" das mit der Zeit zusammen und ergibt ein "schönes Bratenstück". So wird auch Abfall noch verwertbar. Mit Schinken wird das schon lange gemacht, das sind die beöiebten und billigen Hinterschinken, besonders die in Toastform. Dazu dann die "Scheib... käse" in Toastform, fini.
Dass Du nicht rülpsen musst,nach dem Milchtrinken, ist kein Problem. Die Kohlensäuregase entstehen bei vielen Menschen langsamer- das hängt auch u.a. mit der Gewöhnungsphase in der Kindheit nahc dem Stillen zusammen- damit ist die Milch bereits im Darm und dort werden die Gase u.U. verteilt (12m Länge kann ganz schön was aufnehmen). Dazu kommt, manche empfinden Fürze als was natürliches, je kräftiger die stinken, desto gesünder. Das Gegenteil ist allerdings der Fall. AUch der Kot eines sich adäquat ernährenden Menschen stinkt nicht- ist sicher auch eine Saceh der Befindlichkeiten- und kann problemlos gegessen werden, dto. der sehr heilsame und gesunde Urin. Der Kot eines "Allesfressers" stinkt hingegen bestialisch, der Urin ebenso.
Also, nix Allesfresser, mal ganz abgesehen von den fehlenden Tötungswerkzeugen, auch Aas wäre tödlich für Menschen. dass der Mensch ein Vielfrass ist, bestreite ich hingegen nicht, allerdings muss er diese ganzen Scheissdinge meist kochen, was die Natur den Arten nicht gegeben hat.
Das mit dem Hunger anregen wird übrigens sehr bewusst vion der Industrie ausgenutzt,. So fressen die lowsugar, lowfat Fresser die doppelte bis dreifache Menge auf einmal,weil die Signale ausbleiben. Da die "Nahrung" beriets aufgeschlossen ist, geht sie auch durch ,wie nix und wieder wird zugeschlagen.
Und da hat noch einer gefragt, wei man sich mit Gemüse allein ernähren könne. Ich habe wegen einer sehr schweren Erkrankung mehrere Jahre nur Rohkost gegessen, mit bestem Ergebnis.
Kommentar ansehen
12.09.2006 23:22 Uhr von EuleNRW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Alter Schwede...wie kann man nur so .. sein.

Ich hab deinen Beitrag sehr wohl genau gelesen, mag sein das ich einige Stellen nicht so gut erkennen konnte weil mir vor lachen die Tränen im Auge standen.

Wofür hat der Mensch Schneide- Eckzähne???
Zum zerkleinern von Nahrung wie etwa Fleisch oder meinetwegen auch Äpfel und ähnliches.ECHTE Pflanzenfresser wie Pferde Kühe und ähnliche besitzen NUR MAHLzähne.
Menschen brauchen keine Zähne um ihre Beute zu packen. Wir haben das von der Natur am besten dazu fähige Hilfsmittel das es gibt unsere Hände.
Und wir essen auch heutzutage noch sehr oft rohes Fleisch.Wie zum Beispiel Mett und so.( Ach übrigens ist dir bekannt wieviele Tiere wir nachts im Schlaf essen so ganz ausversehen (Spinnen....usw), nur so mal nebenbei bemerkt.)
Außerdem kann man heutzutage auch noch sehr oft Fleisch von Wildtieren kaufen und essen. Was glaubst du was mit dem Fleisch von Tieren passiert die geschossen werden während der Jagdsaison. Da ist dann nicht viel mit beobachteter Aufzucht.


Die Salzsäure die im Magen! nichtz im Darm (da wird mit Enzymen verdaut und Säure würd ich mal so ganz spontan nicht zu den Enzymen zählen) produziert wird ist nicht mal 2%ig und ist auch nur bei falscher!!! Ernährung schädlich.

Selbst wenn bei der Verdauung von Milch CO2 entstehen würde (Hätte ganz gern von dir mal die vollständige Reaktionsgleinung davon)
wäre das überhaupt nicht schlimm. Wer Wasser mit Kohlensäure trinkt nimmt auf jeden Fall mehr CO2 ein als bei der Verdauung von milch überhaupt entstehen könnte.

Die Geschichte mit deinen Mehlprodukten und dem Zucker ist auch totaler Schwachsinn. Weißt du eigentlich wieviele Sorten Zucker es gibt???
Bei der Verdauung von Mehlprodukten werden meherer Umwandlungsschritte benötigt und jedes Mal ensteht ein anderer Zucker der weiter umgewandelt wird, deswegen soll man auch soviel Brot essen, weil die Verdauung solange dauert und dem Körper so über einen langen Zeitraum Energie zur Verfügung gestellt wird.
Wenn man vernünfitg kaut entstehen keine Verletzungen im Darm und selbst wenn, kleine Verletzungen heilen sehr schnell wieder. Und wieso sollte das solange darin rumgammeln, wie oft gehst du denn mal aufs Klo??? Alle 2 Monate?!

Der Mensch hat immerschon versucht Mehl feiner zu mahlen, weil es sich so besser verarbeiten lässt und der Mensch schon immer ein Bedürfnis dazu zu hatte das etwas möglichst rein ist.

Was hast du immer mit Säure??? Du hast überhaupt keine Ahnung wie Säure funktioniert! Schonmal was von Wasserstoffionen gehört?
Was du mit dem Fleisch meinst war sicherlich was anderes als eine Säure, ich denke mal irgendeine Proteinlösung.
Mit der Abfallverwertung... das amcht man schon seit tausenden von Jahren den der Mensch weiß das er nichts verschwenden sollte.

Bei der Verdaung entsteht zwar auch CO2 aber auch ne Menge anderer Gase und jetzt tu nicht so als wär CO2 so gefährlich, da ist ein ganz normales Gas was überall vorkommt und ohne dieses Gas würd es die Menschen nicht geben weil die Pflanzen den CO2 zum Atmen brauchen und dabei Sauerstoff herstellen *freu*.

Ich möchte gern mal wissen wie du das mit dem Geruch rausgefunden hast +haha+
Bestialisch ist ein schönes Wort oder, aber weißt du auch was wirklich bestialisch riecht? Versuchs mal mit einer Leiche die wochenlang in der Ecke lag, danach ist ein furz wie ein wundersames Parfüm.
Urin? na dann mal Prost.

Hab ich gesagt das diese ganzen light low sugar produkte und alles sonstige gesund ist. Ganz nebenbei mal hast du schonmal so richtig frische Milch getrunken ich meine so direkt von der Kuh ohne die ganzen fettreduzierenden Verfahren in der Molkerei. Sowas geiles haste wahrscheinlich noch nie gekostet, kommst wahrscheinlich aus irgendeiner größeren Stadt in der die Städter meinen das sie wüssten wie die Natur funktioniert und das unbedingt denen vom Land kundtuen müssen.

Es geht hier um gesunde Menschen (es gibt nämlich acuh Menschen die Allergien gegen Obst und Gemüse haben egal ob gekockt oder ungekocht was machen die denn dann elendig verhungern oder was), Ausnahmen gibt es immer.

Ach übrigens ist man heutzutage der Meinung das Allergien entstehen, weil das Immunsystem zu wenig in der Kindheit zu tun hatte, also wenn irgendwas mal irgendwie ein wenig verunreinigt sein sollte ist das nur halb so wild, ist ja nicht so das man nach einer Grippe gleich in die Holzkiste hüpft.
Und ein trainiertes Immunsystem macht so ziemlich alles platt.

Bin mal gespannt ob von dir noch irgendwas kommt, inhaltlich wird das wahrscheinlich wieder sehr sinnfrei sein aber egal, was zu lachen gibts bei dir ja immer.



MFG EuleNRW

P.S. Hab mir das ganze von dir heut mal nich ganz so genau durchgelesen wie beim letzten Mal, ist ziemlich schwierig sowas zu lesen was so total gegen alle Lehren und Jahrtausenden der Erfahrung geht.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?